> > > > Cloud-Gaming-Dienst PlayStation Now könnte ein teures Vergnügen werden

Cloud-Gaming-Dienst PlayStation Now könnte ein teures Vergnügen werden

Veröffentlicht am: von

sony playstation logoZum Auftakt der diesjährigen Consumer Electronics Show in Las Vegas zu Beginn des Jahres kündigte Sony seinen neuen Cloud-Gaming-Dienst „PlayStation Now“ an. Seitdem befindet sich der Dienst in einer geschlossenen Beta-Phase – Teilnehmer sind zum absoluten Stillschweigen über jegliche Details verpflichtet. Vor wenigen Wochen weiteten die Japaner die Betaphase dann auf die neue Konsolen-Generation aus, seit Mai kann PlayStation Now auch auf der PlayStation 4 ausprobiert werden.

Wie so oft nehmen es Teilnehmer mit der Verschwiegenheits-Verpflichtung jedoch nicht ganz so ernst und veröffentlichten nun Screenshots, die erste Einblicke in die Preisgestaltung des kommenden Cloud-Gaming-Dienstes geben. Demnach könnte der Dienst ein sehr teures Vergnügen werden.

So müssten Spieler von „Deus Ex: Human Revolution“ für eine Spielzeit von vier Stunden 4,99 US-Dollar bezahlen. Für sieben Tage sollen hingegen 6,99 US-Dollar und für zwei Wochen 14,99 US-Dollar fällig werden. Wer den Titel drei Monate lang spielen möchte, soll sogar 29,99 US-Dollar bezahlen. Zum Vergleich: Bei Amazon bezahlt man für die PC-Version des Titels derzeit knapp 10 Euro. Die PlayStation-3-Version ist hingegen für rund 20 Euro zu haben.

Warum sollte man für einen Titel, den man lediglich zeitlich begrenzt nutzen kann, so viel Geld bezahlen? Die Preise von PlayStation Now sollen jedoch von Spiel zu Spiel variieren. „Ninja Gaiden Sigma 2“, „Crazy Taxi“, „Alpha Protocol“, oder „Final Fantasy XIII“ sind mit Preisen von 2,99 US-Dollar für vier Stunden deutlich günstiger. Für ein ganzes Quartal bezahlt man hier mit 14,99 US-Dollar fast die Hälfte. „Deus Ex: Human Revolution“ ist damit eines der teuersten PlayStation-Now-Spiele – zumindest, was die geleakten Screenshots anbelangt.

Ob die Preise bis zum offiziellen Start von PlayStation Now noch angepasst werden, ist nicht bekannt. Dann sollen hunderte PlayStation-3-Titel für die PlayStation 4 zur Verfügung stehen, teilweise auch mit überarbeiteter Grafik. Ende Juli will Sony in den USA die Betaphase ausweiten. Zu einem späteren Zeitpunkt soll PlayStation Now auch ältere Spiele auf andere Plattformen streamen, wie zum Beispiel Smartphones und Tablets oder gar internetfähige Fernsehgeräte wie die Sony-Bravia-Modelle.

Social Links

Kommentare (27)

#18
Registriert seit: 10.12.2009
Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3953
Zitat Madschac;22350077
on demand ist einfach viel entspannter und die auswahl ist teils gigantisch groß! ich kann nur XBoxVideo
und unsere kleinstadt videothek vergleichen und da ist XBV meilenweit voraus, dazu muss ich mich nicht
vorher mit meiner Frau oder kumpels absprechen...hinsetzen, gemeinsam stöbern und dann mit zwei
tastendrücken den gewünschten film ausleihen! 3,50 - 4,99€ finde ich für den gebotenen service völlig
in ordnung! außerdem ist das modell schon ziemlich fair...runtergeladene filme kann man 14tage aufbewahren
und dann 24std beliebig oft sehen...und filme kaufen würde ich nur in absoluten ausnahme fällen, normal
guckt man die einmal und event. nochmal irgendwann im TV!


Du findest es also fair 3.50 - 4.99 Euro zu bezahlen für einen totkomprimierten Film in 720p (1-2GB) oder 1080p (3-6Gb) ?
Das Modell generiert massig Geld für die Anbieter (und Studios).

Wieso VOD nutzen, wenn die Original BDs (mit x-mal besserer Bildqualität) für 5-10 Euro zu haben sind? Und man diese dann für den fast gleichen Preis weiterverkaufen/verschenken kann?

Solange man keine BD Qualität bei VOD kriegt und es anständige Flatrate-Angebot gibt, werden die Disc-Medien weiterhin von mir gekauft.


Leider bemerke ich aber durchaus eine Tendenz Richtung Internet-Streams. Die werden dann auf Mini-Bildschirmen und in mieser Qualität konsumiert.
Oder bei den ganz lustigen Leuten mit dem puren Gegenteil (4K TVs).
#19
Registriert seit: 09.05.2007
Rodgau
Bootsmann
Beiträge: 558
Zumal das Streamen vom 1080P Filmen auf der PS3 nur mit Stereo liefen, bei Xbox live gabs die mit 5.1. Was für den Streamingpreis nicht schön ist.
#20
Registriert seit: 09.06.2011
Muc
Kapitän zur See
Beiträge: 3715
Zitat blubb0r87;22357071
Wieso VOD nutzen, wenn die Original BDs (mit x-mal besserer Bildqualität) für 5-10 Euro zu haben sind? Und man diese dann für den fast gleichen Preis weiterverkaufen/verschenken kann?


