> > > > Samsung Frame TV gehen in den USA ab 2.000 US-Dollar in den Verkauf

Samsung Frame TV gehen in den USA ab 2.000 US-Dollar in den Verkauf

Veröffentlicht am: von

samsung

Samsung hatte bereits im Januar in Las Vegas auf der CES 2017 erstmals die neuen Frame TV präsentiert. Es handelt sich um eine Zusammenarbeit mit dem Designer Yves Behar. Bisher war aber weder zu den Erscheinungsdaten noch den Preisen allzuviel bekannt. Nun steht zumindest für die USA fest, dass die Geräte bereits ab dem 18. Juni 2017 bestellbar sind.

Am Frame TV von Samsung sind weniger die technischen Daten an sich auffällig, sondern das Design. Getreu dem Namen erinnern die Fernseher an Bilder bzw. Bilderrahmen. Dadurch sollen sie sich nahtlos in die Wohnumgebung integrieren. Zur Technik verrät Samsung entsprechend immer noch wenig, außer, dass es sich um 4K- / Ultra-HD-Geräte handelt. Wenn der TV nicht aktiv genutzt wird, kann er in einen „Art Mode“ schalten. Der Stromverbrauch soll dann in etwa dem einer Streaming-Box entsprechen. In jenem Modus kann der Fernseher dann Fotos oder Kunstwerke anzeigen. Was zu sehen ist, wählen Besitzer aus der Samsung Collection aus, die über 100 Bilder beinhaltet.

Über einen Kniff will Samsung weiterhin Zusatzeinnahmen mit den Frame TV generieren: Nachträglich könnten Besitzer über den Art Store aus über mehr als 300 weiteren Werken auswählen und neue Bilder zum Anzeigen für jeweils 19,99 US-Dollar kaufen. Alternativ lässt sich auch ein monatliches Abonnement für 4,99 US-Dollar abschließen. Samsung will den Art Store fortwährend um neue Kunstwerke erweitern. Die Samsung Frame TV selbst erscheinen mit 55 bzw. 65 Zoll zu Preisen von jeweils 1.999 bzw. 2.799 US-Dollar. Weitere, optionale Rahmen z. B. In weiß, beige oder aus Walnußholz sollen zusätzlich 199,99 (55 Zoll) bzw. 249,99 US-Dollar (65 Zoll) kosten.

Wer statt der Kunstwerke eigene Fotos oder anderweitige Bilder über die Frame TV anzeigen möchte, kann sie ebenfalls seiner eigenen Sammlung hinzufügen und dann nutzen. Wie auch die neuen QLED nutzen die Frame TV Samsungs neue, transparente Kabel sowie Wandhalterungen, die nahezu ohne Abstand zur Wand funktionieren. Alternativ lassen sich die Frame TV auch mit Samsungs Studio Stand aufstellen. Über einen Bewegungssensor erkennt der Frame TV automatisch, wenn der Zuschauer den Raum verlässt und kann dann je nach Einstellung von alleine in den Art Mode wechseln.

Die Samsung Frame TV sollen nach aktuellen Wissensstand auch noch in Deutschland auf den Markt kommen. Für Deutschland fehlen aber noch Angaben zu den Preisen sowie der Verfügbarkeit. Die Südkoreaner zeigten die Frame TV aber im März 2017 auch hierzulande Partnern im Rahmen der Samsung Roadshow.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar1651_1.gif
Registriert seit: 01.04.2002

Admiral
Beiträge: 13130
Welcher Kunstliebhaber wollte nicht immer schon mal Fernsehen auf seinen Bildern schauen, Samsung weißt was die Leute brauchen. :bigok:
#2
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4976
:lol: Sehe ich genauso. Dann doch lieber echte Bilder für den Preis, die fallen wahrscheinlich auch nicht so schnell im Wert.

Edit: Aber wenn Samsung mal mehr Energie in höher aufgelöste IPS-Panels mit mehr Hertz und niedrigerer Reaktionszeit investieren würde, fände ich das deutlich sinnvoller.
#3
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11477
Also bei dem kaufpreis wäre es nicht wirklich zu viel verlangt wenn man auch eigene Bilder so darstellen könnte >_>

Aber das Design und die Idee ist klasse. Auf dem Photo sieht es sehr interessant aus. Könnte ich mir gut in einem Wohnzimmer vorstellen.

