> > > > LG bringt den ersten Ultra-HD-Blu-ray Player mit Dolby Vision

LG bringt den ersten Ultra-HD-Blu-ray Player mit Dolby Vision

Veröffentlicht am: von

lg 2015Neben Sony hat auch LG auf der CES 2017 einen neuen Ultra-HD-Blu-ray Player vorgestellt. Der LG UP970 ist der erste Zeitgenosse seiner Art, der nicht nur HDR10, sondern auch Dolby Vision unterstützt. Zwar hieß es zunächst auch, dass Oppos Player ebenfalls Dolby Vision bieten sollte, der Hersteller dementierte jenes allerdings später. Dolby Vision bietet gegenüber HDR10 den Vorzug, dass mit 12-bit und dynamischen Metadaten gearbeitet werden kann. Allerdings sind zur Nutzung Lizenzgebühren fällig. Zudem unterstützen bisher nur wenige TVs das Format – unter anderem natürlich LGs hauseigene OLED-Modelle. LG weist allerdings darauf hin, dass der UP970 Dolby Vision noch nicht ab Werk beherrscht, sondern nachträglich ein Software-Update zur Kompatibilität erhalten wird.

LG UP970

Als Anschlüsse bietet der LG UP970 zweimal HDMI: einmal HDMI 2.0 und einmal HDMI 1.4. Der zuletzt genannte Port soll zum separaten Audio-Anschluss von AVRs (Audio-Video-Receivern) und Soundbars dienen. Auch Ethernet, Wi-Fi und USB sind als Schnittstellen mit von der Partie. Apps für Netflix und YouTube sind bereits vorinstalliert. Leider nennt LG noch keinen Preis für den UP970 und schweigt auch zum Erscheinungsdatum. Allerdings dürfte der Player mit seinem Gehäuse aus gebürstetem Aluminium vermutlich im Premium-Segment angesiedelt sein – schon allein wegen Dolby Vision als Alleinstellungsmerkmal.

Social Links

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar149812_1.gif
Registriert seit: 06.02.2011
Neubukow
Korvettenkapitän
Beiträge: 2329
Mir drängt sich die Frage auf wozu ein Blu-ray Player Apps benötigt in 99% der Fälle wird das gerät doch eh an einen Smart TV angeschlossen. Der HDMI Anschluss für den AVR ergibt in meinen Augen auch nicht viel Sinn denn eigentlich schleift man das Signal doch über den TV zum AVR?
#2
customavatars/avatar35599_1.gif
Registriert seit: 20.02.2006
Göttingen
Vizeadmiral
Beiträge: 7294
Warum soll man den Ton über den TV schleifen. Dann bleibt von den HD Tonformaten nichts über, da der ARC nicht mehr kann. Außerdem geht Dolby Vision zur Zeit nicht, da die AV Receiver das Signal fehlerhaft weiterleiten. Das heisst die PLayer sind alle sinnlos bis HDMI 2.1 kommt. Mit den Apps finde ich nicht so schlecht, wenn der Player ordentlich Leistung hat und mit Updates versorgt wird.

Vielleicht gibt es mal ein Gerät was Youtube, Amazon, Netflix mit Sourround und HDR ausgeben kann. Mir ist keins bekannt was diese Funktionen alle hat.
#3
Registriert seit: 07.10.2014

Gefreiter
Beiträge: 58
So wie Richie es schreibt, verfolgt auch Panasonic dieses Konzept. Einen HDMI zur Übertragung bester Bildquali und einer für den AVR. Somit können auch Ältere ohne 4K unterstützung weiterhin eingebunden werden und müssen nicht neu gekauft werden. Eigentlich schleift man ja das Signal über den AVR zum TV und nicht umgedreht.
#4
customavatars/avatar149812_1.gif
Registriert seit: 06.02.2011
Neubukow
Korvettenkapitän
Beiträge: 2329
Okay wieder was gelernt.
#5
customavatars/avatar46160_1.gif
Registriert seit: 29.08.2006
Bad Bentheim
Fregattenkapitän
Beiträge: 2948
Der ARC vom TV zum AVR hat doch meines Wissens nur den Sinn, ein zusätzliches Toslink-Kabel zu sparen: Zwar wird das Bild von sämtlichen externen Quellen eigtl. erst zum AVR und von diesem dann zum TV geschleift, aber der TV ist ja auch eine Quelle, deren Ton man am AVR ausgeben möchte. Da der TV schon am HDMI-Eingang mit dem Ausgang des AVR verbunden ist, nutzt man einfach diese Verbindung in die umgekehrte Richtung, um den TV-Ton (handelt sich ja entweder um DD oder MP2, bei Servus-TV inzwischen auch DD+) an den AVR zu leiten.

