1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Consumer Electronic
  6. >
  7. Handys
  8. >
  9. iFixit: Deshalb geht das Galaxy Fold kaputt

iFixit: Deshalb geht das Galaxy Fold kaputt

Veröffentlicht am: von

samsung-galaxyfoldDie US-amerikanische Webseite iFixit hat sich Samsungs Galaxy Fold genauer angeschaut und in üblicher iFixit-Manier zerlegt. Hierbei scheinen die Reparaturprofis von iFixit die Ursache für die defekten Smartphones gefunden zu haben. Allem Anschein nach hat sich Samsung auf die Mechanik des Scharniers konzentriert, um somit einen stabilen und zuverlässigen Mechanismus zum Falten zu designen. Jedoch ist das Display nicht ausreichend gegen Fremdteile, bzw. Schmutz geschützt. Da es sich um ein OLED handelt und dieses nicht durch Gorilla Glass geschützt ist, wie zum Beispiel beim Apple iPhone, ist es äußerst anfällig.

Ebenfalls ist der ständige Druck im geschlossenen Zustand des Galaxy Fold auf lange Sicht problematisch. Zudem sei die fehlende Knicklinie in der Mitte nicht optimal. Somit scheint das Fold ein größeres Designproblem zu haben als zuerst angenommen. Positiv hingegen ist die Tatsache, dass der Scharniermechanismus zum Auf- und Zuklappen des Smartphones äußerst robust ist. Somit dürften sich die versprochenen 200.000 Faltungen sicherlich realisieren lassen - zumindest was die Mechanik des Scharniers angeht. Allerdings wird aller Voraussicht nach das Display hierbei nicht mitspielen.

Samsung Galaxy Fold Teardown

Obwohl das Scharnier selbst stark und steif genug ist, um eine direkte Beschädigung des Bildschirms durch Verdrehen oder Verbiegen zu verhindern, scheint es, als ob Samsung nicht in der Lage wäre, ein Design zu entwickeln, das den Eintritt von Staub oder Schmutz in das Innere des Bildschirms verhindert. Warum Samsung nicht versucht hat, eine flexible Schiene über dem Bildschirmbereich anzubringen, um so das Eindringen von Staub zu verhindern, ist unklar.

Samsung Galaxy Fold Teardown

Somit gibt es diverse Lücken und Spalten, durch die problemlos Fremdpartikel eintreten können, die das Display über kurz oder lang zerstören werden. Somit würde sich das neue Galaxy Fold auch nicht in jeder Umgebung nutzen lassen. Handwerker zum Beispiel sollten besser die Finger vom neuen Samsung-Flaggschiff lassen, bzw. würden sie mindestens eine Hülle benötigen, die das Gerät vor Staub und anderen Fremdpartikeln schützen kann.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • OnePlus Nord 2 5G im Test: Wieder ein Flaggschiff-Killer?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_NORD_2_5G_LOGO

    Mit der Nord-Serie will OnePlus vor allem mit einem besonders attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis auftrumpfen. Das neue Nord 2 5G startet ab 399 Euro, soll sich aber nicht merklich von deutlich teureren Flaggschiffmodellen unterscheiden.  Das ist natürlich ein hoch gestecktes Ziel,... [mehr]

  • realme 8 im Test: Großer Sprung oder kleiner Hüpfer?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/REALME_8_LOGO

    realme arbeitet mit hoher Schlagzahl und bringt bereits das realme 8 auf den Markt. Das 199-Euro-Modell lockt unter anderem mit Super-AMOLED-Display, 64-MP-Quad-Kamera und seiner Schnellladefunktion. Im Test klären wir, wie überzeugend das Gesamtpaket ist und gehen auch auf Unterschiede zum... [mehr]

  • Xiaomi setzt im neuen Mi Mix eine flüssige Kameralinse ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/XIAOMI_LOGO

    Am 29. März möchte Xiaomi den neuesten Ableger seiner Mi-Mix-Smartphone-Serie offiziell vorstellen. Nun hat das Unternehmen auf dem chinesischen Social-Media-Dienst Weibo überraschend ein bisher ungenanntes Feature des Gerätes vorgestellt. So setzt das Smartphone auf eine Linse mit einem... [mehr]

  • Aldi verkauft das Samsung Galaxy A20s für 100 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDI

    Nachdem der Lebensmitteldiscounter Aldi in jüngster Vergangenheit bereits einen 82 Zoll großen Medion-Fernseher angekündigt hat, gibt es ebenfalls ab dem 25. Februar sowohl bei Aldi Süd als auch Nord das Samsung Smartphone Galaxy A20s im Angebot. Besagtes Smartphone kann lediglich in den... [mehr]

  • OnePlus 9 und OnePlus 9 Pro im Test: Premiere mit Hasselblad und Snapdragon 888

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_9_LOGO

    Die OnePlus-9-Serie steht in den Startlöchern - und wir konnten schon im Vorfeld des Launchs das OnePlus 9 und das OnePlus 9 Pro testen. Erstmalig konnte OnePlus bei der Entwicklung auf die Expertise des Kameraspezialisten Hasselblad zurückgreifen. Qualcomms High-End-SoC Snapdragon 888... [mehr]

  • realme GT im Test: Preisbrecher mit High-End-Performance

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/REALME_GT_LOGO

    Das realme GT hat einen klaren Auftrag: Es soll ein Flaggschiff-Killer werden. realme kombiniert ein absolutes High-End-SoC mit 5G-Unterstützung, ein 120-Hz-Super-AMOLED-Display, 65-W-Schnellladen und eine 64-MP-Triple-Kamera - und unterbietet die versammelte Konkurrenz beim... [mehr]