> > > > Microsoft Deutschland stellt Surface Pro 3 im Video vor

Microsoft Deutschland stellt Surface Pro 3 im Video vor

Veröffentlicht am: von

Microsoft2012

Mit dem Surface Pro der dritten Generation hat Microsoft sein wandelbares Windowstablet noch mehr darauf getrimmt, ein Notebook zu ersetzen. Unser Ersteindruck von der Computex 2014 fiel bereits recht positiv aus. Allerdings ist das Surface Pro 3 im deutschen Einzelhandel nach wie vor nicht verfügbar. Immerhin hat Microsoft Deutschland bereits (mindestens) ein Surface Pro 3 erhalten.

Boris Schneider-Johne, der Produkt Manager von Microsoft Deutschland, hat es sich nicht nehmen lassen, den Hoffnungsträger seines Unternehmens in einem anschaulichen Video auf deutsch vorzustellen. Er geht vor allem auf Neuerungen wie das größere Display oder den noch flexibleren Kickstand ein.

Auf der Produktseite des Surface Pro 3 können zwar bereits verschiedene Konfigurationen des Surface Pro 3 vorbestellt werden, eine Auslieferung erfolgt aber erst zum 28. August 2014. Der Verkaufspreis liegt ja nach Ausstattung zwischen 799 und 1.949 Euro. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (20)

#11
Registriert seit: 08.12.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2566
Kommt auf deine Konfiguration an. Es gibt i3-4020Y, i5-4300U und i7-4650U zur Auswahl. Hat aber anscheinend "Kühlprobleme" ab dem i5, throttelt recht schnell. Pendelt sich dann bei 60°C ein und ehöht den Takt nicht. Beim Surface 2 wurde das ganze dann meines Wissens auf 80°C erhöht, womit ein höherer Takt möglich war.

Surface Pro 3 schaut ziemlich gut aus, gerade das größere Display von 12" ist optimal.
#12
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12472
Huch, die Begrenzung auf 60 Grad erstaunt mich sehr..
Klar, bei 80 Grad (meines SP2) neigte die Rückseite dazu nicht mehr anfassbar zu sein, aber kaputtgegangen ist davon (bisher) nichts.
Daher hätte ich schongerne die Option alles aus der CPU rauszuholen was geht... Naja, wahrscheinlich wirs third-party-software dafür geben oder gar mit Intels eigener "Extreme Tuning Utility".
#13
Registriert seit: 17.09.2006
München
Redakteur
Beiträge: 3951
Naja also zumindest vom SP2 merkst du HINTEN nix von der Hitze, das Ding steht ja auf dem Kickstand und den stört das wenig. Nur Display und Rahmen sind halt schwarz und werden SEHR heiß, so das man den Touchscreen nicht unbedingt anpacken mag. Arbeiten mit Touchscreen in praller Sonne ist echt unkool.
Ich bin echt am überlegen, bei Erscheinen auf das SP3 zu wechseln, allerdings hab ich schon so ein paar Dinge die mich am SP2 nerven und die das SP3 wohl kaum besser macht. Hmm
#14
customavatars/avatar147743_1.gif
Registriert seit: 15.01.2011

Kapitän zur See
Beiträge: 3419
Was nervt denn?
#15
Registriert seit: 17.09.2006
München
Redakteur
Beiträge: 3951
Ich wünsche mir mehr Skalierungsmöglichkeiten für die Software - sowohl von Drittherstellern (gut, für die kann MS erstmal nix...) als auch zu den Windows-Apps selbst. Das Display ist bombe, aber Schriften sehen auf einem Retina-Macbook einfach immer noch 100 Mal besser aus.
Dann könnten sie bitte endlich mal ein touchfreundliches Office rausbringen. 2013 ist zwar schon nicht schlecht, aber von "für den Touchscreen gemacht" sieht dann doch anders aus.

Microsoft hats da halt schwierig, sie müssen alles im idealfall so entwickeln, dass es auf dem Desktop und auf Tablets genausogut funktioniert. Aber Herausforderungen machen das Leben halt spannend. Apple hat sichs da einfach gemacht ala "Wenn du halt einen Touchscreen willst, dann kauf die gefälligst ein iPad und nutze nur 5% der Features".

Der Appstore zum Beispiel ist immer noch der Tod, da ist a) nichts los und b) findet man die wenigen guten Dinge kaum. Überhaupt müsste MS halt mal ein paar Funktionen zusammenlegen. Warum gibt es einmal die Systemsteuerung und dann die PC-Einstellungen? Beide machen hin und wieder das Gleiche, aber nur mit einem von beiden kommt man nicht aus - was soll das denn nun wieder?
Ich habe viel Hoffnung für die One-Kampagne, wo alles schon irgendwie ineinander passt.

