> > > > Kommt das nächste Surface RT mit einem Qualcomm-SOC?

Kommt das nächste Surface RT mit einem Qualcomm-SOC?

Veröffentlicht am: von

Microsoft2012Microsoft hat mit seinem Surface RT versucht, den Tablet-Markt aufzumischen, gelungen ist das aber nur teilweise. In unserem Test kamen wir zu dem Ergebnis, dass das Surface RT zum produktiven Arbeiten zwar etwas besser genutzt werden kan, als die meisten Konkurrenten, aber eben doch erhebliche Einschränkungen in diesem Bereich besitzt. Ebenso sind uns Performance-Einbrüche aufgefallen – angetrieben wird das Surface RT von NVIDIAs Tegra 3. Nun will Bloomberg erfahren haben, dass Microsoft bei der nächsten Version des Surface RT auf einen Qualcomm-Chip setzen wird. Welches Modell dies genau sein wird, das steht aktuell noch nicht fest, gemessen an den Benchmarks des S800, die aktuell durch das World Wide Web geistern, wäre es aber wünschenswert, dass Microsoft direkt in die Vollen geht.

Dem bisherigen Partner NVIDIA wird man aber nicht vollends den Rücken kehren, denn die angeführte Quelle möchte wissen, dass Microsoft bei manchen Surface-RT-Versionen weiterhin auf ein NVIDIA-Produkt setzen wird, vermutlich also NVIDIAs Tegra 4. Sollten Bloombergs Informationen korrekt sein, erwarten uns in der Zukunft also mehrere Versionen von Microsofts RT-Tablet.

Ob diese Informationen wirklich der Wahrheit entsprechen, ist wie so oft recht schwer zu beurteilen. Fakt ist aber, dass die Surface-RT-Verkaufszahlen aktuell noch deutlich Luft nach oben lassen und Microsoft den Kampf um das Tablet-Segment sicherlich nicht leichtfertig aufgeben wird, also mit neuen Lösungsansätzen daherkommen wird. Neben der Hardware ist natürlich auch noch die Software-Baustelle zu bedenken, hier wird Microsoft aber mit Windows 8.1 ansetzen und beispielsweise Outlook kostenfrei mitliefern. Ebenso wird der eigene Clouddienst Skydrive tiefer in das System integriert, was den Datenaustausch mit dem „großen System“ noch einfacher machen sollte.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar18915_1.gif
Registriert seit: 03.02.2005

Oberbootsmann
Beiträge: 772
Ich will mehr x86 bzw x64 Tablets, mit einem normalen Betriebssystem, damit ich Programme installieren kann und mich nicht mit Apps rumquälen muss!

Ein Acer W510 mit nem Core i ULV und Stiftsupport. Das Wäre geil!
#2
Registriert seit: 11.09.2009

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 407
Ja, ein Tablet mit einem Intel Bay Trail wäre deutlich interessanter. Ähnlich wie der Prototyp von OZC vielleicht. Und Bay Trail mit 7 oder 8 Zoll Displays (aber hochauflösend) wäre doch auch eine sinnvoller Punkt, Android Marktanteile abzuluchsen.
#3
customavatars/avatar42587_1.gif
Registriert seit: 06.07.2006
Bayern
Vizeadmiral
Beiträge: 6522
Zitat rodNeX;20779580
Ich will mehr x86 bzw x64 Tablets, mit einem normalen Betriebssystem, damit ich Programme installieren kann und mich nicht mit Apps rumquälen muss!

Ein Acer W510 mit nem Core i ULV und Stiftsupport. Das Wäre geil!


Gibt's und nennt sich Surface Pro. Das RT gibt's samt WinRT um a) Intel in den Hintern zu treten und b) breiter aufgestellt zu sein. Dass Samsung meckert und sein Gerät wieder vom Markt nimmt kann man allein Samsungs Preispolitik ankreiden. Das Teil war mit den selben Specs wie das SurfaceRT gute 200€ teurer. Samt wackligem Plastikgehäuse. Acer will den hauseigenen Android-Tabletts nicht das Wasser abgraben, HTC durfte nicht mitmachen.

Und App-Mangel gab es zuanfang, mittlerweile ist die Situation okay. Ich mein die Apps schreiben sich nicht von selbst, auch wenn Win8 jetzt bald ein Jahr RTM feiert, dürfte die Entwicklung erst wirklich mit den ersten Geräten angelaufen sein.

Ich vermute die zweite Generation Surface kommt zusammen mit Win8.1
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Huawei MediaPad M5: Unterhaltungskünstler mit Android 8

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MEDIAPAD_M5

    Seitdem feststand, dass Huawei das P20 nicht auf dem MWC vorstellen würde, gab es nur eine Frage: Smartwatch oder Tablet? Vorgestellt wurde letzteres - und zwar in gleich dreifacher Form. Denn das MediaPad M5 wird in entsprechend vielen Versionen auf den Markt kommen, deren Schwerpunkt aber... [mehr]

  • Leistung des Apple A12X im neuen iPad Pro beeindruckend

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLEIPAD2018

    Apple entwickelt schon seit geraumer Zeit seine SoC für das iPhone und iPad selbst. Der neuste mobile Prozessor A12X Bionic ist im neuen iPad Pro zu finden und bereits während der offiziellen Vorstellung versprach der Hersteller, dass der Chip eine hohe Leistung bieten würde. Dieses Versprechen... [mehr]

  • Google testet mysteriöses Fuchsia OS auf dem Pixelbook

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FUCHSIA

    Es gibt schon längere Zeit Gerüchte, dass Google unter dem Codenamen Fuchsia ein neues Betriebssystem entwickeln soll. Bisher sind allerdings noch keinerlei Informationen zu dem Projekt durchgesickert, doch nun gibt es erste Details zum Einsatzgebiet. Demnach testet Google das neue... [mehr]

  • Amazon kündigt den Kindle Oasis in der Farbe Champagner Gold an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Amazon erweitert die Farbauswahl seines eBook-Readers Kindle Oasis. Das Gerät wird demnächst vom Versandhändler auch in einer champagnergoldenen Farbvariante angeboten. Das Gehäuse bleibt dabei unverändert und wird weiterhin aus Aluminium hergestellt. Darüber hinaus soll durch... [mehr]

  • Günstiges iPad gilt als gesetzt: Apple zielt auf das Chromebook

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPAD_MINI_4

    Mit einer High School hat sich Apple einen ungewöhnlichen Ort für seine erste Produktvorstellung des Jahres 2018 ausgesucht. Angesichts der Thematik könnte es jedoch keinen besseren Platz geben. Denn dass es um ein verstärktes Engagement im Bildungsbereich geht, daraus macht man kein Geheimnis.... [mehr]

  • Eintrag bei Zulassungsbehörde deuten zwei neue iPad Modelle an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPAD_PRO

    Einträge der Regulierungsbehörde Eurasian Economic Commission (EEC) verraten, dass Apple die Zulassung für zwei neue Tablets erhalten hat. Die Geräte werden mit den Bezeichnungen A1893 und A1954 aufgelistet und bisher trägt keines der erhältlichen iPads diese Bezeichnung. Somit gilt es als... [mehr]