> > > > Sony bringt für Netflix optimierte Fernseher aus der Master Series

Sony bringt für Netflix optimierte Fernseher aus der Master Series

Veröffentlicht am: von

sonyWer besonders oft Netflix auf dem Fernseher schaut, sollte sich die neusten Bravia-TVs von Sony genauer anschauen. Der Hersteller hat zusammen mit Netflix-Coloristen den neuen Bildmodus "Netflix Calibrated“ entwickelt, wodurch die Inhalte von Netflix besonders exakt dargestellt werden sollen. Die Bilder sollen so aussehen, wie auf den Referenzdisplays beim Videoschnitt.

Um die hohe Bildqualität zu ermöglichen, liefert Netflix dem Fernseher während des Abspielens sogenannte Metadaten. Dort sind Farben, Kontrast und auch die dynamische Bildwiederholfrequenz hinterlegt, sodass der Fernseher das Bild jederzeit an den Inhalt anpasst. 

Für die Nutzung von Netflix Calibrated wird allerdings neben einem Netflix-Abo auch ein aktueller Sony-Fernseher aus der Master-Serie AF9 oder ZF9 benötigt. Bei der AF9-Serie kommt ein OLED-Panel zum Einsatz, während die ZF9-Baureihe noch auf ein klassisches LC-Display setzt. Damit umfasst die Auswahl derzeit lediglich vier Modelle. Hauptkomponente ist der neue X1-Ultimate-Prozessor, der die Daten von Netflix entsprechend verarbeiten kann. Alle anderen Modelle von Sony sind laut dem Hersteller nicht für Netflix optimiert und können aufgrund des fehlenden X1 Ultimate Prozessors auch nicht per Software-Update nachgerüstet werden.

Neben der Optimierung der Farben sollen auch die HDR-Inhalte auf den Fernsehern besser dargestellt werden. Die optimierten HDR-Bilder seien noch kontrastreicher und würden dem Nutzer mehr Bildtiefe vermitteln. 

Sony hat noch keine Angaben dazu gemacht, wann die Fernseher in den Handel kommen werden. Auch einen Preis nannte man während der offiziellen Vorstellung nicht. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7501
Wozu braucht man so einen Mist?

Wenn die Fernseher Dolby Vision unterstützen und das Filmmaterial in Dolby Vision kommt, und der Farbraum am Fernseher auch korrekt eingestellt ist, müsste es der Theorie nach doch bereits genau so sein, wie es sich der Regisseur vorgestellt hat???
Das ist doch genau der Grund für Dolby Vision??
#2
customavatars/avatar135030_1.gif
Registriert seit: 22.05.2010
Wendland
Oberbootsmann
Beiträge: 820
Habe zwar "nur" eine Glotze mit HDR10+ aber sehe das ganze genauso. Verstehen tue ich das nicht. Noch schlimmer, wenn sich so ein Mist durch setzt. Am besten für jede Streaming Plattform nen eigenen TV wa? Das fehlt auch noch
#3
Registriert seit: 12.01.2012
Bayern
Oberbootsmann
Beiträge: 947
@Nasa hab in Erinnung das sony dv nachträglich eher schlecht als recht hinbekommen hat über nen software update. Hlg ist ja glaub ich was in die selbe Richtung geht.
#4
Registriert seit: 27.12.2006
NRW
Leutnant zur See
Beiträge: 1275
Ohje, immer neue Marketingargumente mit denen sie versuchen einen gesättigten Markt zum Kauf zu animieren... Als wenn Netflix jetzt irgendwie besonders wäre. Sicher ist die Qualität sehr gut, aber jetzt auf die Referenz abzuzielen? Das ist schliesslich keine 4k Blu-Ray.
#5
customavatars/avatar97341_1.gif
Registriert seit: 23.08.2008
Bitz
Anime und Hardware Otaku
Beiträge: 13477
Optimzed for Netflix: so ein Schwachsinn :wall:

Wir wärs mit DP bei TVs oder [email protected] (bis 40") :D
Im Monitormarkt tut sich nicht viel und die Preise
sind für den Arsch. Will auch den ganzen Sync-Müll nicht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

SD bleibt stabil: Netflix erhöht Preise für HD und UHD (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

Im Juli war es noch eine Vermutung, nun hat Netflix Tatsachen geschaffen: Zumindest in Deutschland und den USA wird die Nutzung des Streaming-Dienstes teurer. Allerdings differenziert das Unternehmen zwischen Bestandskunden und neuen Nutzern. Denn erstere Gruppe muss zumindest teilweise vorerst... [mehr]

UHD und HDR – ein Selbstversuch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-4K-OLED

Dieser Artikel beschreibt den Weg von einer etwas betagten Wohnzimmer-TV-Ausstattung hin zu einer zumindest im visuellen Bereich aktuellen Top-Ausstattung, die in den nächsten 5 bis 10 Jahren dem aktuellen Stand der Technik standhalten soll. Die FullHD-Fernseher der ersten und zweiten Generation... [mehr]

Netflix bestätigt die neuen Filme und Serien für Oktober 2017

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

Netflix hat bestätigt, welche Filme und Serien im Oktober 2017 ihren Weg ins Angebot des Streaming-Anbieters machen. So wird es unter anderem mit der beliebten Eigenproduktion „Stranger Things“ in der zweiten Staffel weitergehen. Allerdings dürften sich ganz besonders die Fans von Star Wars... [mehr]

Ein Kabel für alles: Samsung setzt 2018 auf QLED und ein wenig Direct LED

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_QLED_TV_2018

Samsung hat seine Fernseher des Modelljahres 2018 vorgestellt. Veränderungen gibt es vor allem im Detail, wenn man einmal vom neuen Topmodell absieht. Das soll noch dichter an die OLED-Konkurrenz heranrücken, auch wenn man sich erneut auf die QLED-Technik beschränkt. Eine weitere Neuerung:... [mehr]

Netflix: Diese Filme und Serien stoßen im September 2017 hinzu

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX

Neben Amazon hat auch Netflix seine Neuzugänge für den Monat September 2017 bestätigt. Dabei punktet der amerikanische Streaming-Anbieter nach wie vor mit einer Mischung aus neuen Serien, Eigenproduktionen, Filmen und auch Dokumentationen. Beispielsweise schickt Netflix die schräge... [mehr]

Amazon Prime Video: Die Neuzugänge für September sind bekannt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

Nächste Woche beginnt der September und damit hagelt es auch viele Neuzugänge beim Streaming-Anbieter Amazon. So finden sowohl viele neue Filme als auch Serien den Weg zu Amazon Prime Video. Etwa dürfen sich Zombie-Fans freuen, denn die Serie „Fear the Walking Dead“ kehrt mit der zweiten... [mehr]