> > > > Apple soll Filmstreams kurz nach Kinostart für 2018 planen

Apple soll Filmstreams kurz nach Kinostart für 2018 planen

Veröffentlicht am: von

apple-logoApple plant laut einem aktuellen Bericht von Bloomberg, Kinofilme kurz nach dem Start als Streaming-Angebot in iTunes zur Verfügung stellen zu wollen. Bereits im Dezember vergangenen Jahres hatten wir erstmals über derartige Pläne berichtet – anscheinend befindet sich Apple auch weiterhin in Gesprächen mit den beiden Filmstudios Universal Pictures und Warner Bros.

Den großen Kino-Ketten gefällt eine solche Idee natürlich nicht, da dadurch wahrscheinlich Kunden verloren gehen. Trotzdem sollen die beiden Filmstudios nun Druck machen und einen entsprechenden Dienst schon im Jahr 2018 erstmals nutzen wollen. Die beiden Filmstudios erhoffen sich dadurch, noch mehr Kunden zu erreichen und damit die Gesamtanzahl an Zuschauen zu erhöhen. Außerdem soll mit diesem Schritt die Verteilung von illegalen Kopien entgegengewirkt werden. Um die Kino-Ketten nicht komplett zu verärgern, sollen diese einen Anteil von den Einnahmen durch das Streaming erhalten.

Ganz günstig soll das Angebot für das Streaming von aktuellen Kinofilmen allerdings nicht werden. Bereits damals waren Kosten zwischen 30 bis 50 US-Dollar pro Film im Gespräch und dieser Betrag hält sich auch weiterhin in den Gerüchten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 08.07.2007
Rheinland-Pfalz
Flottillenadmiral
Beiträge: 4994
Oh, ja, natürlich. Bis zu 50€ für einmal Streamen halten mich davon ab den Film im Netz zu schauen. Wäre ich da doch blos selbst drauf gekommen!

Ernsthaft, wer sich die Filme im Netz und ggf. kackquali anschaut geht nicht ins Kino. Auch nicht wenn der Film nicht im Netz steht. Der Kauft auch die DVD bzw. BluRay nicht oder sonstiges. 99% konsumieren dann einfach nicht.
#2
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1457
Na klar, 30-50 Dollar pro Stream.
Da kann ich dann auch gleich ein SKY Abo abschließen für 20€ im Monat, dann kann ich den Film auch paar Monate später ansehen in Dauerschleife...
#3
Registriert seit: 09.01.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 239
habt ihr gedacht, dass es das im Abo für nen 10er oder für 5€ im Stream gibt? Können die Kinos dann eigentlich auch den Stream zeigen, statt die überteuerten Filmleihkosten zu zahlen?^^
#4
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1457
Also in so einem ABO kann ich mir das natürlich vorstellen. Denke aber das wird niemals so günstig.

Was das Streaming von Kinos betrifft, denke ich das es hier andere Spielregeln gibt. Das wird wahrscheinlich nicht gehen
#5
Registriert seit: 21.11.2010
Berlin
Stabsgefreiter
Beiträge: 368
Die Preise für VoD Streams sind eh überzogen, egal ob Amazon, Sky oder wie sie alle heissen.
2.99€ - 4.99€ und das für SD , wer HD (oder mehr) haben möchte muss gleich paar Euronen draufrechnen.
Im Vergleich...Ich krieg einen Film in der Videothek für 1€/Tag , da nehm Ich den 15 min Fußmarsch gern in Kauf.
Oder kaufe die DVD/BluRay und kann sie mir ansehen so oft Ich will.
Jemand der wirklich gerne Filme Schaut, der hat mind einen Full HD Fernseher und der soll dann schon mehrere Euro für SD Quali ausgeben?

Die Preispolitik ist eigentlich Schuld daran das es sich noch nicht durchgesetzt hat.
Ältere Filme könnte man für 50 Cent anbieten, etwas Aktuellere für 0.99€ - 1.50€ und Blockbuster (in Topqualität U/HD) für 1.99€ - 2.99€ (so StarWars mässige Knaller).
Dann würden viel mehr Leute das Angebot nutzen und die Betreiber könnten durch Masse Geld machen.

