> > > > Surface Mini scheiterte an erwarteten geringen Verkaufszahlen

Surface Mini scheiterte an erwarteten geringen Verkaufszahlen

Veröffentlicht am: von

Microsoft2012Eine „kleine Zusammenkunft“ versprach Microsoft für den gestrigen Nachmittag, Medien und Branchenkenner erwarteten dementsprechend die Vorstellung eines kleinen Surface-Tablets. Doch spätestens nach etwa einer Stunde war klar: Mehr als das Surface 3, das größer als seine Vorgänger ausfällt, würden die Redmonder nicht zeigen.

Zu den Gründen äußerte Microsoft sich nicht, schließlich war ein kleineres Ableger nie offiziell angekündigt worden. Doch wie Bloomberg aus gut informierten Kreisen erfahren haben will, war die Vorstellung des Surface Mini tatsächlich für den gestrigen Tag geplant. Doch sehr kurzfristig hätten Microsoft-Chef Satya Nadella und der für das Hardware-Geschäft verantwortliche ehemalige Nokia-Chef Stephen Elop entschieden, das Projekt einzustellen

Als Grund hierfür nennen die Quellen Bedenken hinsichtlich der zu erwartenden Verkaufszahlen. Denn nach Ansicht der beiden Manager wäre das Surface Mini, das über ein 8 Zoll großes Display und Windows RT verfügen sollte, der Konkurrenz zu ähnlich gewesen. Dementsprechend, so die Befürchtung, hätte das Gerät ein finanzieller Misserfolg werden können. Microsoft erklärte auf Nachfrage lediglich, dass Windows on ARM weiterhin ein wichtiger Baustein der Windows-Strategie sein wird, das Surface Mini wollte man jedoch ebenso wenig kommentieren wie Qualcomm; der Chipentwickler sollte Gerüchten zufolge den SoC für das kompakte Tablet liefern.

Interessant an der Stellungnahme Microsofts ist das Fehlen von Windows RT. Denn zuletzt hatte das Unternehmen mehrfach erklärt, künftig nur noch zwei Windows-Versionen anbieten zu wollen: Eine x86-Fassung im Stile von Windows 8 sowie eine Variante für die ARM-Plattform, was eine Zusammenlegung von Windows RT und Windows Phone bedeuten würde - auch, weil Windows RT hinsichtlich der Akzeptanz und Unterstützung durch Entwickler als Flop gilt. Damit könnte das Surface Mini am Ende nicht an einer zu geringen Eigenständigkeit, sondern am falschen Betriebssystem gescheitert sein. Denn grundsätzlich gelten Tablets im Bereich von 7 und 8 Zoll als das Wachstumssegment schlechthin, mehr als die Hälfte der im ersten Quartal abgesetzten Geräte wies diese Größe auf.

Einen Schlussstrich soll Microsoft aber nicht gezogen haben. Zusammen mit Qualcomm soll die Arbeit an einem kleineren Surface-Tablet weitergehen, eine Vorstellung noch in diesem Jahr gilt aber als unwahrscheinlich. Wohl auch, da die Zusammenlegung von Windows RT und Windows Phone erst im kommenden Jahr mit dem Erscheinen von Windows Threshold vollzogen werden soll.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Huawei MediaPad M5: Unterhaltungskünstler mit Android 8

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MEDIAPAD_M5

    Seitdem feststand, dass Huawei das P20 nicht auf dem MWC vorstellen würde, gab es nur eine Frage: Smartwatch oder Tablet? Vorgestellt wurde letzteres - und zwar in gleich dreifacher Form. Denn das MediaPad M5 wird in entsprechend vielen Versionen auf den Markt kommen, deren Schwerpunkt aber... [mehr]

  • Leistung des Apple A12X im neuen iPad Pro beeindruckend

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLEIPAD2018

    Apple entwickelt schon seit geraumer Zeit seine SoC für das iPhone und iPad selbst. Der neuste mobile Prozessor A12X Bionic ist im neuen iPad Pro zu finden und bereits während der offiziellen Vorstellung versprach der Hersteller, dass der Chip eine hohe Leistung bieten würde. Dieses Versprechen... [mehr]

  • Google testet mysteriöses Fuchsia OS auf dem Pixelbook

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FUCHSIA

    Es gibt schon längere Zeit Gerüchte, dass Google unter dem Codenamen Fuchsia ein neues Betriebssystem entwickeln soll. Bisher sind allerdings noch keinerlei Informationen zu dem Projekt durchgesickert, doch nun gibt es erste Details zum Einsatzgebiet. Demnach testet Google das neue... [mehr]

  • Amazon kündigt den Kindle Oasis in der Farbe Champagner Gold an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Amazon erweitert die Farbauswahl seines eBook-Readers Kindle Oasis. Das Gerät wird demnächst vom Versandhändler auch in einer champagnergoldenen Farbvariante angeboten. Das Gehäuse bleibt dabei unverändert und wird weiterhin aus Aluminium hergestellt. Darüber hinaus soll durch... [mehr]

  • Günstiges iPad gilt als gesetzt: Apple zielt auf das Chromebook

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPAD_MINI_4

    Mit einer High School hat sich Apple einen ungewöhnlichen Ort für seine erste Produktvorstellung des Jahres 2018 ausgesucht. Angesichts der Thematik könnte es jedoch keinen besseren Platz geben. Denn dass es um ein verstärktes Engagement im Bildungsbereich geht, daraus macht man kein Geheimnis.... [mehr]

  • Eintrag bei Zulassungsbehörde deuten zwei neue iPad Modelle an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPAD_PRO

    Einträge der Regulierungsbehörde Eurasian Economic Commission (EEC) verraten, dass Apple die Zulassung für zwei neue Tablets erhalten hat. Die Geräte werden mit den Bezeichnungen A1893 und A1954 aufgelistet und bisher trägt keines der erhältlichen iPads diese Bezeichnung. Somit gilt es als... [mehr]