Der Sinn eines 2. HDMI-Out am BD-Player nur für Ton hat sich mir auch nie so ganz erschlossen. Bei UHD-TV und nicht UHD-fähigem AVR, wie hier genannt, wird ein Schuh draus, aber Modelle mit 2xHDMI-Out gab es schon lange vor UHD, so dass dieses Argument nicht am Anfang gestanden haben kann.
Hat es einen Vorteil, wenn das Bild nicht durch den AVR geht, der Ton schon? Z.B. wenn ich das Bild möglichst unbeeinflusst zum TV kriegen will, entweder weil ich alle Bildbeeinflussungen ganz abgeschaltet habe oder nur die des TV verwenden möchte? Ich hab z.B. mal gelesen, dass es in der Regel besser ist, das Bild vom TV scalen zu lassen als vom Zuspieler.
Aber steigt damit nicht die Gefahr von asynchronem Ton?

@Topic: Bisher bin ich schon skeptisch, inwieweit HDR überhaupt bei den Quellmaterialien vorhanden sein wird, aber propretäre Standards wie Dolby Vision, welche Vorteile es auch bieten mag, haben imho eine noch geringere Chance, große Verbreitung zu erreichen. Wenn ich dann lese, dass diese von HDMI2.0 noch garnicht unterstützt werden, dann rauf ich mir wieder die Haar über diese unausgegprenen und häppchenweise erscheinenden Innovationen.
Jetzt kommen endlich so langsam auch Player und Medien auf den Markt, durch die man was von den UHD-TVs hat (natürlich mangels HDMI2.0 und HDCP2.2 nicht bei denen der ersten Generation) und dann überlegt man sich jetzt erst wieder was neues, wodurch diese Geräte schon wieder veraltet erscheinen. Als hätte man dafür nicht genug Zeit gehabt (genau wie für HDMI2.0, die Zeit von HDMI1.x und 1080p war lang genug um den Nachfolger so zu planen, das UHD-TVs gleich mit angemessener Schnittstelle hätten erscheinen können).
So bewegt man die Leute bestimmt nicht dazu, neue Player und TVs zu kaufen, weil sie ja immer befürchten müssen, wenig später zu erfahren, was dem neuen doch wieder fehlt.

Genauso verstehe ich auch nicht die Ephorie über die neuen Tonformate bei AVRs. Dolby Atmos ist bei Geräten und Medien einigermaßen verbreitet, Denon/Marantz kann sich sein (besseres!) proprietäres Auro3D sonstwohin schieben und DTS:X kommt viel zu spät. Aber das ist imho eh egal, weil 3D-Audio überhaupt nur für einen noch viel kleineren Teil der Bevölkerung interessant ist als Mehrkanalton generell. Schon das ist ja selten genug, mehr als 5.1 ohnehin, aber mit 3D-Audio wird einem plötzlich ein Feature bei AVRs schmakchaft gemacht, was nur die allereingefleischtesten Cineasten mit echtem eigenem kleinen Heimkino umsetzen können. Trotzdem haben jetzt fast alle AVRs mehr als 7 Lautsprecheranschlüsse und brauchen auch entsprechend viele Verstärker.
#6
Registriert seit: 07.10.2014

