> > > > Microsoft bietet Kinect für die Xbox One ab Oktober einzeln an

Microsoft bietet Kinect für die Xbox One ab Oktober einzeln an

Veröffentlicht am: von

xbox one logoMit der Entscheidung, die Xbox One auch ohne Kinect auszuliefern, hat Microsoft nach eigenen Angaben für deutlich steigende Verkäufe gesorgt. Wer zu den Käufern des günstigeren Pakets gehört, mittlerweile aber dennoch gerne auf die Funktionen der Bewegungs- und Spracherkennung zurückgreifen würde, kann Kinect ab Oktober auch einzeln erwerben.

Mit 149 US-Dollar - ein Preis für Deutschland gibt es noch nicht - zahlt man am Ende jedoch mehr, als das Gesamtpaket gekostet hätte. Allerdings fügt Microsoft dem Zubehör das Spiel „Dance Central Spotlight“ hinzu, was die Mehrausgabe zumindest ein Stück rechtfertigen soll.

Im Mittelpunkt einer möglichen Werbekampagne dürften vor allem die Entertainment-Funktionen der Xbox One stehen, die ohne Kinect deutlich beschnitten sind. So lassen sich mit angeschlossenem Kinect zahlreiche Aufgaben per Sprache oder Geste erledigen, laut Microsoft sei dies schneller und komfortabler als per Controller. Zudem sei nur so die Nutzung von Skype auf der Konsole möglich.

Zurückhaltender ist man hingegen in Bezug auf den tatsächlichen Effekt der Xbox One ohne Kinect. zwar spricht man von einer Verdoppelung der Zahlen gegenüber den Vormonaten, gleichzeitig soll aber auch das Interesse am Paket mit Kinect gestiegen sein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Also ich finde auch, dass die Steuerung mit Kinect komfortabler ist, oft auch schneller.

Allerdings nur bei den Sprachbefehlen, die Steuergesten werden nicht so gut erkannt.
#2
customavatars/avatar133707_1.gif
Registriert seit: 26.04.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 483
Kinect ist einfach ein nettes Feature ,vorallem die Spiele sind ein Spassfaktor :)
#3
customavatars/avatar60617_1.gif
Registriert seit: 22.03.2007

Stabsgefreiter
Beiträge: 338
Damit hat sich das Thema Kinect für diese Generation wohl mehr oder weniger erledigt und Kinect-Spiele bleiben weiterhin Nischen-Titel. MS hat es einfach versäumt, ein wirklich überzeugendes Kinect-Spiel auf den Markt zu bringen, das einen "Haben-Wollen" - Effekt auslöst. Das hätte ein Pflicht-Launchtitel für die One sein müssen, so sehr wie man auf die ursprüngliche Kinect-Pflicht gesetzt hat. Sozusagen ein System-Seller wie Halo, der Kinect benötigt. Aber wie auch schon bei der 360er scheint das nicht wirklich zu gelingen, oder MS fällt nichts entsprechendes ein. Vielleicht versuchen sie es noch einmal bei der nächsten Box.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Ein Jahr Nintendo Switch: Ein Erfahrungsbericht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NINTENDO-SWITCH

    Auf den Tag genau vor einem Jahr schickte Nintendo seine jüngste Spielekonsole in die Läden und konnte damit seine zuletzt nicht ganz so rosigen Quartalszahlen wieder etwas aufpolieren. Unser Autor Andreas Stegmüller berichtet als Besitzer der ersten Stunde über seine Erfahrungen mit der... [mehr]

  • Sonys PlayStation 5 soll auf Zen-CPU und Navi-GPU setzen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY_PLAYSTATION_LOGO

    Statt einer komplett neuen Konsolen-Generation versuchten sich Sony mit der PlayStation 4 Pro und Microsoft mit der Xbox One X mit einem Hardware-Update, welches durch die leistungsstärkere Hardware höhere Auflösungen ermöglichen soll. Unklar ist, ob beide Hersteller auch in Zukunft so... [mehr]

  • 500 Millionen verkaufte Konsolen: Sony feiert Meilenstein mit limitierter PS4...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PS4PRO_500MILLION

    Ende des vergangenen Monats lag Sony als börsennotiertes Unternehmen seinen neusten Geschäftsbericht offen und ließ einen neuen Rekordgewinn verlauten. Einer der größten Umsatztreiber und Gewinnbringer war dabei das Geschäft der Spielekonsolen. Über 82,2 Millionen Exemplare seiner... [mehr]

  • CUH-2200: Neue Variante der Sony PlayStation 4 Slim

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PLAYSTATION4PRO

    Bis die nächste PlayStation-Generation erscheinen wird, werden noch etwa drei Jahre vergehen müssen – laut Sony soll der Nachfolger der PlayStation 4 (Pro) erst 2021 erscheinen. Heimlich still und leise hat man jetzt in Japan eine überarbeitete Revision des Slim-Modells eingeführt.  Das... [mehr]

  • Handheld mit Ryzen Embedded: SMACH Z zeigt erste Benchmarks

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SMACHZ

    Im November des vergangenen Jahres wurde per Kickstarter-Kampagne der mobile Handheld SMACH Z mit Ryzen Embedded V1605B SoC von AMD finanziert. Dieser wird ab dem heutige Tage, also dem 15. März, vorzubestellen sein. Die ersten 10.000 Stück das SMACH Z werden mit einem Rabatt von 10 % auf den... [mehr]

  • AMD bestückt chinesische Spielekonsole mit Zen+Vega-SoC

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

    Neben dem Geschäft mit Prozessoren und Grafikkarten hat AMD in den vergangenen Jahren ein lukratives Einkommen über sogenannte Semi-Custom-Produkte. Dabei handelt es sich um speziell auf einen bestimmten Anwendungsbereich angepasste Hardware. So liefert AMD die APUs für Microsofts Xbox One... [mehr]