> > > > Hardware-Emulator: Analogue baut Game Boy

Hardware-Emulator: Analogue baut Game Boy

Veröffentlicht am: von

analogue gameboyNach der Entwicklung von drei High-End-Retrokonsolen, die auf der Hardware des NES beziehungsweise SNES sowie des Sega Genesis basieren, widmet sich das US-amerikanische Unternehmen Analogue jetzt dem Game Boy. Die unter dem Namen Analogue Pocket vertriebene Handheld-Konsole soll bereits im Jahr 2020 auf den Markt kommen. Preislich liegt der neue Game Boy bei rund 200 US-Dollar. Laut Aussagen des Herstellers soll der Pocket neben Game-Boy- und Game-Boy-Color-Spielen unter anderem auch Game-Boy-Advance-Games unterstützen. Das Display ist insgesamt 3,5 Zoll groß und besitzt eine Auflösung von 1600 x 1440 Pixel. Somit ist die Auflösung des LED-Displays des Analogue Pockets im Vergleich zum Game Boy zehnmal so hoch. Des Weiteren lässt sich der Pocket von Analogue als Musiksynthesizer und Spieleentwicklerplattform nutzen.

Wie die Retrokonsolen Analog NT, Super NT und Mega SG laufen auch beim Analogue Pocket die Spiele nicht via Software-Emulation. Die Handheld-Konsole verwendet ein FPGA oder einen programmierbaren Gate-Array-Chip, um das ursprüngliche Spielsystem auf Hardware-Ebene zu simulieren. Ebenfalls lässt sich das FPGA als Adapter nutzen. Somit ist der Nutzer in der Lage, Spiele von anderen Handheld-Systemen wie zum Beispiel dem Game Gear oder dem Atari Lynx zu daddeln. Des Weiteren verfügt der Pocket von Analogue über Stereolautsprecher, einen SD-Kartensteckplatz, einen wiederaufladbaren Lithium-Ionen-Akku und den Original Game-Boy-Link-Anschluss. 

Der Analogue Pocket besitzt außerdem eine eingebaute Audio-Workstation namens Nanoloop. Damit lassen sich Synthesizer und Sequenzer für Musikproduktion und Live-Performance nutzen. Analogue hat zudem ein sekundäres FPGA integriert, sodass Entwickler ihre eigenen Werke auf das Handheld portieren können. Wann genau die Handheld-Konsole erscheinen soll ist bis dato noch unklar.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (14)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Hardware-Emulator: Analogue baut Game Boy

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Preis der Sony PlayStation Classic abermals deutlich gesunken

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY_PLAYSTATION_CLASSIC

    Die Sony PlayStation Classic ist abermals kräftig im Preis gefallen. Musste man zum Release der Retro-Konsole im Dezember noch rund 100 Euro auf den Ladentisch legen, sank der Preis wenig später auf rund 59 Euro. Jetzt wechselt die Neuauflage der ersten PlayStation schon für unter 40 Euro ihren... [mehr]

  • PlayStation 5 soll mit AMD Ryzen 2020 kommen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY_PLAYSTATION_LOGO

    Sony arbeitet bereits am Nachfolger der PlayStation 4, doch genaue Details hat das Unternehmen noch nicht verraten. Aus Insider-Kreisen gibt es nun erste Informationen zur Entwicklung und auch der Preis soll schon feststehen.  Demnach wird Sony bei der PlayStation 5 weiterhin an AMD als... [mehr]

  • 59 Euro: Sony verramscht die PlayStation Classic

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY_PLAYSTATION_CLASSIC

    Als Nintendo im Juli 2016 die Nintendo Classic Mini, eine Neuauflage des Nintendo Entertainment Systems (NES) aus dem Jahr 1986 ankündigte, hatte man durchaus den Nerv der Zeit getroffen und die Nachfrage völlig unterschätzt. Schon nach wenigen Minuten war der Retro-Nachbau der... [mehr]

  • Offiziell bestätigt: PlayStation 5 mit Zen-2-CPU und Navi-GPU

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY_PLAYSTATION4_GOLD

    Dass AMD einen Custom-SoC für Sonys nächste PlayStation fertigen wird, daran konnte eigentlich nicht mehr gezweifelt werden. Mark Evan Cerny, bereits Chefentwickler der PlayStation 4 und Vita, hat dies nun in einem Interview mit dem Wired-Magazin bestätigt und Lisa Su, CEO von AMD,... [mehr]

  • PlayStation 5: DualShock-Controller-Leak aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY_PLAYSTATION_LOGO

    Wie Hardwareluxx bereits berichtete soll die Playstation 5 mit einem Ryzen-Prozessor ausgestattet sein. Jetzt ist ein Bild des Controllers der voraussichtlich im Jahr 2020 erscheinenden PS5 aufgetaucht. Die ersten Informationen zum neuen Wireless-Controller tauchten bereits im Jahr 2017 auf.... [mehr]

  • Design zur Konsole und dem Controller der Mad Box

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MADBOX

    Nach einer etwas fragwürdigen Ankündigung via Twitter hat Ian Bell, CEO und Gründer der Slightly Mad Studios, weitere Details zur geplanten Konsole namens Mad Box veröffentlicht. Bisher äußerte sich Bell nur bezüglich eines Pflichtenhefts für die Leistung, die 4K-Inhalte mit 120 FPS... [mehr]