> > > > Google streicht den Nexus Player

Google streicht den Nexus Player

Veröffentlicht am: von

nexus playerEineinhalb Jahre nach dem Start scheint die Karriere des Nexus Player beendet worden zu sein. Nachdem zunächst einige US-Medien vom Verschwinden aus dem dortigen Google-Store berichteten, kann die kleine Set-Top-Box auch hierzulande nicht mehr über den Online-Shop bezogen werden. Eine offizielle Erklärung gibt es noch nicht, überraschendes dürfte die aber ohnehin nicht enthalten.

Schließlich war es eine Art offenes Geheimnis, dass der im Herbst 2014 vorgestellte Nexus Player in vielen Regionen nicht so erfolgreich wie erhofft war. Dabei waren die Erwartungen groß. Denn die Box war die erste, die mit Android TV auf den Markt kam und mehr als die Konkurrenz bieten sollte. Die gemeinsam mit ASUS entwickelte Hardware blieb aber einsam, kaum ein Hersteller sprang auf den Zug auf. Zwar integrierten einige TV-Hersteller wie Sony die Plattform und mit NVIDIAs Shield wurde der Schwerpunkt weiter Richtung Gaming verschoben, mit Amazons Fire TV oder dem Apple TV dürfte man aber nicht annähernd mitgehalten haben.

Der Nexus Player dürfte Geschichte sein, das Aus für Android TV bedeutet das aber nicht
Der Nexus Player dürfte Geschichte sein, das Aus für Android TV bedeutet das aber nicht

Zumindest in Deutschland hat das früh zu reduzierten Preisen geführt. Aus den anfangs verlangten 99 Euro wurden bei einigen Händlern im vergangenen Sommer 70 und weniger, kurze Zeit später verschwand der Nexus Player schon aus den ersten Regalen. Aktuell werden nur noch zwei Bezugsquellen genannt, in den USA sieht es ähnlich aus.

Das Aus für die Plattform würde das Ende des Nexus Player aber nicht bedeuten. Denn mit der Xiaomi Mi Box 4K steht in inoffizieller Nachfolger bereits in den Startlöchern. Die Anfang letzter Woche vorgestellte Set-Top-Box soll in allen wichtigen Regionen angeboten werden, Europa wurde bislang aber nicht explizit genannt. Auch das neue Modell kann als Spielekonsole genutzt werden, ein Konkurrent für NVIDIAs Shield ist es aber nicht. Das deutet zumindest die Ausstattung an, die abgesehen von der 4K-Wiedergabemöglichkeit in puncto Performance eher unter der des Nexus Player angesiedelt ist.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar38110_1.gif
Registriert seit: 05.04.2006
Düsseldorf
Oberbootsmann
Beiträge: 794
Deswegen hat Asus den Nexus Player letzten Montag für 49,- € rausgehauen.
#2
customavatars/avatar166338_1.gif
Registriert seit: 11.12.2011
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 4308
Wundert mich nicht. Wer schon ein Smartphone hat, egal ob Android oder iOS, für den kommt ein Chromecast deutlich billiger als der Player und kann exakt das Gleiche.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

SD bleibt stabil: Netflix erhöht Preise für HD und UHD (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

Im Juli war es noch eine Vermutung, nun hat Netflix Tatsachen geschaffen: Zumindest in Deutschland und den USA wird die Nutzung des Streaming-Dienstes teurer. Allerdings differenziert das Unternehmen zwischen Bestandskunden und neuen Nutzern. Denn erstere Gruppe muss zumindest teilweise vorerst... [mehr]

UHD und HDR – ein Selbstversuch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-4K-OLED

Dieser Artikel beschreibt den Weg von einer etwas betagten Wohnzimmer-TV-Ausstattung hin zu einer zumindest im visuellen Bereich aktuellen Top-Ausstattung, die in den nächsten 5 bis 10 Jahren dem aktuellen Stand der Technik standhalten soll. Die FullHD-Fernseher der ersten und zweiten Generation... [mehr]

Samsung Q9FN QLED-TV mit FreeSync kurz angeschaut

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-Q9F

AMD wird nicht müde sein FreeSync-Ökosystem weiter auszubauen und bereits bei den PC-Displays hat man mit Samsung eine enge Partnerschaft aufgebaut. Samsung war der erste Hersteller, der Displays mit FreeSync-2-HDR-Unterstützung angekündigt hat. Nun hatten wir die Gelegenheit uns den Samsung... [mehr]

Ein Kabel für alles: Samsung setzt 2018 auf QLED und ein wenig Direct LED

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_QLED_TV_2018

Samsung hat seine Fernseher des Modelljahres 2018 vorgestellt. Veränderungen gibt es vor allem im Detail, wenn man einmal vom neuen Topmodell absieht. Das soll noch dichter an die OLED-Konkurrenz heranrücken, auch wenn man sich erneut auf die QLED-Technik beschränkt. Eine weitere Neuerung:... [mehr]

Auf einen Schlag - TV-Spot und Trailer zu Solo: A Star Wars Story (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/STARWARS

Schon diesen Mai wird es einen weiteren Film aus dem Star Wars-Universum geben. Solo: A Star Wars Story konzentriert sich auf den jungen Han Solo. Soviel war auch schon länger bekannt. Trailer ließen hingegen auch bei nahendem Kinostart noch auf sich warten. Doch fast auf einen Schlag wurden... [mehr]

Samsung: Erster 8K-Fernseher mit 120-Hz-Panel noch in diesem Jahr

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG

Samsung scheint noch in diesem Jahr in den Markt der 8K-Fernseher einzusteigen. Zumindest seien die Vorbereitungen für die Produktion laut einem Bericht der Branchenzeitung DigiTimes abgeschlossen. Die Produktion soll im dritten Quartal anlaufen, sodass die Auslieferung noch im aktuellen Jahr... [mehr]