Bis ich mein eigenes habe, wird es sicher auch eine Spur preiswerter :D
#4
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4631
Die transparenten Kabel sind Glasfaser, und nein, ein Stromkabel kommt dennoch zum Einsatz.

Zudem wäre interessant, was nun so ein 55“ TV im Stabdby verbraucht. So ein Bild muss ja entsprechend kräftig sein. Selbst 20 Watt wäre ich erstaunt.
#5
Registriert seit: 26.10.2009

Gefreiter
Beiträge: 52
Prinzipiell finde ich die Idee klasse, je nach Einrichtung sieht das sicherlich super aus und Kabel lassen sich gut verstecken. Wenn technisch alles passt und nicht unnötiger Preisaufschlag fürs Desgin verlangt wird, finde ich das super.

Aber scheinbar tritt genau der Fall auf, dass man mehr für die Optik, als fürs gebotene zahlt.

Dann doch lieber ein Gerät mit normalen schmalen Rahmen.
#6
Registriert seit: 20.12.2003
Karlsruhe
Fregattenkapitän
Beiträge: 2814
Da brennt bestimmt das Bild ein xD
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Der neue Amazon Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMAZON_FIRE_TV__STICK_2017_LOGO

Amazon bringt den neuen Fire TV Stick nach Deutschland. Der überarbeitete Streaming-Stick ist nicht nur leistungsstärker, er wird jetzt auch gleich mit Alexa-Sprachfernbedienung ausgeliefert und soll so ein Stück Zukunft ins Wohnzimmer bringen. Für den Test haben wir uns Verbesserungen und... [mehr]

Student festgenommen: Illegales Streaming des Pay-TV-Anbieters Sky abgeschaltet

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SKY

Über die inzwischen abgeschaltete Webseite mystreamz.cc war es bis vor Kurzem noch möglich, Inhalte des Pay-TV-Anbieters Sky ohne offizielles Abonnement anzusehen. Die Webseite ist inzwischen nicht mehr erreichbar und wie die Ermittler mitteilen, wurde in diesem Zusammenhang auch ein... [mehr]

Oppo UDP-203: UHD-Blu-ray-Player unterstützt sogar Dolby Vision

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/OPPO_LOGO

Wir hatten bereits über den kommenden Ultra-HD-Blu-ray-Player von Oppo, den UDP-203, berichtet. Oppo ist in den Kreisen der Heimkino-Enthusiasten sehr renommiert. Das liegt unter anderem daran, dass der chinesische Hersteller lieber nur wenige aber dafür äußerst hochwertige Player auf den... [mehr]

Medion Life P18117: Full-HD-TV ab 22. April bei Aldi Süd im Angebot

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION

Ultra HD und 4K etablieren sich zwar bereits in der Mittel- und Oberklasse für Fernseher als Standard, tatsächlich gibt es in jenen Bereichen im Grunde schon bei den großen Herstellern keine 1080p-Geräte mehr, doch im Einstiegssegment finden immer noch Full-HD-TVs den Weg in den Handel. Dazu... [mehr]

Corsair Void Pro Headsets im Test - für Dauerspieler

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_VOID_PRO-TEASER

Passend zur Gamescom erweitert Corsair sein Sortiment an Headsets um die neuen Void-Pro-Modelle. Wir konnten uns schon vor der offiziellen Veröffentlichung ausführlich mit Corsair Void Pro RGB Wireless und Void Pro Surround auseinandersetzen. Wie gut die Headsets sind, das klärt unser... [mehr]

Sony-Fernseher erhalten endlich Android TV 6.0

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/SONY

Sony will nächste Woche endlich auch in Europa ein wichtiges Update für seine Smart-TVs mit dem Betriebssystem Android TV veröffentlichen: Aktuell sind viele Modelle der Jahre 2015 / 2016 leider noch bei Version 5.1 (Lollipop) stehen geblieben. In den USA wurden die Fernseher allerdings bereits... [mehr]