> > > > PlayStation-Network-Inhalte ab sofort auch auf Amazon erhältlich

PlayStation-Network-Inhalte ab sofort auch auf Amazon erhältlich

Veröffentlicht am: von

amazonPünktlich zum US-Start der Sony PlayStation 4 am kommenden Freitag, hat Amazon seinen eigenen Bereich für das PlayStation Network (PSN) eröffnet. Ab sofort können über Amazon ganze Spiele und Zusatzinhalte für die PlayStation 3 und PlayStation 4 sowie für die PlayStation Vita bezogen werden. Neben den Download-Inhalten lassen sich über den PSN-Bereich auf Amazon ab sofort auch Season-Pässe, PSN-Guthaben oder PlayStation-Plus-Mitgliedschaften erwerben. Nach dem Kauf erhält man von Amazon einen Code, der sich anschließend direkt im PSN-Store auf der Konsole einlösen lässt. 

Zwar kosten die digitalen Versionen bei Amazon meist genauso viel wie die optischen Medien, die zudem noch weitere Zusatzinhalte wie ein Bocklet bereithalten, doch dafür könnte der Preis bei Amazon zu Aktionszeiten geringer sein als der im regulären PSN-Store, womit sich dann zumindest ein paar Euro sparen ließen. Das demonstriert Amazon aktuell beispielsweise bei FIFA 2014, das im Sony-eigenen Store knapp zehn US-Dollar mehr kostet. 

amazon psn k
Amazon verkauft ab sofort auch Inhalte aus Sony PlayStation Network - vorerst aber nur in den USA.

Das Angebot ist derzeit allerdings auf die USA beschränkt. Ob Amazon auch in Deutschland PlayStation-Network-Inhalte verkaufen wird, bleibt abzuwarten. Unwahrscheinlich ist das aber nicht. Das gesamte Angebot lässt sich unter diesem Link einsehen. Erst gestern wurde bekannt, dass Sony den Wiederverkauf der Spiele für die PlayStation 4 verbietet.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3762
Sony verbietet gar nix, da es rechtswidrig ist und das die Kunden nicht mitmachen werden wobei ich bei letztere dank sinkenden IQs bezweifle.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein Jahr Nintendo Switch: Ein Erfahrungsbericht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NINTENDO-SWITCH

Auf den Tag genau vor einem Jahr schickte Nintendo seine jüngste Spielekonsole in die Läden und konnte damit seine zuletzt nicht ganz so rosigen Quartalszahlen wieder etwas aufpolieren. Unser Autor Andreas Stegmüller berichtet als Besitzer der ersten Stunde über seine Erfahrungen mit der... [mehr]

Sonys PlayStation 5 soll auf Zen-CPU und Navi-GPU setzen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY_PLAYSTATION_LOGO

Statt einer komplett neuen Konsolen-Generation versuchten sich Sony mit der PlayStation 4 Pro und Microsoft mit der Xbox One X mit einem Hardware-Update, welches durch die leistungsstärkere Hardware höhere Auflösungen ermöglichen soll. Unklar ist, ob beide Hersteller auch in Zukunft so... [mehr]

500 Millionen verkaufte Konsolen: Sony feiert Meilenstein mit limitierter PS4...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/PS4PRO_500MILLION

Ende des vergangenen Monats lag Sony als börsennotiertes Unternehmen seinen neusten Geschäftsbericht offen und ließ einen neuen Rekordgewinn verlauten. Einer der größten Umsatztreiber und Gewinnbringer war dabei das Geschäft der Spielekonsolen. Über 82,2 Millionen Exemplare seiner... [mehr]

Handheld mit Ryzen Embedded: SMACH Z zeigt erste Benchmarks

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SMACHZ

Im November des vergangenen Jahres wurde per Kickstarter-Kampagne der mobile Handheld SMACH Z mit Ryzen Embedded V1605B SoC von AMD finanziert. Dieser wird ab dem heutige Tage, also dem 15. März, vorzubestellen sein. Die ersten 10.000 Stück das SMACH Z werden mit einem Rabatt von 10 % auf den... [mehr]

AMD bestückt chinesische Spielekonsole mit Zen+Vega-SoC

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Neben dem Geschäft mit Prozessoren und Grafikkarten hat AMD in den vergangenen Jahren ein lukratives Einkommen über sogenannte Semi-Custom-Produkte. Dabei handelt es sich um speziell auf einen bestimmten Anwendungsbereich angepasste Hardware. So liefert AMD die APUs für Microsofts Xbox One... [mehr]

Playstation 4: Vollständiger Jailbreak durch Kernel-Exploit möglich

Logo von IMAGES/STORIES/2017/PLAYSTATION4PRO

Sony versucht mit allen Mitteln das Ausführungen von fremder Software auf der PlayStation 4 zu verhindern. Damit möchte Sony einerseits das System vor fremden Angriffe schützen und andererseits sollen nur die Anwendungen ausgeführt werden, die vom Hersteller auch freigegeben sind. Der... [mehr]