1. Hardwareluxx
  2. >
  3. Handys
  4. >
  5. Xiaomi Mi 11: Snapdragon 888 und 120-Hz-Display für rund 500 Euro

Xiaomi Mi 11: Snapdragon 888 und 120-Hz-Display für rund 500 Euro

Veröffentlicht am: von

xiaomi logo

Qualcomm hat sein neues SoC-Top-Modell Snapdragon 888 Anfang Dezember vorgestellt - und früh war auch klar, dass Xiaomi das SoC für sein Mi 11 nutzen wird. Jetzt wurde dieses Oberklasse-Modell in China offiziell vorgestellt. Dabei fällt an diesem Modell längst nicht nur das High-End-Rechenherz positiv auf.

Beim Snapdragon 888 verspricht Qualcomm gegenüber dem Snapdragon 865 im Bereich der Prozessorkerne ein Performance-Plus von 25 %, die Adreno 660 GPU soll einen Leistungszuwachs von 35 % ermöglichen. Die ersten Snapdragon 888-Smartphones dürften also eine klare Performancesteigerung bieten. Und Xiaomi hebt beim frisch vorgestellten Mi 11 natürlich gerade auch den Snapdragon 888 mit seinem Leistungspotenzial besonders hervor. Auch die Unterstützung von 5G und WiFi 6 wird über das SoC realisiert. Dem Snapdragon 888 werden je nach Variante 8 oder 12 GB LPDDR5-RAM zur Seite gestellt. Der interne UFS-3.1-Speicher ist entweder 128 oder 256 GB groß. 

Xiaomi ruht sich aber nicht auf dem Snapdragon 888 aus. Das Mi 11 erhält auch ein bemerkenswertes Display. Das AMOLED-Panel wird nach allen vier Seiten hin gewölbt. Also nicht nur nach links und rechts wie typische Curved-Displays, sondern auch zur Ober- und Unterkante hin. Das große 6,81-Zoll-Display löst mit 3.200 x 1.440 Pixeln auf und arbeitet mit bis zu 120 Hz. Es ist HDR10+-zertifiziert und soll eine maximale Helligkeit von 1.500 cd/m² erreichen. DisplayMate soll das Display bereits mit einem A+ bewertet haben.

Die Hauptkamera ist eine Triple-Lösung. Xiaomi kombiniert eine 108-MP-Kamera mit einem 1/1,33-Zoll-Sensor und Blende f/1,85, eine 13-MP-Ultra-Weitwinkelkamera mit 123 Grad Blickfeld und eine 5-MP-Tele-Makro-Kamera. Die Hauptkamera kann im Videomodus 8K mit  24/30 fps und 4K mit 30/60 fps aufzeichnen. Die Frontkamera löst mit 20 MP auf und unterstützt maximal Videos mit 1080p bei bis zu 60 fps. Im 8 mm schlanken Smartphone findet ein 4.600-mAh-Akku Platz. Geladen wird entweder mit bis zu 55 W über ein USB-Typ-C-Kabel oder drahtlos mit bis zu 50 W. Auch umgekehrtes drahtloses Laden (mit bis zu 10 W) wird unterstützt. Regulär gehört kein Ladegerät zum Lieferumfang. Xiaomi verbaut in Zusammenarbeit mit Harman Kardon zwei Stereolautsprecher. Das Dual-SIM-Smartphone erhält außerdem sowohl NFC als auch IR-Unterstützung. Als Betriebssystem dient Android 11. Dazu nutzt Xiaomi die eigene Benutzeroberfläche MIUI 12.  

Das Mi 11 zeigt sich regulär mit einer Glasrückseite. Alternativ gibt es auch Kunstledervarianten. Auf der chinesischen Seite kann das Mi 11 bereits geordert werden. Die günstigste Variante mit 8 GB RAM und 128 GB Speicher soll 3.999 Yuan kosten. Umgerechnet sind das rund 500 Euro. Wann und zu welchem Preis Xiaomis neues Flaggschiff auch nach Europa kommt, ist noch abzuwarten.