> > > > CES 2014: WebOS auf dem Fernseher ausprobiert

CES 2014: WebOS auf dem Fernseher ausprobiert

Veröffentlicht am: von

lg-logo-2011Nachdem LG an Tag 0 der CES 2014 sein auf webOS basierendes TV-Betriebssystem bereits enthüllt hat, es daraufhin aber lediglich Videovorführungen gab, konnten wir uns nun selbst ein Bild des neuen Systems in Aktion machen. Gesteuert wird das System über eine neue Version der bereits von anderen LG Fernsehern bekannten Magic Remote. Mit dieser kann man - ähnlich zur WiiMote - Gesten einfach in der Luft ausführen und damit einen Mauszeiger auf dem Bildschirm bedienen. Das funktionierte im ersten Test durchaus intuitiv, wobei alles andere aufgrund der langen Verfügbarkeit der Technik auch verwunderlich gewesen wäre.

Das Cards-Interface, in dem alle Inhalte zusammenkommen, ist optisch sehr gut gelungen und schick animiert. Trotz vieler Bewegungen im Interface wirkt selbiges nicht träge oder langsam; im Gegenteil: Die Bedienung funktioniert flott und sieht dabei ansprechend aus. Die Ladezeiten für Umschalten der Eingänge oder das Starten des LG Stores halten sich in Grenzen.

Nicht ohne Schwachstellen

Wer beispielsweise weit vom TV entfernt sitzt, könnte bei der einen oder anderen Karte aber Probleme beim Entziffern bekommen, diese sind unserer Meinung nach für manche Setups etwas klein geraten. Ob man dies anpassen kann, konnten wir im kurzen Hands-on nicht herausfinden.

Ein weiterer, nerviger Punkt: Werbung. Auf dem "Today"-Screen, der Empfehlungen zu Serien und Filmen gibt, lassen sich auch Werbeeinblendungen schalten. Das ist zwar schon bei heutigen Smart TVs von LG der Fall, da die Oberflächen selbiger jedoch von den meisten Nutzern kaum beachtet werden, war dies bislang wenig problematisch. Mit webOS könnte sich das ändern - und dann, so zumindest unsere Meinung - wird die Werbung für die Firmen durchaus interessanter. Welchen Mehrwert der Nutzer davon hat, Werbung auf seinem Gerät zu sehen, das er für mehrere hundert oder gar tausend Euro gekauft hat, bleibt abzuwarten. Vielleicht entscheidet sich LG aber auch für ein Modell, wie Amazon es mit seinen werbefinanzierten Kindle-Geräten fährt. Eine (kostenpflichtige) Option zur dauerhaften Deaktivierung der Werbung, sofern nicht sowieso schon geplant, wäre aber auf jeden Fall wünschenswert.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar10324_1.gif
Registriert seit: 08.04.2004

Leutnant zur See
Beiträge: 1259
Werbung vom TehPfau aus, in jeglicher Form, ist nicht zu begrüßen...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Corsair Void Pro Headsets im Test - für Dauerspieler

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_VOID_PRO-TEASER

Passend zur Gamescom erweitert Corsair sein Sortiment an Headsets um die neuen Void-Pro-Modelle. Wir konnten uns schon vor der offiziellen Veröffentlichung ausführlich mit Corsair Void Pro RGB Wireless und Void Pro Surround auseinandersetzen. Wie gut die Headsets sind, das klärt unser... [mehr]

SD bleibt stabil: Netflix erhöht Preise für HD und UHD (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

Im Juli war es noch eine Vermutung, nun hat Netflix Tatsachen geschaffen: Zumindest in Deutschland und den USA wird die Nutzung des Streaming-Dienstes teurer. Allerdings differenziert das Unternehmen zwischen Bestandskunden und neuen Nutzern. Denn erstere Gruppe muss zumindest teilweise vorerst... [mehr]

UHD und HDR – ein Selbstversuch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-4K-OLED

Dieser Artikel beschreibt den Weg von einer etwas betagten Wohnzimmer-TV-Ausstattung hin zu einer zumindest im visuellen Bereich aktuellen Top-Ausstattung, die in den nächsten 5 bis 10 Jahren dem aktuellen Stand der Technik standhalten soll. Die FullHD-Fernseher der ersten und zweiten Generation... [mehr]

Netflix bestätigt die neuen Filme und Serien für Oktober 2017

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

Netflix hat bestätigt, welche Filme und Serien im Oktober 2017 ihren Weg ins Angebot des Streaming-Anbieters machen. So wird es unter anderem mit der beliebten Eigenproduktion „Stranger Things“ in der zweiten Staffel weitergehen. Allerdings dürften sich ganz besonders die Fans von Star Wars... [mehr]

Ein Kabel für alles: Samsung setzt 2018 auf QLED und ein wenig Direct LED

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_QLED_TV_2018

Samsung hat seine Fernseher des Modelljahres 2018 vorgestellt. Veränderungen gibt es vor allem im Detail, wenn man einmal vom neuen Topmodell absieht. Das soll noch dichter an die OLED-Konkurrenz heranrücken, auch wenn man sich erneut auf die QLED-Technik beschränkt. Eine weitere Neuerung:... [mehr]

Netflix: Diese Filme und Serien stoßen im September 2017 hinzu

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX

Neben Amazon hat auch Netflix seine Neuzugänge für den Monat September 2017 bestätigt. Dabei punktet der amerikanische Streaming-Anbieter nach wie vor mit einer Mischung aus neuen Serien, Eigenproduktionen, Filmen und auch Dokumentationen. Beispielsweise schickt Netflix die schräge... [mehr]