> > > > 361 Euro geben Deutsche 2017 im Durchschnitt für Unterhaltungselektronik aus

361 Euro geben Deutsche 2017 im Durchschnitt für Unterhaltungselektronik aus

Veröffentlicht am: von

deutschland flagge Laut einer Studie des Statista Consumer Market Outlooks wird jeder Deutsche im Durchschnitt im Jahr 2017 ca. 361 Euro für Unterhaltungselektronik ausgeben. Hier rechnet man allerdings neben klassischen Geräten, die in den Bereich Consumer Electronics fallen, bei Statista unter anderem auch Telefone und Smartphones sowie Drucker, Kopierer und andere Hardware für das Home Office ein.

Entsprechend verwundert es nicht, dass 40 % der Ausgaben – also etwa 144,40 Euro – auf den Bereich der Telekommunikation entfallen sollen. Das schließt freilich auch Smartphones ein. Jene werden in der Regel deutlich häufiger ausgetauscht, als beispielsweise Fernseher. Als Gesamtumsatz für den deutschen Markt für Unterhaltungselektronik sagen die Analysten etwa 29 Milliarden Euro voraus. Damit läge Deutschland dann insgesamt auf Platz 2 aller untersuchten Länder – nur die USA liegen weiter vorne.

Betrachtet man vorwiegend Europa, geben pro Kopf gesehen die Bürger anderer Länder aber noch mehr Geld für Consumer Electronics aus. So liegen die Niederlande mit 397 Euro pro Person auf dem ersten Platz. Auf dem zweiten Platz rangiert wiederum Großbritannien mit schätzungsweise 381 Euro. Auch Frankreich liegt mit voraussichtlich 374 Euro, die dieses Jahr dort von jedem Menschen für Unterhaltungselektronik ausgegeben werden sollen, noch vor Deutschland. Deutschland findet sich in der Reihenfolge schließlich mit den erwähnten 361 Euro auf dem vierten Platz wieder. Auf dem letzten Platz befindet sich übrigens Polen, wo nur 203 Euro pro Person investiert werden sollen.

Zu bedenken ist natürlich, dass auch das Preisgefüge von Land zu Land etwas unterschiedlich ist: Denn natürlich sind die entsprechenden Produkte in Deutschland beispielsweise teurer als in Griechenland.

Social Links

Kommentare (23)

#14
Registriert seit: 30.12.2015

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1523
Zitat DragonTear;25738870

Laut der Liste sind wir auf Platz 4 mit wirklich kaum signifikanter Diskrepanz zum Spitzenreiter.


Ist allerdings auch auf Europa beschränkt
#15
Registriert seit: 01.08.2016

Hauptgefreiter
Beiträge: 128
361 Euro kommt wohl in der tat fast schon auf die monatlichen Ausgaben für Technik hin. Jährlich kann das eigentlich kaum sein, außer man geht von Menschen <20jahre und>60Jahre aus.
#16
customavatars/avatar50569_1.gif
Registriert seit: 31.10.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 947
Im Jahr ? Klar kommt das hin, dass ist doch jetzt nicht wirklich Unglaubwürdig.

Das hier im Luxx Forum das manche im Monat ausgeben ist auch keine Überraschung.
#17
Registriert seit: 08.03.2013

Hauptgefreiter
Beiträge: 243
Die Zahl find ich irgendwie zu gering. Hauptsache jeder DAU holt sich jährlich das neueste 800-1000€ iPhone, weil man ja unbedingt die Mehrleistung braucht *hust*
Facebook Apps sind ja bekanntlich der Stress Test schlichthin :D
#18
Registriert seit: 07.07.2015

Hauptgefreiter
Beiträge: 245
Könnte passen, wenn ich mir die Investitionen meiner Freunde so anschaue steht da teilweise echt mehrere Jahre alte Hardware rum. Da ist das Handy noch das neuste, da alle 2y getauscht.
#19
Registriert seit: 26.04.2015

Bootsmann
Beiträge: 687
Jetzt rechnen wir mal alle Luxx Nutzer aus der Statistik raus, dann bleiben nur noch 25,60 € :P
#20
Registriert seit: 25.10.2006
Berlin
Stabsgefreiter
Beiträge: 326
Na da konsumiere ich aber für 20 weiter Bundesbürger mit, die Armen :) <- da kaufe ich denen die "unterhaltungselektronik" vor der nase weg.

