> > > > Nintendo Switch: Hardware-Fix für Joy-Con-Probleme gefunden

Nintendo Switch: Hardware-Fix für Joy-Con-Probleme gefunden

Veröffentlicht am: von

nintendo-switch

Es ist kein Geheimnis, dass die Joy-Con der Nintendo Switch teilweise ein wenig zickig sind. So gibt es speziell mit dem linken Joy-Con manchmal Synchronisationsprobleme. Bisher war allerdings unklar, ob es sich hier um ein Hard- oder Software-Problem handelt. Bei letzterem wäre es möglich gewesen, dass Nintendo den Bug später mit einem Update behebt. Nun hat Nintendo offenbar tatsächlich eine Lösung für das Problem gefunden. Leider handelt es sich aber um ein Hardware-Problem bzw. einen Hardware-Fix. Wer also mit den Querelen zu kämpfen hat, sollte auf eine Behebung durch ein Software-Update wohl nicht mehr hoffen.

Ein Kollege von CNet schickte nämlich seinen defekten Joy-Con ein und erhielt das selbe Eingabegerät repariert zurück. Da der Redakteur das Innenleben zuvor abgelichtet hatte, erspähte er beim erneuten Öffnen die kleine Veränderung: Es sitzt nun ein kleines Stück speziellen Schaumstoffs über den Antennen, um Störungen zu verhindern.

Es sollte sich um speziellen Schaumstoff handeln, der mit Nickel, Kupfer oder beidem behandelt wurde und daher als günstige Abschirmung firmiert. Laut dem CNet-Redakteur funktioniere sein linker Joy-Con jetzt jedenfalls nach der Behandlung durch den Nintendo-Support tadellos.

Es ist gut möglich, dass Nintendo jene oder eine ähnliche Lösung auch bereits für Joy-Con einsetzt, die mittlerweile neu ausgeliefert werden. Hier lässt sich aber nur spekulieren. Nintendo selbst hat dazu keine Stellung bezogen und gibt lediglich allgemein zu Protokoll, dass es keine allgemeinen Probleme mit der Hardware gebe und man von Einzelfällen ausgehe.

Einen ersten Blick auf den Alltag mit der Nintendo Switch haben wir in einem gesonderten Artikel geworfen.