> > > > Google streicht den Nexus Player

Google streicht den Nexus Player

Veröffentlicht am: von

nexus playerEineinhalb Jahre nach dem Start scheint die Karriere des Nexus Player beendet worden zu sein. Nachdem zunächst einige US-Medien vom Verschwinden aus dem dortigen Google-Store berichteten, kann die kleine Set-Top-Box auch hierzulande nicht mehr über den Online-Shop bezogen werden. Eine offizielle Erklärung gibt es noch nicht, überraschendes dürfte die aber ohnehin nicht enthalten.

Schließlich war es eine Art offenes Geheimnis, dass der im Herbst 2014 vorgestellte Nexus Player in vielen Regionen nicht so erfolgreich wie erhofft war. Dabei waren die Erwartungen groß. Denn die Box war die erste, die mit Android TV auf den Markt kam und mehr als die Konkurrenz bieten sollte. Die gemeinsam mit ASUS entwickelte Hardware blieb aber einsam, kaum ein Hersteller sprang auf den Zug auf. Zwar integrierten einige TV-Hersteller wie Sony die Plattform und mit NVIDIAs Shield wurde der Schwerpunkt weiter Richtung Gaming verschoben, mit Amazons Fire TV oder dem Apple TV dürfte man aber nicht annähernd mitgehalten haben.

Der Nexus Player dürfte Geschichte sein, das Aus für Android TV bedeutet das aber nicht
Der Nexus Player dürfte Geschichte sein, das Aus für Android TV bedeutet das aber nicht

Zumindest in Deutschland hat das früh zu reduzierten Preisen geführt. Aus den anfangs verlangten 99 Euro wurden bei einigen Händlern im vergangenen Sommer 70 und weniger, kurze Zeit später verschwand der Nexus Player schon aus den ersten Regalen. Aktuell werden nur noch zwei Bezugsquellen genannt, in den USA sieht es ähnlich aus.

Das Aus für die Plattform würde das Ende des Nexus Player aber nicht bedeuten. Denn mit der Xiaomi Mi Box 4K steht in inoffizieller Nachfolger bereits in den Startlöchern. Die Anfang letzter Woche vorgestellte Set-Top-Box soll in allen wichtigen Regionen angeboten werden, Europa wurde bislang aber nicht explizit genannt. Auch das neue Modell kann als Spielekonsole genutzt werden, ein Konkurrent für NVIDIAs Shield ist es aber nicht. Das deutet zumindest die Ausstattung an, die abgesehen von der 4K-Wiedergabemöglichkeit in puncto Performance eher unter der des Nexus Player angesiedelt ist.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar38110_1.gif
Registriert seit: 05.04.2006
Düsseldorf
Bootsmann
Beiträge: 679
Deswegen hat Asus den Nexus Player letzten Montag für 49,- € rausgehauen.
#2
customavatars/avatar166338_1.gif
Registriert seit: 11.12.2011
NRW
Kapitän zur See
Beiträge: 3210
Wundert mich nicht. Wer schon ein Smartphone hat, egal ob Android oder iOS, für den kommt ein Chromecast deutlich billiger als der Player und kann exakt das Gleiche.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Der neue Amazon Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMAZON_FIRE_TV__STICK_2017_LOGO

Amazon bringt den neuen Fire TV Stick nach Deutschland. Der überarbeitete Streaming-Stick ist nicht nur leistungsstärker, er wird jetzt auch gleich mit Alexa-Sprachfernbedienung ausgeliefert und soll so ein Stück Zukunft ins Wohnzimmer bringen. Für den Test haben wir uns Verbesserungen und... [mehr]

Corsair Void Pro Headsets im Test - für Dauerspieler

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_VOID_PRO-TEASER

Passend zur Gamescom erweitert Corsair sein Sortiment an Headsets um die neuen Void-Pro-Modelle. Wir konnten uns schon vor der offiziellen Veröffentlichung ausführlich mit Corsair Void Pro RGB Wireless und Void Pro Surround auseinandersetzen. Wie gut die Headsets sind, das klärt unser... [mehr]

Student festgenommen: Illegales Streaming des Pay-TV-Anbieters Sky abgeschaltet

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SKY

Über die inzwischen abgeschaltete Webseite mystreamz.cc war es bis vor Kurzem noch möglich, Inhalte des Pay-TV-Anbieters Sky ohne offizielles Abonnement anzusehen. Die Webseite ist inzwischen nicht mehr erreichbar und wie die Ermittler mitteilen, wurde in diesem Zusammenhang auch ein... [mehr]

Medion Life P18117: Full-HD-TV ab 22. April bei Aldi Süd im Angebot

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION

Ultra HD und 4K etablieren sich zwar bereits in der Mittel- und Oberklasse für Fernseher als Standard, tatsächlich gibt es in jenen Bereichen im Grunde schon bei den großen Herstellern keine 1080p-Geräte mehr, doch im Einstiegssegment finden immer noch Full-HD-TVs den Weg in den Handel. Dazu... [mehr]

Sony-Fernseher erhalten endlich Android TV 6.0

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/SONY

Sony will nächste Woche endlich auch in Europa ein wichtiges Update für seine Smart-TVs mit dem Betriebssystem Android TV veröffentlichen: Aktuell sind viele Modelle der Jahre 2015 / 2016 leider noch bei Version 5.1 (Lollipop) stehen geblieben. In den USA wurden die Fernseher allerdings bereits... [mehr]

SD bleibt stabil: Netflix erhöht Preise für HD und UHD (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

Im Juli war es noch eine Vermutung, nun hat Netflix Tatsachen geschaffen: Zumindest in Deutschland und den USA wird die Nutzung des Streaming-Dienstes teurer. Allerdings differenziert das Unternehmen zwischen Bestandskunden und neuen Nutzern. Denn erstere Gruppe muss zumindest teilweise vorerst... [mehr]