> > > > PlayStation Now startet in die offene Beta-Phase

PlayStation Now startet in die offene Beta-Phase

Veröffentlicht am: von

sony playstation logo Im Rahmen der diesjährigen Consumer Electronics Show in Las Vegas zu Beginn des Jahres kündigte Sony zum Auftakt der Messe seinen neuen Cloud-Gaming-Dienst „PlayStation Now“ an und startete kurze Zeit später zumindest in den USA in die geschlossene Beta-Phase. Mit „PlayStation Now“ sollen sich ältere PlayStation-3-Spiele bequem über das Internet auf die jüngste Konsolen-Generation von Sony streamen lassen. Auch die portable PlayStation Vita oder sogar ausgewählte Sony-Fernseher sollen mit dem Dienst zusammenarbeiten. Langfristig ist geplant, auch andere Plattformen zu unterstützen, wie zum Beispiel Smartphones und Tablets. Im Sommer soll das Angebot flächendeckend zur Verfügung stehen - zumindest auf dem nordamerikanischen Kontinent.

Seit heute befindet sich der Streaming-Service in den USA nun in der offenen Beta-Phase. Damit können alle interessierten US-Spieler das Angebot ausprobieren, das in den letzten Tagen und Wochen kräftig aufgestockt wurde. Inzwischen sollen über einhundert PS3-Spiele zur Auswahl stehen. Viele weitere sollen folgen.

Allerdings ist die Nutzung des Dienstes alles andere als ein Schnäppchen. Die Preise für das Streaming sind abhängig vom Titel, dessen Alter und der Dauer der Leihstellung, die wahlweise vier Stunden, sieben Tage oder aber 30 und 90 Tage umfassen kann. Für das Spiel „Darksiders“ bezahlt man für die vierstündige Nutzung 2,99 US-Dollar. Eine Woche gibt es hingegen für 5,99 US-Dollar und einen Monat für 7,99 US-Dollar. Die dreimonatige Nutzung schlägt mit 14,99 US-Dollar zu Buche. Die Preise sollen allerdings noch nicht endgültig sein und könnten sich bis zum offiziellen Start des Dienstes noch ändern.

Wer zunächst einen kurzen Pass bucht, um den Titel auszuprobieren, und sich später für eine längere Leihdauer entscheidet, soll dort weiterspielen können, wo er vorher aufgehört hat. Die Spielstände sollen automatisch in der Cloud gespeichert werden. Für die Nutzung von „PlayStation Now“ empfiehlt Sony eine Internet-Verbindung mit einem Downstream von mindestens 5 MBit/s.

Pläne für einen möglichen Europa- bzw. Deutschland-Start sind bislang nicht bekannt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar171099_1.gif
Registriert seit: 06.03.2012
Paderborn
Bootsmann
Beiträge: 753
Für die Preise bekommt man die Titel ja schon im Laden zu kaufen. Ist also lediglich für Leute interessant die keine PS3 haben :(
#2
customavatars/avatar199273_1.gif
Registriert seit: 28.11.2013

Admiral
Beiträge: 8662
Bei den Preisen ist das meiner Meinung nach für niemanden interessant!

Völlig überzogen...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Ein Jahr Nintendo Switch: Ein Erfahrungsbericht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NINTENDO-SWITCH

    Auf den Tag genau vor einem Jahr schickte Nintendo seine jüngste Spielekonsole in die Läden und konnte damit seine zuletzt nicht ganz so rosigen Quartalszahlen wieder etwas aufpolieren. Unser Autor Andreas Stegmüller berichtet als Besitzer der ersten Stunde über seine Erfahrungen mit der... [mehr]

  • Sonys PlayStation 5 soll auf Zen-CPU und Navi-GPU setzen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY_PLAYSTATION_LOGO

    Statt einer komplett neuen Konsolen-Generation versuchten sich Sony mit der PlayStation 4 Pro und Microsoft mit der Xbox One X mit einem Hardware-Update, welches durch die leistungsstärkere Hardware höhere Auflösungen ermöglichen soll. Unklar ist, ob beide Hersteller auch in Zukunft so... [mehr]

  • 500 Millionen verkaufte Konsolen: Sony feiert Meilenstein mit limitierter PS4...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PS4PRO_500MILLION

    Ende des vergangenen Monats lag Sony als börsennotiertes Unternehmen seinen neusten Geschäftsbericht offen und ließ einen neuen Rekordgewinn verlauten. Einer der größten Umsatztreiber und Gewinnbringer war dabei das Geschäft der Spielekonsolen. Über 82,2 Millionen Exemplare seiner... [mehr]

  • CUH-2200: Neue Variante der Sony PlayStation 4 Slim

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PLAYSTATION4PRO

    Bis die nächste PlayStation-Generation erscheinen wird, werden noch etwa drei Jahre vergehen müssen – laut Sony soll der Nachfolger der PlayStation 4 (Pro) erst 2021 erscheinen. Heimlich still und leise hat man jetzt in Japan eine überarbeitete Revision des Slim-Modells eingeführt.  Das... [mehr]

  • Handheld mit Ryzen Embedded: SMACH Z zeigt erste Benchmarks

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SMACHZ

    Im November des vergangenen Jahres wurde per Kickstarter-Kampagne der mobile Handheld SMACH Z mit Ryzen Embedded V1605B SoC von AMD finanziert. Dieser wird ab dem heutige Tage, also dem 15. März, vorzubestellen sein. Die ersten 10.000 Stück das SMACH Z werden mit einem Rabatt von 10 % auf den... [mehr]

  • AMD bestückt chinesische Spielekonsole mit Zen+Vega-SoC

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

    Neben dem Geschäft mit Prozessoren und Grafikkarten hat AMD in den vergangenen Jahren ein lukratives Einkommen über sogenannte Semi-Custom-Produkte. Dabei handelt es sich um speziell auf einen bestimmten Anwendungsbereich angepasste Hardware. So liefert AMD die APUs für Microsofts Xbox One... [mehr]