> > > > Android-Patchday: Juni-Update behebt kritische Sicherheitslücken

Android-Patchday: Juni-Update behebt kritische Sicherheitslücken

Veröffentlicht am: von

android logoDer Suchmaschinenriese Google hat jetzt der Öffentlichkeit detaillierte Informationen zu seinem Juni-Patchday von Android vorgestellt. Wie bereits in der Vergangenheit differenziert Google hier in zwei Level. Das Patchlevel 2019-06-01 behandelt unter anderem elf Sicherheitslücken. Insgesamt vier der elf Schwachstellen sind laut Aussagen der Suchmaschine kritisch. Mit dem Patchlevel 2019-06-05 werden ebenfalls elf Sicherheitslücken geschlossen. Auch hier sind von Google vier als kritisch deklariert worden. Das genannte Update ist für die Android-Versionen 7.x Nougat, 8.x Oreo und 9 Pie verfügbar.

Neben Google hat auch der südkoreanische Mischkonzern Samsung Android-Security-Updates veröffentlicht. Hier werden elf Schwachstellen geschlossen, wobei vom Hersteller lediglich eine als kritisch eingestuft wird. Um welche Lücke es sich hier genau handelt, gibt der Mischkonzern jedoch nicht bekannt. Höchstwahrscheinlich wird Samsung besagtes Update in rund zwei Wochen verteilen. Allerdings erhalten nur die folgenden Geräte monatliche Updates von Samsung:

  • Galaxy S7 Active
  • Galaxy S8
  • Galaxy S8+
  • Galaxy S8 Active 
  • Galaxy S9
  • Galaxy S9+
  • Galaxy S10
  • Galaxy S10+
  • Galaxy S10e
  • Galaxy Note 8
  • Galaxy Note 9
  • Galaxy A5 (2017)
  • Galaxy A8 (2018)

Folgende Geräte erhalten nur quartalsweise Sicherheitsupdates:

  • Galaxy S7
  • Galaxy S7 Edge
  • Galaxy S8 Lite
  • Galaxy Note FE
  • Galaxy A5 (2016)
  • Galaxy A6
  • Galaxy A6+
  • Galaxy A7 (2018)
  • Galaxy A8+ (2018)
  • Galaxy A8 Star
  • Galaxy A8s
  • Galaxy A9 (2018)
  • Galaxy A2 Core
  • Galaxy A10
  • Galaxy A20
  • Galaxy A20e
  • Galaxy A30
  • Galaxy A40
  • Galaxy A50
  • Galaxy A60
  • Galaxy A70
  • Galaxy A80
  • Galaxy J2 (2018)
  • Galaxy J2 Core
  • Galaxy J3 (2017)
  • Galaxy J3 Top
  • Galaxy J4
  • Galaxy J4+
  • Galaxy J4 Core
  • Galaxy J5 (2017)
  • Galaxy J6
  • Galaxy J6+
  • Galaxy J7 (2017)
  • Galaxy J7 Duo
  • Galaxy J7 Max
  • Galaxy J7 Neo
  • Galaxy J7 Top
  • Galaxy J7 Prime2
  • Galaxy J7+ Galaxy J8
  • Galaxy M10
  • Galaxy M20
  • Galaxy M30
  • Galaxy Tab A (2017)
  • Galaxy Tab A 10.5 (2018)
  • Galaxy Tab A 10.1 (2019)
  • Galaxy Tab A 8 Plus (2019)
  • Galaxy Tab Active2
  • Galaxy Tab S4
  • Galaxy Tab S5e
  • Galaxy Tab E 8 Refresh
  • Galaxy View2

Die Bekanntgabe von Sicherheitslücken durch den Mischkonzern könnte somit aufgrund der Updatepolitik schwerwiegende Folgen haben. Allerdings ist unverständlich, warum der Hersteller kritische Lücken nicht in einem monatlichen Intervall schließt, auch wenn das Gerät älter als drei Jahre ist. 

Der chinesische Telekommunikationsausrüster Huawei hat zudem eine Sicherheitsaktualisierung bekannt gegeben, allerdings lassen sich hier nicht viele Informationen bezüglich der Huawei-Geräte entnehmen. Dies war jedoch bereits in der Vergangenheit ein übliches Vorgehen des Telekommunikationsausrüsters. Auch hier hält man sich über Sicherheitslücken bei den eigenen Geräten bedeckt. Es existiert zwar eine Website, über die Mitteilungen zu Sicherheitsrisiken bei Huawei-Geräten bekannt gegeben werden, allerdings lassen sich dieser kaum Informationen entnehmen.

Preise und Verfügbarkeit
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 634,76 EUR
Zeigen >>