Weil VOD/illegales laden/streamen wesentlich komfortabler ist? ich kann mich spontan für irgendeinen film entscheiden, muss nicht auf lieferung warten oder in den laden rennnen, habe keinen stress mit weiterverkauf usw. Bildqualität ist das einzige wo optische medien einen (leichten) vorteil haben, wenn man denn überhaupt das entsprechende equipment zuhause hat.

Zitat blubb0r87;22357071
Leider bemerke ich aber durchaus eine Tendenz Richtung Internet-Streams. Die werden dann auf Mini-Bildschirmen und in mieser Qualität konsumiert.
Oder bei den ganz lustigen Leuten mit dem puren Gegenteil (4K TVs).


ja, dazwischen gibt es sicher nichts.
#21
Registriert seit: 10.12.2009
Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3953
Ich kann das ja verstehen, wenn man einen 32" Billigst-TV hat auf 4m Entfernung.
Wer aber einen passenden TV zu seinem Sitzabstand hat, tut sich freiwillig die miese VOD Qualität an und zahlt dafür noch "viel" Geld?

Irgendwie absurd. Aber praktisch für alle Streaming-Anbieter.
#22
customavatars/avatar31092_1.gif
Registriert seit: 09.12.2005
nähe Köln
Leutnant zur See
Beiträge: 1169
heute ist irgendwie mein internet ausgefallen. ich weiss nicht ob ich in so einer situation streaming toll finden soll.

aus meiner sicht ist dieses streaming jetzt schon eine totgeburt.
#23
customavatars/avatar47118_1.gif
Registriert seit: 12.09.2006
Berlin ist Vorort davon
Admiral
Beiträge: 12425
Hier wo ich wohne, ist sie nächste Videothek leider 20-30 Minuten mit Auto Landstraße entfernt.lohnt also nicht. Ich habe schon paar mal bei Xbox Video Filme geliehen, aber weder Ton noch Bild waren zufrieden stellend, daher bleibt nur kauf von bd über..

Spiele kann ich mir daher wenig vorstellen, wenn Golem schon zitiert , Spieler ist schlechte Qualität beim Streamen egal, weiss ich wo die Reise hingeht.
Alle Spiele nochmal zu Geld machen, mit möglichst wenig Qualität
#24
customavatars/avatar189909_1.gif
Registriert seit: 16.03.2013

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1377
Sony's PSTV klang anfangs eigentlich ganz interessant, aber wenn ich lese das man mit dem Dienst eine Latenz von 100-116ms hat, ist das Konzept für mich unbrauchbar.
100ms Latenz... das macht jegliche Form von Reaktionsbasiertem Gaming unmöglich, der Input-Lag dürfte immens sein. Man muss beachten das die Reaktionszeit des eigenen TV's noch dazu addiert werden muss.
Sony kritisiert Microsoft aufgrund deren Konzept des Cloud-Computing, präsentiert aber gleichzeitig ein eigenes Konzept bei dem ein komplettes Spiel über die Cloud gestreamt wird... und das mit einer unbrauchbaren Latenz.

Eurogamer:
Zitat
...We then looked at the footage and counted how many frames it took for the exact same frame to render first on PS4 before it appeared on PlayStation TV. The result? With a direct WiFi connection, a disappointing 100ms to 116ms latency, with an occasional spike to 150ms. Remember, that's in addition to the game's inherent input lag and the latency in your display. Next, we tried a second approach - we hooked up two high-end capture cards to our PC, using Open Broadcasting Software to composite the two images into the same stream, and captured that. The same tests produced the same results - 100ms to 116ms delay between the exact same frame displayed on PS4 making its way via WiFi to the Vita - and the same occasional lurches in refresh.

With two entirely different measurement methodologies in place producing the exact same results, we stuck with the OBS approach for further testing, mostly because direct-feed assets are of a much higher quality than filmed footage, allowing us to produce the video below without any intrusive ghosting. We've run it at 50 per cent speed - if YouTube's HTML5 player is active in your browser, you should be able to run it at 2x speed for a full real-time experience.

