> > > > Nintendo Switch: Analyst Michael Pachter bleibt skeptisch

Nintendo Switch: Analyst Michael Pachter bleibt skeptisch

Veröffentlicht am: von

nintendo switch buntAktuell scheiden sich die Geister zur am 3. März erscheinenden Nintendo Switch: Die einen sind von der Kombination aus Handheld und stationärer Konsole begeistert, die anderen sind z. B. vom Spiele-Angebot zum Launch enttäuscht. In die Reihe der Skeptiker reiht sich nun der bekannte Analyst Michael Pachter ein.

Pachter arbeitet für das Unternehmen Wedbush. Gamern ist er z. B. für seine frühere Videoserie „Pach-Attack!“ bekannt. Für jene kooperierte Pachter mit dem mittlerweile geschlossenen Portal GameTrailers. Bereits damals war rasch zu erkennen, dass Pachter schon zu den Anfangszeiten der Wii U sehr skeptisch bezüglich Nintendo gewesen ist. Am Ende sollte er mit seinen Prognosen zur Wii U Recht behalten, denn die Konsole entwickelte sich im Gegensatz zur vorangegangenen Wii zu einem Flop. Ähnliches prophezeit Michael Pachter nun auch der Nintendo Switch. Die Plattform werde es aufgrund ihres Preises von 299 US-Dollar in den Vereinigten Staaten sehr schwer haben. Zudem sei das Spieleangebot zum Start enttäuschend.

Nintendo Switch Retail

„Durch den Preis von 300 US-Dollar ist die Switch nicht günstiger als die PS4 und Xbox One. Das ist ein Problem, auch weil das Spieleangebot zum Launch enttäuscht und PS4 sowie Xbox One im Handel oftmals im Angeboten mit Spiele-Bundles unter 300 US-Dollar zu haben sind“, erklärt Pachter. Der Nintendo Switch hingegen liegen keinerlei Games bei. Pachter setzt hinzu, dass es für Nintendo schwer sein werde, die Kunden davon zu überzeugen, dass die Hardware-Möglichkeiten der Switch mehr als ein Gimmick seien. Michael Pachter prognostiziert daher bis Ende März 2017 ca. eine Mio. verkaufte Switch . Nintendo selbst kalkuliert mit der doppelten Menge. Für das gesamte Jahr rechnet Pachter mit fünf Mio. verkauften Switch.

Laut dem Analysten werde der Erfolg der Switch auch davon abhängen, ob Nintendo dieses Mal die Unterstützung der Third-Party-Entwickler halten könne. Er glaube aber nicht, dass die Switch hier viele Entwickler anziehen werde. Während PC, PS4 und Xbox One allesamt auf x86-Architektur basieren, was Portierungen erleichtert, stehe die Switch mit ihrem schwachen ARM-SoC allein auf weiter Flur. Zudem seien die Controller überraschend teuer und das Gros der Third-Party-Titel bestehe bisher aus alten PS3- / Xbox-360-Spielen wie „The Elder Scrolls V: Skyrim“. Nintendo werde es mit der Switch sehr, sehr schwer haben eine Kundenbasis und Unterstützung durch Third-Party-Entwickler zu gewinnen. Pachter nimmt daher an, dass die Konsole eher in die Fußstapfen der Wii U als der Wii treten werde.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 29.04.2013
Nordhausen
Obergefreiter
Beiträge: 65
So sehr ich es Nintendo auch wünschen würde wieder auf einen grünen zweig zu kommen, muss ich mich leider den negativen prognosen anschließen. Nintendo versucht mit der switch eine Niesche zu erschaffen die leider nicht in ausreichendem maß existiert
#2
customavatars/avatar226085_1.gif
Registriert seit: 07.08.2015
Athen
Leutnant zur See
Beiträge: 1256
oh nein! da nutzt ein Analyst die LAge aus um sich slebst zu vermarkten!


lolski.

Wie bei jedem Nintendo-Launch gibts auch diesmal wieder Skeptiker. Der umfallende Reissack.

Weil manche Leute halt nur Hardware-Zahlen zusammenzaehlen und vergleichen können...
#3
customavatars/avatar176268_1.gif
Registriert seit: 24.06.2012

Stabsgefreiter
Beiträge: 372
Zitat ProphetHito;25244005
oh nein! da nutzt ein Analyst die LAge aus um sich slebst zu vermarkten!


lolski.

