> > > > webOS 3.0: LG zeigt neue Version der Fernseh-Plattform

webOS 3.0: LG zeigt neue Version der Fernseh-Plattform

Veröffentlicht am: von

lg 2015Nach dem Start des neuen Apple TV sowie dem verbesserten Fire TV dreht sich auf der Anfang Januar startenden CES vieles auch um die Frage, wie die TV-Hersteller reagieren. Denn in der jüngeren Vergangenheit haben nahezu alle wichtigen Anbieter viel Geld in die Smart-Funktionen ihrer Geräte investiert, um Kunden für sich zu gewinnen. Vor allem LG dürfte in Las Vegas unter Beobachtung stehen. Nicht nur, dass das Unternehmen im letzten Jahr viel Kritik für seine Update-Politik einstecken musste: Auf der Messe will man auch webOS 3.0 präsentieren.

Die neue Version soll dabei in erster Linie mehr Inhalte und mehr Komfort bieten, LG selbst nennt fünf Highlights. Während der Channel Advisor anhand der Sehgewohnheiten auf möglicherweise Interessante Sendungen hinweisen soll, sollen My Channels und das Live Menu einfacher zu bedienen sein. An das vernetzte Heim richtet man sich hingegen mit der IoTV App. Über diese sollen kompatible Haushaltsgeräte per Fernseher gesteuert werden können, unterstützt werden dabei explizit nicht nur Modelle von LG.

Am grundsätzlichen Aufbau wird sich auch mit webOS 3.0 nicht ändern
Am grundsätzlichen Aufbau wird sich auch mit webOS 3.0 nicht ändern

Die beiden vermutlich interessantesten Funktionen dürften aber Multi-view und die Music Player App sein. Hinter ersterem verbirgt sich die Möglichkeit, den Bildschirm zweizuteilen, um entweder zwei verschiedene Sender oder zwei verschiedene Bildquellen gleichzeitig darzustellen. Wirklich neu ist eine solche Option nicht, LG verspricht aber eine einfachere Bedienung. Die Music Player App soll den Fernseher hingegen in den Hintergrund treten lassen. Denn diese soll auch bei abgeschaltetem TV nutzbar sein, lediglich die Lautsprecher werden dann aktiviert.

Ob alle Fernseher des Jahrgangs 2016 mit webOS 3.0 ausgestattet werden, lässt LG derzeit noch offen. Auch die Frage, ob bereits erhältlich Modelle ein Update erhalten, ist noch unbeantwortet. Ganz ohne neue Hardware werden aber nicht alle neuen Funktionen zur Verfügung stehen. Denn parallel mit der neuen OS-Version wird auch eine neue Magic Remote eingeführt. Deren wichtigste Neuerung ist ausgerechnet die Steuerung von Set-Top-Boxen wie dem Apple TV.

Dass LG sich im Rahmen der Messe zur Zukunft von webOS äußern wird, gilt als unwahrscheinlich. Diese könnte aber weitaus weniger rosig aussehen, als es die neue Version vermuten lässt. Denn wie The Verge berichtet, hat das Unternehmen mehrere wichtige Stellen in der Entwicklung der Plattform gestrichen. Damit, so die Quelle, werde es sehr schwer, die Software zu verbessern. LG hingegen hatte betont, dass die Kürzungen keinen Einfluss haben werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 03.02.2009

Matrose
Beiträge: 12
Ich trauere noch immer den Palm-Smartphones mit webOS nach...
Und bis heute gibt es keine drahtlose Qi-Ladestation, die auch nur annähernd den Style und Komfort der proprietären Palm-Lösung bietet.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Samsung Q9FN QLED-TV mit FreeSync kurz angeschaut

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-Q9F

    AMD wird nicht müde sein FreeSync-Ökosystem weiter auszubauen und bereits bei den PC-Displays hat man mit Samsung eine enge Partnerschaft aufgebaut. Samsung war der erste Hersteller, der Displays mit FreeSync-2-HDR-Unterstützung angekündigt hat. Nun hatten wir die Gelegenheit uns den Samsung... [mehr]

  • UHD und HDR – ein Selbstversuch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-4K-OLED

    Dieser Artikel beschreibt den Weg von einer etwas betagten Wohnzimmer-TV-Ausstattung hin zu einer zumindest im visuellen Bereich aktuellen Top-Ausstattung, die in den nächsten 5 bis 10 Jahren dem aktuellen Stand der Technik standhalten soll. Die FullHD-Fernseher der ersten und zweiten Generation... [mehr]

  • Ein Kabel für alles: Samsung setzt 2018 auf QLED und ein wenig Direct LED

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_QLED_TV_2018

    Samsung hat seine Fernseher des Modelljahres 2018 vorgestellt. Veränderungen gibt es vor allem im Detail, wenn man einmal vom neuen Topmodell absieht. Das soll noch dichter an die OLED-Konkurrenz heranrücken, auch wenn man sich erneut auf die QLED-Technik beschränkt. Eine weitere Neuerung:... [mehr]

  • Samsung: Erster 8K-Fernseher mit 120-Hz-Panel noch in diesem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG

    Samsung scheint noch in diesem Jahr in den Markt der 8K-Fernseher einzusteigen. Zumindest seien die Vorbereitungen für die Produktion laut einem Bericht der Branchenzeitung DigiTimes abgeschlossen. Die Produktion soll im dritten Quartal anlaufen, sodass die Auslieferung noch im aktuellen Jahr... [mehr]

  • Auf einen Schlag - TV-Spot und Trailer zu Solo: A Star Wars Story (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STARWARS

    Schon diesen Mai wird es einen weiteren Film aus dem Star Wars-Universum geben. Solo: A Star Wars Story konzentriert sich auf den jungen Han Solo. Soviel war auch schon länger bekannt. Trailer ließen hingegen auch bei nahendem Kinostart noch auf sich warten. Doch fast auf einen Schlag wurden... [mehr]

  • 7.680 × 4.320 Pixel auf 88 Zoll: LG Display zeigt weltgrößtes 8K-OLED-Display

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG

    Während hierzulande Full HD in vielen Fällen noch immer das höchste der Gefühle darstellt, steht in Asien die nächste Generation vor dem Start. In Japan soll der 8K-Regelbetrieb bereits in diesem Jahr aufgenommen werden, wenn auch zunächst nur in überschaubarem Umfang. Da trifft es... [mehr]