> > > > 361 Euro geben Deutsche 2017 im Durchschnitt für Unterhaltungselektronik aus

361 Euro geben Deutsche 2017 im Durchschnitt für Unterhaltungselektronik aus

Veröffentlicht am: von

deutschland flagge Laut einer Studie des Statista Consumer Market Outlooks wird jeder Deutsche im Durchschnitt im Jahr 2017 ca. 361 Euro für Unterhaltungselektronik ausgeben. Hier rechnet man allerdings neben klassischen Geräten, die in den Bereich Consumer Electronics fallen, bei Statista unter anderem auch Telefone und Smartphones sowie Drucker, Kopierer und andere Hardware für das Home Office ein.

Entsprechend verwundert es nicht, dass 40 % der Ausgaben – also etwa 144,40 Euro – auf den Bereich der Telekommunikation entfallen sollen. Das schließt freilich auch Smartphones ein. Jene werden in der Regel deutlich häufiger ausgetauscht, als beispielsweise Fernseher. Als Gesamtumsatz für den deutschen Markt für Unterhaltungselektronik sagen die Analysten etwa 29 Milliarden Euro voraus. Damit läge Deutschland dann insgesamt auf Platz 2 aller untersuchten Länder – nur die USA liegen weiter vorne.

Betrachtet man vorwiegend Europa, geben pro Kopf gesehen die Bürger anderer Länder aber noch mehr Geld für Consumer Electronics aus. So liegen die Niederlande mit 397 Euro pro Person auf dem ersten Platz. Auf dem zweiten Platz rangiert wiederum Großbritannien mit schätzungsweise 381 Euro. Auch Frankreich liegt mit voraussichtlich 374 Euro, die dieses Jahr dort von jedem Menschen für Unterhaltungselektronik ausgegeben werden sollen, noch vor Deutschland. Deutschland findet sich in der Reihenfolge schließlich mit den erwähnten 361 Euro auf dem vierten Platz wieder. Auf dem letzten Platz befindet sich übrigens Polen, wo nur 203 Euro pro Person investiert werden sollen.

Zu bedenken ist natürlich, dass auch das Preisgefüge von Land zu Land etwas unterschiedlich ist: Denn natürlich sind die entsprechenden Produkte in Deutschland beispielsweise teurer als in Griechenland.

Social Links

Kommentare (23)

#14
Registriert seit: 30.12.2015

Korvettenkapitän
Beiträge: 2387
Zitat DragonTear;25738870

Laut der Liste sind wir auf Platz 4 mit wirklich kaum signifikanter Diskrepanz zum Spitzenreiter.


Ist allerdings auch auf Europa beschränkt
#15
Registriert seit: 01.08.2016

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 396
361 Euro kommt wohl in der tat fast schon auf die monatlichen Ausgaben für Technik hin. Jährlich kann das eigentlich kaum sein, außer man geht von Menschen <20jahre und>60Jahre aus.
#16
customavatars/avatar50569_1.gif
Registriert seit: 31.10.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1234
Im Jahr ? Klar kommt das hin, dass ist doch jetzt nicht wirklich Unglaubwürdig.

Das hier im Luxx Forum das manche im Monat ausgeben ist auch keine Überraschung.
#17
Registriert seit: 08.03.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1162
Die Zahl find ich irgendwie zu gering. Hauptsache jeder DAU holt sich jährlich das neueste 800-1000€ iPhone, weil man ja unbedingt die Mehrleistung braucht *hust*
Facebook Apps sind ja bekanntlich der Stress Test schlichthin :D
#18
Registriert seit: 07.07.2015

Stabsgefreiter
Beiträge: 263
Könnte passen, wenn ich mir die Investitionen meiner Freunde so anschaue steht da teilweise echt mehrere Jahre alte Hardware rum. Da ist das Handy noch das neuste, da alle 2y getauscht.
#19
Registriert seit: 26.04.2015

Oberbootsmann
Beiträge: 864
Jetzt rechnen wir mal alle Luxx Nutzer aus der Statistik raus, dann bleiben nur noch 25,60 € :P
#20
Registriert seit: 25.10.2006
Berlin
Stabsgefreiter
Beiträge: 364
Na da konsumiere ich aber für 20 weiter Bundesbürger mit, die Armen :) <- da kaufe ich denen die "unterhaltungselektronik" vor der nase weg.

