1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Consumer Electronic
  6. >
  7. Handys
  8. >
  9. Apple veröffentlicht spezielles iPhone für Hacker zum Aufspüren von Sicherheitslücken

Apple veröffentlicht spezielles iPhone für Hacker zum Aufspüren von Sicherheitslücken

Veröffentlicht am: von

apple iphone 7 plusWie Apple jetzt bekannt gegeben hat, möchte man die Sicherheit des iPhones weiter erhöhen. Aus diesem Grund veröffentlicht das kalifornische Unternehmen ein neues Programm für externe Sicherheitsexperten. Hier haben die Forscher die Möglichkeit, sich direkt über eine geschaltete Website bei Apple anzumelden. Im Anschluss erhalten die Experten ein sogenanntes "Security Research Device (SRD)", wobei es sich um iPhones handelt, die unter anderem Zugang zur Shell mit Root-Access sowie eine SSH-Verbindung gewähren. Außerdem soll sich auf dem Research-Device jedes Tool ausführen lassen. Somit sind die Teilnehmer in der Lage, die Geräte auf Herz und Nieren zu prüfen. 

Wie sich der Seite entnehmen lässt, ist das Programm grundsätzlich auf zwölf Monate begrenzt. Nach Ablauf der Frist muss die Teilnahme am genannten Programm verlängert werden. Passiert dies nicht, soll das SRD wieder an Apple zurückgesendet werden. Außerdem ist das spezielle iPhone nicht für die persönliche Nutzung, bzw. als "daily carry" vorgesehen. Dies soll auch verhindern, dass Besitzer das SRD aus Versehen in einer Bar liegen lassen oder Ähnliches. Zudem stellte Apple klar, dass nur Programmteilnehmer Zugriff auf das Gerät haben dürfen. Wie Apple dies in der Praxis überprüfen will, ist unklar.

Auch wenn die Bewerbung zunächst jedem offen steht, wird nur eine geringe Anzahl von Teilnehmern akzeptiert. Hier wird Apple in erster Linie auf Teilnehmer des Entwicklerprogramms setzen, die bereits in der Vergangenheit durch das Aufspüren von Schwachstellen in Erscheinung getreten sind. 

Sobald die Sicherheitsforscher eine entsprechende Lücke gefunden haben, soll diese unverzüglich an Apple gemeldet werden. Als Belohnung winken dann die Prämien aus dem Bug-Bounty-Programm, welches der iPhone-Konzern vor rund einem Jahr der Öffentlichkeit zugänglich machte. 

Preise und Verfügbarkeit
Apple iPhone SE (2020)
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 449,90 EUR


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • OnePlus 8 Pro im Test: Performance, Ausdauer, Kamera und Fazit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_8_PRO_LOGO

    Wir haben schon direkt zum Launch einen ersten Blick auf das neue OnePlus-Flaggschiff geworfen. In einem weiteren Artikel tragen wir jetzt unsere Messungen zu Performance, Akkulaufzeiten und Ladezeiten sowie unsere Eindrücke von der Kameralösung zusammen - und wollen schließlich auch... [mehr]

  • Apple soll mit Reparaturen kein Geld verdienen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPHONE_11_TEASER

    Apple hat in den USA im Zuge einer kartellrechtlichen Untersuchung angegeben, dass man mit den Reparaturen der Geräte keine Einnahmen generieren würde. Fällt mal ein iPhone herunter oder das MacBook funktioniert nicht mehr wie gewohnt, wird es bei einem Reparaturauftrag direkt bei Apple meist... [mehr]

  • Aldi Talk bringt Jahrespaket mit 12 GB für 60 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDI_TALK

    Bei Aldi Talk konnten Kunden bisher lediglich monatliche Prepaid-Tarife buchen. Doch ab dem 21. November wird ein neues Jahrespaket bis Ende des Jahres zusätzlich angeboten. Mit dem Jahrespaket bekommt der Kunde ein Jahr lang eine All-Net-Flat für Telefonie und SMS. Außerdem steht ein... [mehr]

  • Das neue iPhone SE: Aktuelle Hardware im 4,7-Zoll-Gehäuse ab 479 Euro (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPHONESE

    Apple hat das iPhone SE aktualisiert. Damit einher gehen Änderungen der internen Hardware, aber auch des Formfaktors. Vom beliebten 4-Zoll-Display und damit dem vergleichsweise kleinen Gehäuse müssen Interessenten am neuen iPhone SE sich allerdings verabschieden. Apple nimmt das Gehäuse der... [mehr]

  • Samsung Galaxy S20 Ultra 5G im Test: Alles was geht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S20_ULTRA_5G_LOGO

    Die neue Galaxy S20-Reihe besteht nicht mehr nur aus Galaxy S20 und Galaxy S20+, sondern wird nach oben mit dem Über-Galaxy S20 Ultra 5G abgerundet. Dieses absolute Top-Modell von Samsung soll zeigen, was im Smartphone-Bereich aktuell möglich ist.  Schon die regulären Modelle der... [mehr]

  • Samsung Galaxy Note 10 im Test: Der Stift macht den Unterschied

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_NOTE_10_LOGO

    Das Samsung Galaxy Note 10 soll einen großen Sprung nach vorn machen. Erstmals wird es in zwei Größen, mit einer Triple-Kamera und mit einem frontfüllenden OLED-Display angeboten. Wir testen das kompaktere Standardmodell mit 6,3-Zoll-Display - und wollen dabei auch klären wir... [mehr]