Ich bin zwar nicht Geizig aber irgendwo fehlt mir das Verständnis für so etwas so viel Geld auszugeben.

Und mein Sky Abo habe Ich auch gekündigt, für meinen Geschmack kommt immer mehr Müll und man wird mit immer mehr Werbung zugeballert.
#6
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11762
30 bis 50€ klingt in der Tat seltsam. Selbst wenn man es sich gut gehen lässt, kostet der Kinobesuch ja maximal 25€.
Macht eventuell für Familienfilme Sinn denn da multiplizieren sich die Kinokosten schnell.
#7
customavatars/avatar89447_1.gif
Registriert seit: 13.04.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 282
Ich habe eine Unlimited Karte von UCI und zahle 22,50 im Monat. Und davon wird die Miete, Strom- / Heizkosten, Gehälter und und und bezahlt. Warum sollte sowas für < 10 € nicht realisierbar sein?
#8
Registriert seit: 27.12.2006
NRW
Leutnant zur See
Beiträge: 1088
2,50€ pro Film wäre es mir wert bei richtig guten Titeln.
30€ ist wohl ein Witz.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Der neue Amazon Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMAZON_FIRE_TV__STICK_2017_LOGO

Amazon bringt den neuen Fire TV Stick nach Deutschland. Der überarbeitete Streaming-Stick ist nicht nur leistungsstärker, er wird jetzt auch gleich mit Alexa-Sprachfernbedienung ausgeliefert und soll so ein Stück Zukunft ins Wohnzimmer bringen. Für den Test haben wir uns Verbesserungen und... [mehr]

Corsair Void Pro Headsets im Test - für Dauerspieler

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_VOID_PRO-TEASER

Passend zur Gamescom erweitert Corsair sein Sortiment an Headsets um die neuen Void-Pro-Modelle. Wir konnten uns schon vor der offiziellen Veröffentlichung ausführlich mit Corsair Void Pro RGB Wireless und Void Pro Surround auseinandersetzen. Wie gut die Headsets sind, das klärt unser... [mehr]

Student festgenommen: Illegales Streaming des Pay-TV-Anbieters Sky abgeschaltet

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SKY

Über die inzwischen abgeschaltete Webseite mystreamz.cc war es bis vor Kurzem noch möglich, Inhalte des Pay-TV-Anbieters Sky ohne offizielles Abonnement anzusehen. Die Webseite ist inzwischen nicht mehr erreichbar und wie die Ermittler mitteilen, wurde in diesem Zusammenhang auch ein... [mehr]

Medion Life P18117: Full-HD-TV ab 22. April bei Aldi Süd im Angebot

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION

Ultra HD und 4K etablieren sich zwar bereits in der Mittel- und Oberklasse für Fernseher als Standard, tatsächlich gibt es in jenen Bereichen im Grunde schon bei den großen Herstellern keine 1080p-Geräte mehr, doch im Einstiegssegment finden immer noch Full-HD-TVs den Weg in den Handel. Dazu... [mehr]

Sony-Fernseher erhalten endlich Android TV 6.0

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/SONY

Sony will nächste Woche endlich auch in Europa ein wichtiges Update für seine Smart-TVs mit dem Betriebssystem Android TV veröffentlichen: Aktuell sind viele Modelle der Jahre 2015 / 2016 leider noch bei Version 5.1 (Lollipop) stehen geblieben. In den USA wurden die Fernseher allerdings bereits... [mehr]

SD bleibt stabil: Netflix erhöht Preise für HD und UHD (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

Im Juli war es noch eine Vermutung, nun hat Netflix Tatsachen geschaffen: Zumindest in Deutschland und den USA wird die Nutzung des Streaming-Dienstes teurer. Allerdings differenziert das Unternehmen zwischen Bestandskunden und neuen Nutzern. Denn erstere Gruppe muss zumindest teilweise vorerst... [mehr]