Zitat
Zu bedenken ist natürlich, dass auch das Preisgefüge von Land zu Land etwas unterschiedlich ist: Denn natürlich sind die entsprechenden Produkte in Deutschland beispielsweise teurer als in Griechenland.


Was zu beweisen wäre. Ich bezweifle stark, dass Produkte wie Mobiltelefone und Hardware im Europäischen Ausland deutlich preiswerter als in D sind, zumindest scheint dies bei Preissuchmaschinen nicht der Fall zu sein. D ist auch mit seinem MwSt Satz am unteren Ende, Griechenland liegt da bei 24%. Ihr meintet wohl eher "Einkommensgefüge" :)
#21
Registriert seit: 18.04.2008

Obergefreiter
Beiträge: 104
Also, abgesehen von der monatlichen Gebühr für DSL, habe ich in diesem Jahr tatsächlich noch nicht einen einzigen Cent für Unterhaltungselektronik ausgegeben.
#22
customavatars/avatar83944_1.gif
Registriert seit: 31.01.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 253
Monatlich past es bei Mir :)
#23
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12438
Zitat Artabanos;25745151
Also, abgesehen von der monatlichen Gebühr für DSL, habe ich in diesem Jahr tatsächlich noch nicht einen einzigen Cent für Unterhaltungselektronik ausgegeben.

Wobei du damit allein halt schon bei mindestens 240€ sein dürfstest (oder kriegt man DSL unter 20€ im Monat?) und somit knapp 2/3 dieses Durchschnittsbetrags.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

UHD und HDR – ein Selbstversuch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-4K-OLED

Dieser Artikel beschreibt den Weg von einer etwas betagten Wohnzimmer-TV-Ausstattung hin zu einer zumindest im visuellen Bereich aktuellen Top-Ausstattung, die in den nächsten 5 bis 10 Jahren dem aktuellen Stand der Technik standhalten soll. Die FullHD-Fernseher der ersten und zweiten Generation... [mehr]

Samsung Q9FN QLED-TV mit FreeSync kurz angeschaut

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-Q9F

AMD wird nicht müde sein FreeSync-Ökosystem weiter auszubauen und bereits bei den PC-Displays hat man mit Samsung eine enge Partnerschaft aufgebaut. Samsung war der erste Hersteller, der Displays mit FreeSync-2-HDR-Unterstützung angekündigt hat. Nun hatten wir die Gelegenheit uns den Samsung... [mehr]

Ein Kabel für alles: Samsung setzt 2018 auf QLED und ein wenig Direct LED

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_QLED_TV_2018

Samsung hat seine Fernseher des Modelljahres 2018 vorgestellt. Veränderungen gibt es vor allem im Detail, wenn man einmal vom neuen Topmodell absieht. Das soll noch dichter an die OLED-Konkurrenz heranrücken, auch wenn man sich erneut auf die QLED-Technik beschränkt. Eine weitere Neuerung:... [mehr]

Auf einen Schlag - TV-Spot und Trailer zu Solo: A Star Wars Story (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/STARWARS

Schon diesen Mai wird es einen weiteren Film aus dem Star Wars-Universum geben. Solo: A Star Wars Story konzentriert sich auf den jungen Han Solo. Soviel war auch schon länger bekannt. Trailer ließen hingegen auch bei nahendem Kinostart noch auf sich warten. Doch fast auf einen Schlag wurden... [mehr]

Samsung: Erster 8K-Fernseher mit 120-Hz-Panel noch in diesem Jahr

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG

Samsung scheint noch in diesem Jahr in den Markt der 8K-Fernseher einzusteigen. Zumindest seien die Vorbereitungen für die Produktion laut einem Bericht der Branchenzeitung DigiTimes abgeschlossen. Die Produktion soll im dritten Quartal anlaufen, sodass die Auslieferung noch im aktuellen Jahr... [mehr]

7.680 × 4.320 Pixel auf 88 Zoll: LG Display zeigt weltgrößtes 8K-OLED-Display

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG

Während hierzulande Full HD in vielen Fällen noch immer das höchste der Gefühle darstellt, steht in Asien die nächste Generation vor dem Start. In Japan soll der 8K-Regelbetrieb bereits in diesem Jahr aufgenommen werden, wenn auch zunächst nur in überschaubarem Umfang. Da trifft es... [mehr]