Quelle: http://www.eurogamer.net/articles/digitalfoundry-2014-hands-on-with-playstation-tv-remote-play

[video=youtube;mSRX6ZvlXyc]https://www.youtube.com/watch?v=mSRX6ZvlXyc#t=77[/video]

Ich frage mich ehrlich gesagt für welche Käufergruppe, bzw. welchen Nutzer dieses Konzept entwickelt wurde.
Spontan fällt mir kein Genre ein welches mit 116ms(+TV =~140ms+) spielbar ist. Casual/Powergamer, das ist in dem Fall egal.
PSTV hat fast die doppelte Latenz wie XB1-Kinect (60ms)... und letzeres bewegt sich für mich an der Spielbarkeitsgrenze (mein TV hat 15ms Input-Lag).
#25
customavatars/avatar54616_1.gif
Registriert seit: 30.12.2006
Dresden
Admiral
Beiträge: 9159
Für Singleplayer reicht das doch mehr als aus.
Du guckst ja nicht dauerhaft auf zwei Bildschirme und vergleichst. Im Spiel ist alles verzögert, nicht nur deine Sicht. Ist ja nicht so, als ob deine Gegner dann 150ms schneller sind als du.
Multiplayer (Shooter) kannste vergessen. Aber für den gemeinen Singleplayer Spieler ne gute Sache.
#26
customavatars/avatar189909_1.gif
Registriert seit: 16.03.2013

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1377
Zitat HypeRClonE;22372070
Für Singleplayer reicht das doch mehr als aus.
Du guckst ja nicht dauerhaft auf zwei Bildschirme und vergleichst. Im Spiel ist alles verzögert, nicht nur deine Sicht. Ist ja nicht so, als ob deine Gegner dann 150ms schneller sind als du.
Multiplayer (Shooter) kannste vergessen. Aber für den gemeinen Singleplayer Spieler ne gute Sache.


Das ist mir schon klar... aber 150ms+ Verzögerung zwischen Input (Controller) und Output (TV-Bild) ist für mich nicht mehr spielbar.
Kinect Sport Rivals hat bei mir 75-80ms Latenz (alle Komponenten) und das ist schon spürbar, speziell beim Wake-Racing.
#27
customavatars/avatar54616_1.gif
Registriert seit: 30.12.2006
Dresden
Admiral
Beiträge: 9159
Ah jaa ok, hatte einen Denkfehler. Bin jetzt vom Vita Streaming ausgegangen, wo ja Controller usw integriert ist.
Dann hast du schon begründete Zweifel, da der Controller schneller reagiert als das Bild. Ok.
Trotzdem, für Singleplayer und man gewöhnt sich sicher nach einer Weile dran.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Angespielt: Lohnt der Switch zu Nintendos neuer Spielekonsole?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NINTENDO-SWITCH

Seit heute steht die Nintendo Switch in den Läden. Sie soll Spieler nicht nur vor den heimischen Fernseher locken, sondern als Hybrid-Konsole auch nach draußen – egal ob im Flugzeug, der Bahn oder einfach nur an der frischen Luft, überall soll mit ihr nahtlos gespielt werden können. Ob das... [mehr]

Retro-Gaming: Nintendo Classic Mini ausprobiert

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/NINTENDO_CLASSIC_MINI_AUSPROBIERT

Überraschend kündigte Nintendo im Sommer eine Neuauflage seiner ersten Heimkonsole, dem Nintendo Entertainment System aus den 1980er-Jahren, an. Seit wenigen Tagen ist die Retro-Konsole mit deutlich kompakteren Abmessungen und modernen Anschlüssen im Handel erhältlich – aufgrund der großen... [mehr]

Nintendo Switch mit Bastelei ohne Einstecken ins Dock am TV nutzbar

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NINTENDO-SWITCH

Die Nintendo Switch hat sich laut Nintendo bisher deutlich besser verkauft als erwartet. Deswegen wollen die Japaner nun auch gehörig die Produktion anziehen, um mit der Nachfrage Schritt halten zu können. Wir hatten uns die Konsole zum Launch ebenfalls angeschaut, um einen ersten Eindruck... [mehr]

SNES Classic Mini mit nahezu identischer Hardware wie NES Classic Mini steht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPER_NINTENDO_CLASSIC_MINI

Mittlerweile ist das Super Nintendo Classic Mini – auch SNES Classic Edition genannt – im Handel erhältlich. Zumindest gilt das in der Theorie, denn praktisch ist die Retro-Konsole von Nintendo fast überall vergriffen. Nintendo hat allerdings versprochen ausreichend Nachschub zu... [mehr]

Nintendo Switch kommt am 3. März für rund 300 US-Dollar in die Läden

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/NINTENDO_LOGO_GRAU

Mit der Nintendo Classic Mini oder seinem ersten Smartphone-Spiel „Super Mario Run“ machte der einstige Videospielriese Nintendo in den letzten Wochen wieder auf sich aufmerksam, 2017 soll nun endgültig die Wiederauferstehung gelingen. Darüber hinweg soll auch das heutige Datum nicht... [mehr]

PS4 Pro enttäuscht teilweise: Einige Spiele mit weniger FPS

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SONY_PLAYSTATION_LOGO

Die Sony PlayStation 4 Pro hat auf dem Papier mehr Leistung zu bieten, als die reguläre PS4: Die CPU ist zwar identisch, aber bei der PS4 Pro höher getaktet als bei der Basis-PS4. Vor allem die GPU überzeugt mit einer neuen Architektur und ebenfalls angehobenem Takt. Der japanische Hersteller... [mehr]