Wie bei jedem Nintendo-Launch gibts auch diesmal wieder Skeptiker. Der umfallende Reissack.

Weil manche Leute halt nur Hardware-Zahlen zusammenzaehlen und vergleichen können...


Ja natürlich. Der Analyst der bekannt dafür ist seinen Job richtig gut zu machen und erfolgreicher ist als du es jemals sein wirst muss sich vermarkten. Lächerlich.
Anstat dumm rum zu labern machen andere tatsächlich mehr als zahlen zusammen zu zählen. Auch wenn die Zombie fanboys es ignorieren sitzen die Argumente.
#4
customavatars/avatar67954_1.gif
Registriert seit: 11.07.2007
Köln
Bootsmann
Beiträge: 614
Ich finde das Konzept cool. Es überzeugt mich nicht vollends, aber dann wird es eben keine eierlegende Wollmilchsau. Ich habe einfach tierisch Bock, mal wieder Mario Kart, Smash Brothers etc. zu daddeln. Dass ich dann auch haaalbwegs brauchbar unterwegs daddeln kann (Powerbank muss sein), ist ganz fein aber wäre für mich kein must-have gewesen.
#5
customavatars/avatar24070_1.gif
Registriert seit: 20.06.2005
Berlin
Hauptgefreiter
Beiträge: 221
570 Dollar mit den Zubehör ein Schnäppchen für so Crap Tablet ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Angespielt: Lohnt der Switch zu Nintendos neuer Spielekonsole?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NINTENDO-SWITCH

Seit heute steht die Nintendo Switch in den Läden. Sie soll Spieler nicht nur vor den heimischen Fernseher locken, sondern als Hybrid-Konsole auch nach draußen – egal ob im Flugzeug, der Bahn oder einfach nur an der frischen Luft, überall soll mit ihr nahtlos gespielt werden können. Ob das... [mehr]

Retro-Gaming: Nintendo Classic Mini ausprobiert

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/NINTENDO_CLASSIC_MINI_AUSPROBIERT

Überraschend kündigte Nintendo im Sommer eine Neuauflage seiner ersten Heimkonsole, dem Nintendo Entertainment System aus den 1980er-Jahren, an. Seit wenigen Tagen ist die Retro-Konsole mit deutlich kompakteren Abmessungen und modernen Anschlüssen im Handel erhältlich – aufgrund der großen... [mehr]

Nintendo Switch mit Bastelei ohne Einstecken ins Dock am TV nutzbar

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NINTENDO-SWITCH

Die Nintendo Switch hat sich laut Nintendo bisher deutlich besser verkauft als erwartet. Deswegen wollen die Japaner nun auch gehörig die Produktion anziehen, um mit der Nachfrage Schritt halten zu können. Wir hatten uns die Konsole zum Launch ebenfalls angeschaut, um einen ersten Eindruck... [mehr]

SNES Classic Mini mit nahezu identischer Hardware wie NES Classic Mini steht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPER_NINTENDO_CLASSIC_MINI

Mittlerweile ist das Super Nintendo Classic Mini – auch SNES Classic Edition genannt – im Handel erhältlich. Zumindest gilt das in der Theorie, denn praktisch ist die Retro-Konsole von Nintendo fast überall vergriffen. Nintendo hat allerdings versprochen ausreichend Nachschub zu... [mehr]

Nintendo Switch kommt am 3. März für rund 300 US-Dollar in die Läden

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/NINTENDO_LOGO_GRAU

Mit der Nintendo Classic Mini oder seinem ersten Smartphone-Spiel „Super Mario Run“ machte der einstige Videospielriese Nintendo in den letzten Wochen wieder auf sich aufmerksam, 2017 soll nun endgültig die Wiederauferstehung gelingen. Darüber hinweg soll auch das heutige Datum nicht... [mehr]

Konsolen-Hybrid: Aus NX wird die Nintendo Switch – erscheint im März 2017

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/NINTENDO_LOGO_GRAU

Nintendo hat soeben seine neue Konsolen-Generation vorgestellt. Aus der bisher als Nintendo NX entwickelten Konsole wird ab März 2017 die Nintendo Switch – der Name zeigt gleich an, wie die Konsole verwendet werden kann. In einem dreiminütigen Trailer gibt Nintendo einen ersten... [mehr]