> > > > Motorola vor möglichem Wiedereinstieg in den Tablet-Markt

Motorola vor möglichem Wiedereinstieg in den Tablet-Markt

Veröffentlicht am: von

motorola neuAuch wenn Motorola derzeit zwischen den Stühlen sitzt, da die Übernahme durch Lenovo noch nicht abgeschlossen ist, arbeitet man beim traditionsreichen Hersteller weiter an einer umfangreichen Ausweitung des eigenen Portfolios. Dazu gehört nicht nur die Smartwatch Moto 360, die vermutlich im Rahmen der IFA gezeigt wird, sondern aktuellen Berichten zufolge auch ein neues Tablet.

Davon zumindest geht Phone Arena aus und beruft sich dabei auf gut informierte Kreise. Derzeit würde das Unternehmen gleich drei verschiedene Modelle testen, jeweils eines mit 7, 11 und 12,5 Zoll. Die größten Chancen auf einen Verkaufsstart soll dabei das kleinste Gerät haben, das zunächst mit einem Snapdragon 801 erprobt wurde, die Serienfassung soll jedoch mit Nvidias Tegra K1 auf den Markt kommen.

Einen baldigen Start soll es jedoch nicht geben, frühestens im Sommer 2015 seien damit zu rechnen, so das Portal. Unter Umständen wird das Gerät dann ähnlich wie das Moto X den eigenen Wünschen entsprechend anpassbar sein. Hierbei beruft man sich auf eine frühere Aussage des ehemaligen Motorola-Chefs Dennis Woodside, der den Einsatz des Moto Maker für ein Tablet als möglich beschrieb.

Sollten sich die Gerüchte bewahrheiten, steht zumindest in Hinblick auf den Namen ein Punkt fest. Denn die Bezeichnung Xoom darf Motorola nicht mehr nutzen, vor fast genau einem Jahr einigte man sich diesbezüglich mit dem Zahlungsdienst Xoom Corp.

Dabei ist der Name eng mit Android-Tablets verbunden, die erste Xoom-Generation war gleichzeitig das erste Gerät, das mit Android 3.0 „Honeycomb“ in den Handel kam. „Honeycomb“ erschien Anfang 2011 parallel mit Android 2.3.3 und sollte das Betriebssystem in Hinblick auf Tablets optimieren; zuvor gab es nur die von Smartphones her bekannte unangepasste Benutzeroberfläche. Doch schon rund ein halbes Jahr später kam das Ende, aufgrund von Kosteneinsparungen hatte Google sich dafür entschieden, die Versions-Stränge 2.x und 3.x sowie die eigene Lösung für Google TV zusammenzulegen. Motorola selbst hielt dies nicht davon ab, eine zweite Xoom-Generation zu veröffentlichen. Hier setzte man auf zwei verschiedene Display-Diagonalen, die jedoch beide nicht an den Erfolg des ersten Xoom anknüpfen konnten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar95983_1.gif
Registriert seit: 30.07.2008
Bayern
Leutnant zur See
Beiträge: 1136
Ja Bitte Bitte Motorola bringt wieder ein Tablet, ich habe noch ein Xoom habe schon nach einem neuen geguckt, aber da wird mir nur schlecht wollte etwas größer 12" allerdings disqualifiziert sich das Samsung wegen dem antiquarischen Homebutton der super in der sinnlosen Mitte liegt und die Hände links und rechts am Tablet sind zumindest bei mir.
Noch dazu ist das Xoom unzerstörbar was das bei mir alles aushalten musste vor allem das Display leider ist es mitlerweile viel zu langsam und die Software hat auch so ihre macken leider sonnst ein Top Gerät vor allem der Akku hält und hält und das seit über 2Jahren, ohne erkennbaren Leistungsverlust.

Vor allem in Standbay nach über einer Woche gehts immer noch, unser Asus ist eigendlich fast nur leer okey kostete auch etwas weniger und braucht zum laden eine ewigkeit das Xoom ist doppelt so schnell voll.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MediaPad M3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_TEASER_KLEIN

Weihnachten naht und damit auch ein neues MediaPad: Nachdem Huawei sich beim Sprung von Generation 1 zu 2 Zeit gelassen hat, kommt mit dem MediaPad M3 die dritte Auflage nun nach fast genau einem Jahr in den Handel. Die Hände in den Schoß gelegt hat man nicht, wie die technischen Daten zeigen. Ob... [mehr]

Huawei MediaPad M3 Lite 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_LITE_10

Apple und Samsung auf den Plätzen eins und zwei, Huawei dahinter: Was bei Smartphones schon etwas länger der Fall ist, gilt seit dem ersten Quartal auch für Tablets. Denn dank eines Plus' von von einem Drittel innerhalb eines Jahres konnten die Chinesen Amazon und Lenovo überholen. Damit sich... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5 angeblich mit Intel Kaby Lake und 512 GB Speicherplatz

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsoft wird 2017 das Surface Pro 5 auf den Markt bringen. Dabei soll natürlich auch ein technisches Upgrade gegenüber dem Pro 4 (noch im Bild) eintreten. Genauere Details glänzten bisher durch Abwesenheit. Jetzt sind Informationen durchgesickert, laut denen Microsoft seinen Brückenschlag... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5: Vorstellung wohl im April

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT

Aktuellen Gerüchten zufolge plant Microsoft für den April 2017 ein Event rund um Windows 10. Auf der Veranstaltung soll es nach aktuellem Wissensstand aber ausdrücklich nicht um das kommende Creators Update gehen. Vielmehr rechnen die meisten Quellen derzeit damit, dass die Redmonder... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5 mit Kaby Lake aber weiter mit proprietärem...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Das Microsoft Surface Pro 4 hat mittlerweile schon wieder rund anderthalb Jahre auf dem Buckel. Für ein mobiles Endgerät ist das schon eine ganze Zeit, so dass bald mit einem Nachfolger zu rechnen sein sollte. Zwar stellte Microsoft im Oktober 2016 neue Surface-Gerätschaften, wie den... [mehr]

Apple kündigt iPad Pro mit 10,5 Zoll an und aktualisiert 12,9-Zoll-Variante

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPAD_PRO_10_5

Apple hat während der WWDC 2017 zwei neue Versionen des iPad Pro vorgestellt. Neben der komplett neuen Diagonalen mit 10,5 Zoll wird die bereits bekannte Variante mit 12,9-Zoll-Display einem Update unterzogen. Das neue 10,5-Zoll-Modell soll im Vergleich zum kleinsten Modell mit 9,7 Zoll eine um... [mehr]