> > > > PlayStation Now startet in die offene Beta-Phase

PlayStation Now startet in die offene Beta-Phase

Veröffentlicht am: von

sony playstation logo Im Rahmen der diesjährigen Consumer Electronics Show in Las Vegas zu Beginn des Jahres kündigte Sony zum Auftakt der Messe seinen neuen Cloud-Gaming-Dienst „PlayStation Now“ an und startete kurze Zeit später zumindest in den USA in die geschlossene Beta-Phase. Mit „PlayStation Now“ sollen sich ältere PlayStation-3-Spiele bequem über das Internet auf die jüngste Konsolen-Generation von Sony streamen lassen. Auch die portable PlayStation Vita oder sogar ausgewählte Sony-Fernseher sollen mit dem Dienst zusammenarbeiten. Langfristig ist geplant, auch andere Plattformen zu unterstützen, wie zum Beispiel Smartphones und Tablets. Im Sommer soll das Angebot flächendeckend zur Verfügung stehen - zumindest auf dem nordamerikanischen Kontinent.

Seit heute befindet sich der Streaming-Service in den USA nun in der offenen Beta-Phase. Damit können alle interessierten US-Spieler das Angebot ausprobieren, das in den letzten Tagen und Wochen kräftig aufgestockt wurde. Inzwischen sollen über einhundert PS3-Spiele zur Auswahl stehen. Viele weitere sollen folgen.

Allerdings ist die Nutzung des Dienstes alles andere als ein Schnäppchen. Die Preise für das Streaming sind abhängig vom Titel, dessen Alter und der Dauer der Leihstellung, die wahlweise vier Stunden, sieben Tage oder aber 30 und 90 Tage umfassen kann. Für das Spiel „Darksiders“ bezahlt man für die vierstündige Nutzung 2,99 US-Dollar. Eine Woche gibt es hingegen für 5,99 US-Dollar und einen Monat für 7,99 US-Dollar. Die dreimonatige Nutzung schlägt mit 14,99 US-Dollar zu Buche. Die Preise sollen allerdings noch nicht endgültig sein und könnten sich bis zum offiziellen Start des Dienstes noch ändern.

Wer zunächst einen kurzen Pass bucht, um den Titel auszuprobieren, und sich später für eine längere Leihdauer entscheidet, soll dort weiterspielen können, wo er vorher aufgehört hat. Die Spielstände sollen automatisch in der Cloud gespeichert werden. Für die Nutzung von „PlayStation Now“ empfiehlt Sony eine Internet-Verbindung mit einem Downstream von mindestens 5 MBit/s.

Pläne für einen möglichen Europa- bzw. Deutschland-Start sind bislang nicht bekannt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar171099_1.gif
Registriert seit: 06.03.2012
Paderborn
Bootsmann
Beiträge: 723
Für die Preise bekommt man die Titel ja schon im Laden zu kaufen. Ist also lediglich für Leute interessant die keine PS3 haben :(
#2
customavatars/avatar199273_1.gif
Registriert seit: 28.11.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 6715
Bei den Preisen ist das meiner Meinung nach für niemanden interessant!

Völlig überzogen...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Angespielt: Lohnt der Switch zu Nintendos neuer Spielekonsole?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NINTENDO-SWITCH

Seit heute steht die Nintendo Switch in den Läden. Sie soll Spieler nicht nur vor den heimischen Fernseher locken, sondern als Hybrid-Konsole auch nach draußen – egal ob im Flugzeug, der Bahn oder einfach nur an der frischen Luft, überall soll mit ihr nahtlos gespielt werden können. Ob das... [mehr]

Nintendo Switch mit Bastelei ohne Einstecken ins Dock am TV nutzbar

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NINTENDO-SWITCH

Die Nintendo Switch hat sich laut Nintendo bisher deutlich besser verkauft als erwartet. Deswegen wollen die Japaner nun auch gehörig die Produktion anziehen, um mit der Nachfrage Schritt halten zu können. Wir hatten uns die Konsole zum Launch ebenfalls angeschaut, um einen ersten Eindruck... [mehr]

Retro-Gaming: Nintendo Classic Mini ausprobiert

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/NINTENDO_CLASSIC_MINI_AUSPROBIERT

Überraschend kündigte Nintendo im Sommer eine Neuauflage seiner ersten Heimkonsole, dem Nintendo Entertainment System aus den 1980er-Jahren, an. Seit wenigen Tagen ist die Retro-Konsole mit deutlich kompakteren Abmessungen und modernen Anschlüssen im Handel erhältlich – aufgrund der großen... [mehr]

SNES Classic Mini mit nahezu identischer Hardware wie NES Classic Mini steht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPER_NINTENDO_CLASSIC_MINI

Mittlerweile ist das Super Nintendo Classic Mini – auch SNES Classic Edition genannt – im Handel erhältlich. Zumindest gilt das in der Theorie, denn praktisch ist die Retro-Konsole von Nintendo fast überall vergriffen. Nintendo hat allerdings versprochen ausreichend Nachschub zu... [mehr]

Nintendo Switch kommt am 3. März für rund 300 US-Dollar in die Läden

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/NINTENDO_LOGO_GRAU

Mit der Nintendo Classic Mini oder seinem ersten Smartphone-Spiel „Super Mario Run“ machte der einstige Videospielriese Nintendo in den letzten Wochen wieder auf sich aufmerksam, 2017 soll nun endgültig die Wiederauferstehung gelingen. Darüber hinweg soll auch das heutige Datum nicht... [mehr]

Xbox One X Project Scorpio Edition vorbestellbar, aber fast überall ausverkauft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/XBOX_ONE_X_PROJECT_SCORPIO_CONTROLLER

Erst kürzlich hatten wir darüber berichtet, dass die Microsoft Xbox One X offenbar zum Launch als limitierte Project Scorpio Edition erscheinen sollte. Gestern Abend stellte Microsoft auf der Gamescom 2017 in Köln dann auch tatsächlich ebene jene Variante vor. Sie zollt dem... [mehr]