MS macht mit Windows 8.1 schon ne Menge gut, wenn die noch direkt das Feature implementieren würden, mit dem man die Vollbild-Apps auf Anwendungsrahmen verkleinern kann - das wärs. Mal gucken ob das noch kommt.
Ich mag W8.1 (und das Surface) und ich will eigentlich auch dabei bleiben, aber sie müssen an ihrer Software halt noch ein wenig schrauben bis das alles so richtig glatt läuft.
#16
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12472
@linuxlebt:
Deine Argumente haben aber so ziemlich nichts mit dem Sp3 zutun... diese Probleme hättest du mit jedem kompakten Windows 8.1 Gerät...
Frage ist ja, was würdest du denn dann kaufen? Auf Android hättest du garkein gescheites Office und auf nem Mac, keinen Touchscreen oder Pen-Eingabe.
Chrome OS vieleicht? Oder Touch Linux?

Ja, zum Glück ist die Rückseite der heisseste Part. Der Bildschirm ist zumindest im Indooreinsatz bei mir nie so heiss geworden. Ich nehme an das ist gewissermaßen gedämmt. Die CPU und die Kühlkörper sind ja auch auf der Rückseite des PCBs angebracht.


EDIT: Btw, hangelst du dich etwa immer manuell durch die Systemsteuerung oder PC Einstellungen?
Das ist doch von XP Zeiten ;) Unter Win 7 und vorallem Win 8 geht alles mit der Suchfunktion viel, viel schneller und man kommt gleich in die richtige Abteilung.
#17
Registriert seit: 17.09.2006
München
Redakteur
Beiträge: 3951
Zitat DragonTear;22446298
EDIT: Btw, hangelst du dich etwa immer manuell durch die Systemsteuerung oder PC Einstellungen?
Das ist doch von XP Zeiten ;) Unter Win 7 und vorallem Win 8 geht alles mit der Suchfunktion viel, viel schneller und man kommt gleich in die richtige Abteilung.

Naja das geht alles schon. Aber schon die Tatsache, dass die Einstellungen mal nur in einem Fenster und mal nur im Vollbild sind nervt halt tierisch. Es fühlt sich halt einfach inkonsequent an.

Und ja, das meiste betrifft nicht unbedingt die Hardware (und nein es gibt auch nichts vergleichbares, leider), aber wenn MS schon mal glänzen will, dann sollten sie das auch auf der Softwareseite.
#18
Registriert seit: 08.12.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2566
Zitat DragonTear;22445385
Huch, die Begrenzung auf 60 Grad erstaunt mich sehr..
Klar, bei 80 Grad (meines SP2) neigte die Rückseite dazu nicht mehr anfassbar zu sein, aber kaputtgegangen ist davon (bisher) nichts.
Daher hätte ich schongerne die Option alles aus der CPU rauszuholen was geht... Naja, wahrscheinlich wirs third-party-software dafür geben oder gar mit Intels eigener "Extreme Tuning Utility".


War mein SP2 am Anfang genau so, wurde dann per FW auf 80°C erhöht. Die Frage ist nur ob es beim SP3 möglich ist, da ein extra Chip verbaut ist, der das ganze mit überwacht.

Mir würde ein SP3 mit i3, 4gb, 128GB für 850€ gefallen. Leider gibt es den i3 nur mit 64GB.
i5 ist in meinen Augen zur Zeit schon nicht notwendig, da er schnell throttelt und warm wird, der i3 hingegen läuft mit seinen 1,5GHz durch und hat auch nur eine TDP von 11,5W anstatt 15W, sollte also auch eine höhere Akkulaufzeit mit sich bringen.
#19
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12472
Zitat linuxlebt;22446501
Naja das geht alles schon. Aber schon die Tatsache, dass die Einstellungen mal nur in einem Fenster und mal nur im Vollbild sind nervt halt tierisch. Es fühlt sich halt einfach inkonsequent an.

Und ja, das meiste betrifft nicht unbedingt die Hardware (und nein es gibt auch nichts vergleichbares, leider), aber wenn MS schon mal glänzen will, dann sollten sie das auch auf der Softwareseite.


