> > > > Toshiba gibt große Teile des TV-Geschäfts auf

Toshiba gibt große Teile des TV-Geschäfts auf

Veröffentlicht am: von

toshibaToshiba setzt die Arbeiten an der Umstrukturierung des Konzerns fort und hat nach Notebooks nun auch Fernseher ins Visier genommen. Denn wie die Zentrale des japanischen Konzerns mitteilt, wird kurzfristig kaum noch ein TV-Gerät selbst gefertigt oder entwickelt. Den Anfang wird dabei Nordamerika machen.

Bereits ab März wird Toshiba für die dort erhältlichen Fernseher nach und nach nicht mehr selbst verantwortlich sein. Tatsächlich wird es sich um Modelle des taiwanischen Herstellers Compal handeln, der hierfür jedoch den Namen Toshiba verwenden darf. Nach und nach soll diese Art der Lizenzierung auch in allen anderen Regionen angewendet werden, Lizenznehmer für Europa und Co. stehen der Mitteilung zufolge aber noch nicht fest, Ende April sollen die Verhandlungen jedoch abgeschlossen sein. Einzig für die japanische Heimat will das Unternehmen auch weiterhin selbst Fernseher entwickeln und fertigen. Wie viele Arbeitsplätze von diesem Schritt betroffen sind, ist unbekannt.

Einen ähnlichen Schnitt hatte Philips bereits vor gut einem Jahr vollzogen. Seitdem fertigt das chinesische Unternehmen TPV die TVs der Niederländer und darf deren Namen sowie das Logo verwenden. Bekannt ist Compal vor allem als Auftragsfertiger von Notebooks und PC-Komponenten, zu den wichtigsten Kunden gehört neben Acer, Dell und HP auch Toshiba.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

SD bleibt stabil: Netflix erhöht Preise für HD und UHD (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

Im Juli war es noch eine Vermutung, nun hat Netflix Tatsachen geschaffen: Zumindest in Deutschland und den USA wird die Nutzung des Streaming-Dienstes teurer. Allerdings differenziert das Unternehmen zwischen Bestandskunden und neuen Nutzern. Denn erstere Gruppe muss zumindest teilweise vorerst... [mehr]

UHD und HDR – ein Selbstversuch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-4K-OLED

Dieser Artikel beschreibt den Weg von einer etwas betagten Wohnzimmer-TV-Ausstattung hin zu einer zumindest im visuellen Bereich aktuellen Top-Ausstattung, die in den nächsten 5 bis 10 Jahren dem aktuellen Stand der Technik standhalten soll. Die FullHD-Fernseher der ersten und zweiten Generation... [mehr]

Samsung Q9FN QLED-TV mit FreeSync kurz angeschaut

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-Q9F

AMD wird nicht müde sein FreeSync-Ökosystem weiter auszubauen und bereits bei den PC-Displays hat man mit Samsung eine enge Partnerschaft aufgebaut. Samsung war der erste Hersteller, der Displays mit FreeSync-2-HDR-Unterstützung angekündigt hat. Nun hatten wir die Gelegenheit uns den Samsung... [mehr]

Ein Kabel für alles: Samsung setzt 2018 auf QLED und ein wenig Direct LED

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_QLED_TV_2018

Samsung hat seine Fernseher des Modelljahres 2018 vorgestellt. Veränderungen gibt es vor allem im Detail, wenn man einmal vom neuen Topmodell absieht. Das soll noch dichter an die OLED-Konkurrenz heranrücken, auch wenn man sich erneut auf die QLED-Technik beschränkt. Eine weitere Neuerung:... [mehr]

Auf einen Schlag - TV-Spot und Trailer zu Solo: A Star Wars Story (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/STARWARS

Schon diesen Mai wird es einen weiteren Film aus dem Star Wars-Universum geben. Solo: A Star Wars Story konzentriert sich auf den jungen Han Solo. Soviel war auch schon länger bekannt. Trailer ließen hingegen auch bei nahendem Kinostart noch auf sich warten. Doch fast auf einen Schlag wurden... [mehr]

Samsung: Erster 8K-Fernseher mit 120-Hz-Panel noch in diesem Jahr

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG

Samsung scheint noch in diesem Jahr in den Markt der 8K-Fernseher einzusteigen. Zumindest seien die Vorbereitungen für die Produktion laut einem Bericht der Branchenzeitung DigiTimes abgeschlossen. Die Produktion soll im dritten Quartal anlaufen, sodass die Auslieferung noch im aktuellen Jahr... [mehr]