Gefreiter
Beiträge: 58
Zur Tonsynchronisation gibt es an besseren Verstärkern auch diverse Einstellungsmöglichkeiten. Ob man 2 HDMI Anschlüsse braucht lässt sicherlich Raum für Diskussionen und wäre für mich kein kaufförderndes Kriterium.
#7
customavatars/avatar35599_1.gif
Registriert seit: 20.02.2006
Göttingen
Vizeadmiral
Beiträge: 7294
Also der ARC ist eigentlich wirklich nur um das Toslink Kabel zu sparen. Weil die HD Tonformate gehen über ARC ja auch nicht. Zur Zeit nutze ich den ARC auch nur damit die Apps vom TV den Ton an den AV bekommen. Des Rest der Geräte läuft ja über HDMI in den AV. Eigentlich wollte ich mir ja jetzt einen neuen AV kaufen, da mein Onkyo nur 1.4 hat, aber wenn ich lese das 2.0 schon wieder kein Dolby Vision kann bekomme ich langsam Zweifel an der ganzen Geschichte. Im Sommer kommt dann 2.1 und ich brauche wieder für nen 1000er einen neuen AV.

Das macht alles irgendwie keinen Spaß mehr. Die PS4 pro kann kein Ultra HD, die Xbox kein Dolby Vision. Amazon HD geht auch nur auf der App am TV. Jeder Anbieter bzw. Hersteller kocht sein eigenes Süppchen und wir sind die Dummen. Wenn man dann die Preise noch sieht für so einen lächerlichen Player der in der Xbox quasi umsonst dabei ist, fehlen mir die Worte.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Der neue Amazon Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMAZON_FIRE_TV__STICK_2017_LOGO

Amazon bringt den neuen Fire TV Stick nach Deutschland. Der überarbeitete Streaming-Stick ist nicht nur leistungsstärker, er wird jetzt auch gleich mit Alexa-Sprachfernbedienung ausgeliefert und soll so ein Stück Zukunft ins Wohnzimmer bringen. Für den Test haben wir uns Verbesserungen und... [mehr]

Student festgenommen: Illegales Streaming des Pay-TV-Anbieters Sky abgeschaltet

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SKY

Über die inzwischen abgeschaltete Webseite mystreamz.cc war es bis vor Kurzem noch möglich, Inhalte des Pay-TV-Anbieters Sky ohne offizielles Abonnement anzusehen. Die Webseite ist inzwischen nicht mehr erreichbar und wie die Ermittler mitteilen, wurde in diesem Zusammenhang auch ein... [mehr]

Corsair Void Pro Headsets im Test - für Dauerspieler

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_VOID_PRO-TEASER

Passend zur Gamescom erweitert Corsair sein Sortiment an Headsets um die neuen Void-Pro-Modelle. Wir konnten uns schon vor der offiziellen Veröffentlichung ausführlich mit Corsair Void Pro RGB Wireless und Void Pro Surround auseinandersetzen. Wie gut die Headsets sind, das klärt unser... [mehr]

Medion Life P18117: Full-HD-TV ab 22. April bei Aldi Süd im Angebot

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION

Ultra HD und 4K etablieren sich zwar bereits in der Mittel- und Oberklasse für Fernseher als Standard, tatsächlich gibt es in jenen Bereichen im Grunde schon bei den großen Herstellern keine 1080p-Geräte mehr, doch im Einstiegssegment finden immer noch Full-HD-TVs den Weg in den Handel. Dazu... [mehr]

Sony-Fernseher erhalten endlich Android TV 6.0

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/SONY

Sony will nächste Woche endlich auch in Europa ein wichtiges Update für seine Smart-TVs mit dem Betriebssystem Android TV veröffentlichen: Aktuell sind viele Modelle der Jahre 2015 / 2016 leider noch bei Version 5.1 (Lollipop) stehen geblieben. In den USA wurden die Fernseher allerdings bereits... [mehr]

TV-Hersteller: 3D-Fernseher werden vom Markt verschwinden

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HARDWARELUXX_NEWS_NEW

Vor einigen Jahren wurde die 3D-Technik bei Fernsehern noch als die wichtigste Funktion verkauft. Kaum ein Hersteller hat bei seinen Modellen auf 3D verzichtet und die Funktion sollte das Fernseherlebnis deutlich verändern. Inzwischen sieht die Realität allerdings anders aus, denn nun ziehen sich... [mehr]