> > > > Nintendo lotet Möglichkeiten von Virtual Reality aus

Nintendo lotet Möglichkeiten von Virtual Reality aus

Veröffentlicht am: von

nintendo logo grauNintendo bzw. dessen Mitarbeiter und renommierter Entwickler Shigeru Miyamoto („The Legend of Zelda“) hat auf dem letzten Investorentreffen bestätigt, dass der japanische Konzern sich aktuell intensiv mit Virtual Reality beschäftige. Es sei für Nintendo wichtig, sich mit diesem Trend auseinanderzusetzen und sich die Techniken zu eigen zu machen. Gleichzeitig könnten Miyamotos Aussagen allerdings indirekt auch die Spekulationen zunichte machen, welche der kommenden Spielekonsole Nintendo NX einen Fokus auf VR nachgesagt haben. Denn wenn Nintendo jetzt erst Virtual Reality intensiver erforscht, dürfte es sich keinesfalls um ein zentrales Feature des Nachfolgers der Wii U handeln.

Darauf lassen auch weitere Aussagen Miyamotos schließen, der auch die Probleme der aktuellen Virtual-Reality-Techniken ansprechen: „Längere Spielesitzungen sind ein Problem.“ Miyamoto weiter: „Wir möchten etwas veröffentlichen, mit dem man für längere Zeit spielen kann, das einen hohen Wert mit sich bringt und zugleich preisgünstig ist. Wir möchten, dass Eltern sich keine Sorgen machen müssen.

Insgesamt hört sich das eher danach an, dass möglicherweise nachträglich ein VR-Headset für die Nintendo NX erscheinen könnte – ähnlich wie es auch Sony mit seiner PS4 bzw. der PlayStation VR handhabt. Nintendos NX soll im März 2017 auf den Markt kommen. Aktuell ist die Konsole bzw. sind die Funktionen und das Alleinstellungsmerkmal erstaunlicherweise aber noch ein großes Geheimnis. Auch dies hat Miyamoto gegenüber Aktionären und Investoren aufgeschlüsselt: Nintendo fürchte Nachahmer der neuartigen Konzepte. Deswegen wolle man die NX zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht im Detail vorstellen und habe sich auch auf der E3 zurückgehalten. Die Gaming-Community könnte sich aber auf eine weitere, innovative Plattform aus dem Hause Nintendo freuen.