> > > > Sony bringt für Netflix optimierte Fernseher aus der Master Series

Sony bringt für Netflix optimierte Fernseher aus der Master Series

Veröffentlicht am: von

sonyWer besonders oft Netflix auf dem Fernseher schaut, sollte sich die neusten Bravia-TVs von Sony genauer anschauen. Der Hersteller hat zusammen mit Netflix-Coloristen den neuen Bildmodus "Netflix Calibrated“ entwickelt, wodurch die Inhalte von Netflix besonders exakt dargestellt werden sollen. Die Bilder sollen so aussehen, wie auf den Referenzdisplays beim Videoschnitt.

Um die hohe Bildqualität zu ermöglichen, liefert Netflix dem Fernseher während des Abspielens sogenannte Metadaten. Dort sind Farben, Kontrast und auch die dynamische Bildwiederholfrequenz hinterlegt, sodass der Fernseher das Bild jederzeit an den Inhalt anpasst. 

Für die Nutzung von Netflix Calibrated wird allerdings neben einem Netflix-Abo auch ein aktueller Sony-Fernseher aus der Master-Serie AF9 oder ZF9 benötigt. Bei der AF9-Serie kommt ein OLED-Panel zum Einsatz, während die ZF9-Baureihe noch auf ein klassisches LC-Display setzt. Damit umfasst die Auswahl derzeit lediglich vier Modelle. Hauptkomponente ist der neue X1-Ultimate-Prozessor, der die Daten von Netflix entsprechend verarbeiten kann. Alle anderen Modelle von Sony sind laut dem Hersteller nicht für Netflix optimiert und können aufgrund des fehlenden X1 Ultimate Prozessors auch nicht per Software-Update nachgerüstet werden.

Neben der Optimierung der Farben sollen auch die HDR-Inhalte auf den Fernsehern besser dargestellt werden. Die optimierten HDR-Bilder seien noch kontrastreicher und würden dem Nutzer mehr Bildtiefe vermitteln. 

Sony hat noch keine Angaben dazu gemacht, wann die Fernseher in den Handel kommen werden. Auch einen Preis nannte man während der offiziellen Vorstellung nicht. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7588
Wozu braucht man so einen Mist?

Wenn die Fernseher Dolby Vision unterstützen und das Filmmaterial in Dolby Vision kommt, und der Farbraum am Fernseher auch korrekt eingestellt ist, müsste es der Theorie nach doch bereits genau so sein, wie es sich der Regisseur vorgestellt hat???
Das ist doch genau der Grund für Dolby Vision??
#2
customavatars/avatar135030_1.gif
Registriert seit: 22.05.2010
Wendland
Oberbootsmann
Beiträge: 830
Habe zwar "nur" eine Glotze mit HDR10+ aber sehe das ganze genauso. Verstehen tue ich das nicht. Noch schlimmer, wenn sich so ein Mist durch setzt. Am besten für jede Streaming Plattform nen eigenen TV wa? Das fehlt auch noch
#3
Registriert seit: 12.01.2012
Bayern
Leutnant zur See
Beiträge: 1038
@Nasa hab in Erinnung das sony dv nachträglich eher schlecht als recht hinbekommen hat über nen software update. Hlg ist ja glaub ich was in die selbe Richtung geht.
#4
Registriert seit: 27.12.2006
NRW
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1299
Ohje, immer neue Marketingargumente mit denen sie versuchen einen gesättigten Markt zum Kauf zu animieren... Als wenn Netflix jetzt irgendwie besonders wäre. Sicher ist die Qualität sehr gut, aber jetzt auf die Referenz abzuzielen? Das ist schliesslich keine 4k Blu-Ray.
#5
customavatars/avatar97341_1.gif
Registriert seit: 23.08.2008
Bitz
Anime und Hardware Otaku
Beiträge: 13775
Optimzed for Netflix: so ein Schwachsinn :wall:

Wir wärs mit DP bei TVs oder [email protected] (bis 40") :D
Im Monitormarkt tut sich nicht viel und die Preise
sind für den Arsch. Will auch den ganzen Sync-Müll nicht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

UHD und HDR – ein Selbstversuch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-4K-OLED

Dieser Artikel beschreibt den Weg von einer etwas betagten Wohnzimmer-TV-Ausstattung hin zu einer zumindest im visuellen Bereich aktuellen Top-Ausstattung, die in den nächsten 5 bis 10 Jahren dem aktuellen Stand der Technik standhalten soll. Die FullHD-Fernseher der ersten und zweiten Generation... [mehr]

Samsung Q9FN QLED-TV mit FreeSync kurz angeschaut

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-Q9F

AMD wird nicht müde sein FreeSync-Ökosystem weiter auszubauen und bereits bei den PC-Displays hat man mit Samsung eine enge Partnerschaft aufgebaut. Samsung war der erste Hersteller, der Displays mit FreeSync-2-HDR-Unterstützung angekündigt hat. Nun hatten wir die Gelegenheit uns den Samsung... [mehr]

Ein Kabel für alles: Samsung setzt 2018 auf QLED und ein wenig Direct LED

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_QLED_TV_2018

Samsung hat seine Fernseher des Modelljahres 2018 vorgestellt. Veränderungen gibt es vor allem im Detail, wenn man einmal vom neuen Topmodell absieht. Das soll noch dichter an die OLED-Konkurrenz heranrücken, auch wenn man sich erneut auf die QLED-Technik beschränkt. Eine weitere Neuerung:... [mehr]

Auf einen Schlag - TV-Spot und Trailer zu Solo: A Star Wars Story (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/STARWARS

Schon diesen Mai wird es einen weiteren Film aus dem Star Wars-Universum geben. Solo: A Star Wars Story konzentriert sich auf den jungen Han Solo. Soviel war auch schon länger bekannt. Trailer ließen hingegen auch bei nahendem Kinostart noch auf sich warten. Doch fast auf einen Schlag wurden... [mehr]

Samsung: Erster 8K-Fernseher mit 120-Hz-Panel noch in diesem Jahr

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG

Samsung scheint noch in diesem Jahr in den Markt der 8K-Fernseher einzusteigen. Zumindest seien die Vorbereitungen für die Produktion laut einem Bericht der Branchenzeitung DigiTimes abgeschlossen. Die Produktion soll im dritten Quartal anlaufen, sodass die Auslieferung noch im aktuellen Jahr... [mehr]

7.680 × 4.320 Pixel auf 88 Zoll: LG Display zeigt weltgrößtes 8K-OLED-Display

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG

Während hierzulande Full HD in vielen Fällen noch immer das höchste der Gefühle darstellt, steht in Asien die nächste Generation vor dem Start. In Japan soll der 8K-Regelbetrieb bereits in diesem Jahr aufgenommen werden, wenn auch zunächst nur in überschaubarem Umfang. Da trifft es... [mehr]