> > > > Motorola vor möglichem Wiedereinstieg in den Tablet-Markt

Motorola vor möglichem Wiedereinstieg in den Tablet-Markt

Veröffentlicht am: von

motorola neuAuch wenn Motorola derzeit zwischen den Stühlen sitzt, da die Übernahme durch Lenovo noch nicht abgeschlossen ist, arbeitet man beim traditionsreichen Hersteller weiter an einer umfangreichen Ausweitung des eigenen Portfolios. Dazu gehört nicht nur die Smartwatch Moto 360, die vermutlich im Rahmen der IFA gezeigt wird, sondern aktuellen Berichten zufolge auch ein neues Tablet.

Davon zumindest geht Phone Arena aus und beruft sich dabei auf gut informierte Kreise. Derzeit würde das Unternehmen gleich drei verschiedene Modelle testen, jeweils eines mit 7, 11 und 12,5 Zoll. Die größten Chancen auf einen Verkaufsstart soll dabei das kleinste Gerät haben, das zunächst mit einem Snapdragon 801 erprobt wurde, die Serienfassung soll jedoch mit Nvidias Tegra K1 auf den Markt kommen.

Einen baldigen Start soll es jedoch nicht geben, frühestens im Sommer 2015 seien damit zu rechnen, so das Portal. Unter Umständen wird das Gerät dann ähnlich wie das Moto X den eigenen Wünschen entsprechend anpassbar sein. Hierbei beruft man sich auf eine frühere Aussage des ehemaligen Motorola-Chefs Dennis Woodside, der den Einsatz des Moto Maker für ein Tablet als möglich beschrieb.

Sollten sich die Gerüchte bewahrheiten, steht zumindest in Hinblick auf den Namen ein Punkt fest. Denn die Bezeichnung Xoom darf Motorola nicht mehr nutzen, vor fast genau einem Jahr einigte man sich diesbezüglich mit dem Zahlungsdienst Xoom Corp.

Dabei ist der Name eng mit Android-Tablets verbunden, die erste Xoom-Generation war gleichzeitig das erste Gerät, das mit Android 3.0 „Honeycomb“ in den Handel kam. „Honeycomb“ erschien Anfang 2011 parallel mit Android 2.3.3 und sollte das Betriebssystem in Hinblick auf Tablets optimieren; zuvor gab es nur die von Smartphones her bekannte unangepasste Benutzeroberfläche. Doch schon rund ein halbes Jahr später kam das Ende, aufgrund von Kosteneinsparungen hatte Google sich dafür entschieden, die Versions-Stränge 2.x und 3.x sowie die eigene Lösung für Google TV zusammenzulegen. Motorola selbst hielt dies nicht davon ab, eine zweite Xoom-Generation zu veröffentlichen. Hier setzte man auf zwei verschiedene Display-Diagonalen, die jedoch beide nicht an den Erfolg des ersten Xoom anknüpfen konnten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar95983_1.gif
Registriert seit: 30.07.2008
Bayern
Leutnant zur See
Beiträge: 1157
Ja Bitte Bitte Motorola bringt wieder ein Tablet, ich habe noch ein Xoom habe schon nach einem neuen geguckt, aber da wird mir nur schlecht wollte etwas größer 12" allerdings disqualifiziert sich das Samsung wegen dem antiquarischen Homebutton der super in der sinnlosen Mitte liegt und die Hände links und rechts am Tablet sind zumindest bei mir.
Noch dazu ist das Xoom unzerstörbar was das bei mir alles aushalten musste vor allem das Display leider ist es mitlerweile viel zu langsam und die Software hat auch so ihre macken leider sonnst ein Top Gerät vor allem der Akku hält und hält und das seit über 2Jahren, ohne erkennbaren Leistungsverlust.

Vor allem in Standbay nach über einer Woche gehts immer noch, unser Asus ist eigendlich fast nur leer okey kostete auch etwas weniger und braucht zum laden eine ewigkeit das Xoom ist doppelt so schnell voll.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MediaPad M5: Unterhaltungskünstler mit Android 8

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MEDIAPAD_M5

Seitdem feststand, dass Huawei das P20 nicht auf dem MWC vorstellen würde, gab es nur eine Frage: Smartwatch oder Tablet? Vorgestellt wurde letzteres - und zwar in gleich dreifacher Form. Denn das MediaPad M5 wird in entsprechend vielen Versionen auf den Markt kommen, deren Schwerpunkt aber... [mehr]

Erinnerungen an Courier: Microsoft plant klappbares Tablet

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_COURIER

Microsoft soll aktuell an einem ungewöhnlichen Tablet arbeiten, das sich zusammenfalten lassen könnte. Zudem solle der Fokus bei der Bedienung auf dem Stylus liegen. Wenig überraschend würde bei dem potentiellen Gerät Windows 10 als Betriebssystem dienen. Es heißt, dass das neue Tablet intern... [mehr]

Google testet mysteriöses Fuchsia OS auf dem Pixelbook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FUCHSIA

Es gibt schon längere Zeit Gerüchte, dass Google unter dem Codenamen Fuchsia ein neues Betriebssystem entwickeln soll. Bisher sind allerdings noch keinerlei Informationen zu dem Projekt durchgesickert, doch nun gibt es erste Details zum Einsatzgebiet. Demnach testet Google das neue... [mehr]

Amazon kündigt den Kindle Oasis in der Farbe Champagner Gold an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

Amazon erweitert die Farbauswahl seines eBook-Readers Kindle Oasis. Das Gerät wird demnächst vom Versandhändler auch in einer champagnergoldenen Farbvariante angeboten. Das Gehäuse bleibt dabei unverändert und wird weiterhin aus Aluminium hergestellt. Darüber hinaus soll durch... [mehr]

Günstiges iPad gilt als gesetzt: Apple zielt auf das Chromebook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPAD_MINI_4

Mit einer High School hat sich Apple einen ungewöhnlichen Ort für seine erste Produktvorstellung des Jahres 2018 ausgesucht. Angesichts der Thematik könnte es jedoch keinen besseren Platz geben. Denn dass es um ein verstärktes Engagement im Bildungsbereich geht, daraus macht man kein Geheimnis.... [mehr]

Eintrag bei Zulassungsbehörde deuten zwei neue iPad Modelle an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPAD_PRO

Einträge der Regulierungsbehörde Eurasian Economic Commission (EEC) verraten, dass Apple die Zulassung für zwei neue Tablets erhalten hat. Die Geräte werden mit den Bezeichnungen A1893 und A1954 aufgelistet und bisher trägt keines der erhältlichen iPads diese Bezeichnung. Somit gilt es als... [mehr]