Ich glaube MS könnte es da garnicht richtig machen...
Für touchbetrieb ist das desktopbasierende Menu zu klein und schlecht bedienbar und wenn nur noch die Metro-mäßige Oberfläche für alles bleibt, würden die ganzen leute die das nicht ausstehen können, ebenfalls unglücklich sein-
Daher war dies wohl der bestmöglichste kompromiss: Das wichtigste was man vieleicht on-the-go- bearbeiten muss ist per touch bedienbar und das detaileirte was man eher am Tisch mit dem Touchcover oder Maus machen kann, ist im alten Desktop-look.
#20
Registriert seit: 17.09.2006
München
Redakteur
Beiträge: 3951
Naja sie können ja meinetwegen zwei Menüs machen. Wie du bereits sagtest, eins nur mit Basics und eins mit mehr ala "mehr Optionen anzeigen". Aber dann müssen beide Menüs auch brauchbar erreichbar sein. Klar ist das nicht einfach, aber einfach wär ja auch langweilig. Bei den Programmen ist es ja zum Beispiel so: Die "Hauptseite" listet alles Programme die man haben will und ist individuell gestaltbar, wenn man dann doch ALLE Programme sehen will sind sie nur einen Klick weg - das beste Konzept meiner Meinung nach.

Der Schritt den Desktop als solches auf dem Desktop-PC direkt zu booten war ein sehr richtiger (und wichtiger) Schritt. Die Umgewöhnung von "Klicke auf den Startbutton, geh zu den Programmen und klick dann mühsam durch bis du hast was du willst" zu "drück die Windowstaste, tipp zwei Buchstaben deines Wunschprogramms und drück enter" hat doch im Endeffekt bei Vista angefangen und in 8.1 hat man dem ganzen eben eine neue Optik hinzugefügt.
[Dieser Part könnte nach Meckerei und Fanboyism klingen] Hätte Apple das gemacht wären alle steil gegangen wie "Revolutionär" das Startmenü jetzt sei, alles total super und ich weiß nicht was. Wenn MS das macht, dann nölen erstmal alle, weil ja nicht alles wie immer ist[/Meckerei]

Klar ist es nicht einfach ein Bedienkonzept auf vier Plattformen (Desktop, Tablet, Smartphone, Konsole) zu bringen, aber bisher machen sies gut - auch wenn noch viel zu verbessern ist. Und Apple dümpelt noch mit "wir haben zwei Bedienkonzepte die sich.. ähem.. total ähnlich sind" rum.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Huawei MediaPad M5: Unterhaltungskünstler mit Android 8

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MEDIAPAD_M5

    Seitdem feststand, dass Huawei das P20 nicht auf dem MWC vorstellen würde, gab es nur eine Frage: Smartwatch oder Tablet? Vorgestellt wurde letzteres - und zwar in gleich dreifacher Form. Denn das MediaPad M5 wird in entsprechend vielen Versionen auf den Markt kommen, deren Schwerpunkt aber... [mehr]

  • Leistung des Apple A12X im neuen iPad Pro beeindruckend

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLEIPAD2018

    Apple entwickelt schon seit geraumer Zeit seine SoC für das iPhone und iPad selbst. Der neuste mobile Prozessor A12X Bionic ist im neuen iPad Pro zu finden und bereits während der offiziellen Vorstellung versprach der Hersteller, dass der Chip eine hohe Leistung bieten würde. Dieses Versprechen... [mehr]

  • Google testet mysteriöses Fuchsia OS auf dem Pixelbook

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FUCHSIA

    Es gibt schon längere Zeit Gerüchte, dass Google unter dem Codenamen Fuchsia ein neues Betriebssystem entwickeln soll. Bisher sind allerdings noch keinerlei Informationen zu dem Projekt durchgesickert, doch nun gibt es erste Details zum Einsatzgebiet. Demnach testet Google das neue... [mehr]

  • Amazon kündigt den Kindle Oasis in der Farbe Champagner Gold an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Amazon erweitert die Farbauswahl seines eBook-Readers Kindle Oasis. Das Gerät wird demnächst vom Versandhändler auch in einer champagnergoldenen Farbvariante angeboten. Das Gehäuse bleibt dabei unverändert und wird weiterhin aus Aluminium hergestellt. Darüber hinaus soll durch... [mehr]

  • Günstiges iPad gilt als gesetzt: Apple zielt auf das Chromebook

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPAD_MINI_4

    Mit einer High School hat sich Apple einen ungewöhnlichen Ort für seine erste Produktvorstellung des Jahres 2018 ausgesucht. Angesichts der Thematik könnte es jedoch keinen besseren Platz geben. Denn dass es um ein verstärktes Engagement im Bildungsbereich geht, daraus macht man kein Geheimnis.... [mehr]

  • Eintrag bei Zulassungsbehörde deuten zwei neue iPad Modelle an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPAD_PRO

    Einträge der Regulierungsbehörde Eurasian Economic Commission (EEC) verraten, dass Apple die Zulassung für zwei neue Tablets erhalten hat. Die Geräte werden mit den Bezeichnungen A1893 und A1954 aufgelistet und bisher trägt keines der erhältlichen iPads diese Bezeichnung. Somit gilt es als... [mehr]