> > > > Xbox One "Scorpio" richte sich laut Phil Spencer ausschließlich an 4K-Fans

Xbox One "Scorpio" richte sich laut Phil Spencer ausschließlich an 4K-Fans

Veröffentlicht am: von

xbox one konsoleIn einem neuen Interview hat Microsofts Kopf der Xbox-Sparte, Phil Spencer, einige sehr spannende Anmerkungen zur für Ende 2017 angekündigten Xbox One „Scorpio“ getätigt. Außerdem hat Spencer für die schlankere Xbox One S nochmal deutlich ein Laufwerk für Ultra HD Blu-ray bestätigt. Bisherige Pressemitteilungen lasen sich in diesem Bezug eher diffus und sprachen vorwiegend von 4K-Streaming und HDR. Tatsächlich wird die Spielekonsole aber auch als Abspielgerät für Ultra HD Blu-ray herhalten. Damit wird die Xbox One S zugleich zum günstigsten Abspielgerät für die neuen, optischen Disks. So kostet etwa derzeit günstigste UHD-Player, der Samsung UBD-K8500, immer noch ca. 420 Euro. Die Xbox One S mit 500 GB Speicherplatz soll dagegen ab 299 Euro zu haben sein.

xbox one s

 

Microsoft scheint generell im Ultra-HD-Fieber zu sein. So hat Phil Spencer dann auch im Interview mit Eurogamer bekräftigt, dass sich die kommende Xbox One mit dem Codenamen „Scorpio“ ausschließlich an Kunden mit Ultra-HD-Equipment richten werde. Während die Xbox One S in der Leistung im Alltag keine Verbesserungen gegenüber der regulären Xbox One zeigen werde, sieht das bei Scorpio natürlich anders aus. Auf die Frage hin, warum Zocker also nicht einfach abwarten sollten, entgegnet Spencer: „Scorpio ist als 4K-Konsole vorgesehen. Wer keinen 4K-TV besitzt, wird entsprechend keine Vorteile sehen. Der Kauf lohnt sich dann lediglich wenn man sich quasi schonmal auf ein TV-Upgrade vorbereiten möchte.

Laut Phil Spencer habe Microsoft entsprechend auch mit Entwicklern zusammengearbeitet und Rücksprache gehalten: Die sechs Teraflops Leistung der Scorpio seien das, was Entwickler wie Todd Howard von Bethesda oder Patrick Soderlund von EA gefordert hätten. Jene Leistung erreiche die Scorpio nun und sei damit für 4K-Gaming gerüstet. Bis dahin erhielten Kunden laut Spencer aber mit der Xbox One S ein großartiges Paket. Und tatsächlich dürfte eben gerade die Integration des Ultra-HD-Blu-ray-Laufwerks sicherlich wirklich einige Kunden anlocken. Spencer bekräftigt aber, dass auch Scorpio Teil der Xbox-One-Familie bleibe. Denn alle Accessoires und Spiele der Xbox One sollen auch an der Scorpio uneingeschränkt funktionieren.

Fazit: 2016 kommt die Xbox One S mit Unterstützung für Ultra HD Blu-ray zu einem aktuell konkurrenzlosen Preis im Bereich für derartige Player. 2017 folgt Scorpio mit Unterstützung für 4K-Gaming im Konsolensegment. Wie man sieht, bleibt es spannend bei Microsoft und Sony gerät nun in jedem Fall unter Druck.