> > > > Google erweitert Project Tango mit Tablet auf Tegra-K1-Basis

Google erweitert Project Tango mit Tablet auf Tegra-K1-Basis

Veröffentlicht am: von

google 2013Google wird interessierten Entwicklern mehr Möglichkeiten an die Hand geben, um Software für Project Tango zu entwickeln. Denn nach einem mit der entsprechenden Technik ausgestattet Smartphone will das Unternehmen nun auch ein derartiges Tablet zur Verfügung stellen, womit ein früherer Bericht des Wall Street Journals bestätigt wird.

Angaben zu den verbauten Komponenten gibt es nur wenige. So weist das Display eine Diagonale von 7 Zoll auf, der Arbeitsspeicher umfasst 4 GB, der Massenspeicher in Form einer SSD nimmt 128 GB auf. Hinzu kommen WLAN, Bluetooth und ein LTE-taugliches Mobilfunkmodem. Highlight neben den Kameras - zuständig für die räumliche Erfassung mit mehreren unterschiedlichen Sensoren - ist der SoC. Denn zum Einsatz kommt Nvidias Tegra K1, der eine ausreichend hohe Leistung für die vornehmliche Aufgabe liefern sollte.

google tango tablet

Damit weicht Google technisch in einem wichtigen Punkt vom Tango-Smartphone ab. Denn in diesem kümmert sich nicht der SoC um die Verarbeitung der Kameradaten, sondern ein spezieller Co-Prozessor. Ein weiterer Unterschied zwischen beiden Plattformen: Während vom Smartphone lediglich 200 Exemplare gefertigt und verteilt wurden, wird es vom Tablet eine vierstellige Zahl geben - zu Preisen von jeweils rund 1.000 US-Dollar. Im Preis enthalten sind auch die benötigten Entwicklerwerkzeuge sowie regelmäßige Updates dieser. Die Auslieferung soll im Laufe des Jahres beginnen.

Mit Project Tango will Google die Umgebung von Nutzern in 3D erfassen und die Daten für verschiedene Anwendungsbereiche nutzen. Unter anderem sollen Karten für Indoor-Navigation erstellt und Augmented- und Virtual-Reality-Anwendungen erstellt werden. Aber auch der Einsatz von Robotern soll von Tango profitieren. Denn im Laufe des Projekts soll auch die räumliche Erkennung selbst verbessert werden - ein Punkt, der in Hinblick auf autonome Systeme wie Googles selbstfahrende Fahrzeuge interessant sein dürfte.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MediaPad T2 10.0 Pro im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_T2_TEASER_KLEIN

Wo Pro draufsteht, steht Produktivität oder Leistung im Vordergrund. So sehen es zumindest einige Hersteller, zu denen Huawei ganz offensichtlich aber nicht gehört. Denn mit dem MediaPad T2 10.0 Pro verfolgt man ganz andere Ziele. Wie genau die definiert sind, ist aber auch nach dem Test nicht... [mehr]

Huawei MediaPad M3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_TEASER_KLEIN

Weihnachten naht und damit auch ein neues MediaPad: Nachdem Huawei sich beim Sprung von Generation 1 zu 2 Zeit gelassen hat, kommt mit dem MediaPad M3 die dritte Auflage nun nach fast genau einem Jahr in den Handel. Die Hände in den Schoß gelegt hat man nicht, wie die technischen Daten zeigen. Ob... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5 angeblich mit Intel Kaby Lake und 512 GB Speicherplatz

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsoft wird 2017 das Surface Pro 5 auf den Markt bringen. Dabei soll natürlich auch ein technisches Upgrade gegenüber dem Pro 4 (noch im Bild) eintreten. Genauere Details glänzten bisher durch Abwesenheit. Jetzt sind Informationen durchgesickert, laut denen Microsoft seinen Brückenschlag... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5: Vorstellung wohl im April

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT

Aktuellen Gerüchten zufolge plant Microsoft für den April 2017 ein Event rund um Windows 10. Auf der Veranstaltung soll es nach aktuellem Wissensstand aber ausdrücklich nicht um das kommende Creators Update gehen. Vielmehr rechnen die meisten Quellen derzeit damit, dass die Redmonder... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5 mit Kaby Lake aber weiter mit proprietärem...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Das Microsoft Surface Pro 4 hat mittlerweile schon wieder rund anderthalb Jahre auf dem Buckel. Für ein mobiles Endgerät ist das schon eine ganze Zeit, so dass bald mit einem Nachfolger zu rechnen sein sollte. Zwar stellte Microsoft im Oktober 2016 neue Surface-Gerätschaften, wie den... [mehr]

Der Markt für Tablets schrumpft weiter

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/IPAD-PRO

Eine Zeit lang war die Ansicht verbreitet, dass Tablets klassische Notebooks in eine Nische drängen konnten. So gab es viel Euphorie um die Geräte, welche zumindest für den reinen Konsum von Inhalten genau so gut oder besser als Notebooks geeignet sind. Sobald man allerdings selbst produktiv... [mehr]