Zitat
Zu bedenken ist natürlich, dass auch das Preisgefüge von Land zu Land etwas unterschiedlich ist: Denn natürlich sind die entsprechenden Produkte in Deutschland beispielsweise teurer als in Griechenland.


Was zu beweisen wäre. Ich bezweifle stark, dass Produkte wie Mobiltelefone und Hardware im Europäischen Ausland deutlich preiswerter als in D sind, zumindest scheint dies bei Preissuchmaschinen nicht der Fall zu sein. D ist auch mit seinem MwSt Satz am unteren Ende, Griechenland liegt da bei 24%. Ihr meintet wohl eher "Einkommensgefüge" :)
#21
Registriert seit: 18.04.2008

Obergefreiter
Beiträge: 103
Also, abgesehen von der monatlichen Gebühr für DSL, habe ich in diesem Jahr tatsächlich noch nicht einen einzigen Cent für Unterhaltungselektronik ausgegeben.
#22
customavatars/avatar83944_1.gif
Registriert seit: 31.01.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 239
Monatlich past es bei Mir :)
#23
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11311
Zitat Artabanos;25745151
Also, abgesehen von der monatlichen Gebühr für DSL, habe ich in diesem Jahr tatsächlich noch nicht einen einzigen Cent für Unterhaltungselektronik ausgegeben.

Wobei du damit allein halt schon bei mindestens 240€ sein dürfstest (oder kriegt man DSL unter 20€ im Monat?) und somit knapp 2/3 dieses Durchschnittsbetrags.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Der neue Amazon Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMAZON_FIRE_TV__STICK_2017_LOGO

Amazon bringt den neuen Fire TV Stick nach Deutschland. Der überarbeitete Streaming-Stick ist nicht nur leistungsstärker, er wird jetzt auch gleich mit Alexa-Sprachfernbedienung ausgeliefert und soll so ein Stück Zukunft ins Wohnzimmer bringen. Für den Test haben wir uns Verbesserungen und... [mehr]

Student festgenommen: Illegales Streaming des Pay-TV-Anbieters Sky abgeschaltet

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SKY

Über die inzwischen abgeschaltete Webseite mystreamz.cc war es bis vor Kurzem noch möglich, Inhalte des Pay-TV-Anbieters Sky ohne offizielles Abonnement anzusehen. Die Webseite ist inzwischen nicht mehr erreichbar und wie die Ermittler mitteilen, wurde in diesem Zusammenhang auch ein... [mehr]

Oppo UDP-203: UHD-Blu-ray-Player unterstützt sogar Dolby Vision

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/OPPO_LOGO

Wir hatten bereits über den kommenden Ultra-HD-Blu-ray-Player von Oppo, den UDP-203, berichtet. Oppo ist in den Kreisen der Heimkino-Enthusiasten sehr renommiert. Das liegt unter anderem daran, dass der chinesische Hersteller lieber nur wenige aber dafür äußerst hochwertige Player auf den... [mehr]

Medion Life P18117: Full-HD-TV ab 22. April bei Aldi Süd im Angebot

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION

Ultra HD und 4K etablieren sich zwar bereits in der Mittel- und Oberklasse für Fernseher als Standard, tatsächlich gibt es in jenen Bereichen im Grunde schon bei den großen Herstellern keine 1080p-Geräte mehr, doch im Einstiegssegment finden immer noch Full-HD-TVs den Weg in den Handel. Dazu... [mehr]

TV-Hersteller: 3D-Fernseher werden vom Markt verschwinden

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HARDWARELUXX_NEWS_NEW

Vor einigen Jahren wurde die 3D-Technik bei Fernsehern noch als die wichtigste Funktion verkauft. Kaum ein Hersteller hat bei seinen Modellen auf 3D verzichtet und die Funktion sollte das Fernseherlebnis deutlich verändern. Inzwischen sieht die Realität allerdings anders aus, denn nun ziehen sich... [mehr]

Sony-Fernseher erhalten endlich Android TV 6.0

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/SONY

Sony will nächste Woche endlich auch in Europa ein wichtiges Update für seine Smart-TVs mit dem Betriebssystem Android TV veröffentlichen: Aktuell sind viele Modelle der Jahre 2015 / 2016 leider noch bei Version 5.1 (Lollipop) stehen geblieben. In den USA wurden die Fernseher allerdings bereits... [mehr]