> > > > Vodafone und WDR testen Übertragung von 4K-Inhalten über 5G

Vodafone und WDR testen Übertragung von 4K-Inhalten über 5G

Veröffentlicht am: von

vodafone logoMit dem kommenden 5G-Standard soll die Bandbreite im mobilen Netz gegenüber LTE erhöht werden. Dies ermöglicht gleichzeitig neue Möglichkeiten zur Nutzung des mobilen Netzes. Wie Vodafone und der WDR mitteilen, wolle man über einen Test die Übertragung von 4K-Inhalten über das mobile Netz testen.

Der WDR soll seine Inhalte dann über ein 5G-System übermitteln und ein Endgerät mit 5G-Unterstützung soll die Inhalte dann empfangen. Der Test ist zunächst bis Ende 2020 angesetzt. Derzeit befinden sich im Handel noch keine Endgeräte, die mit dem neuen 5G-Standard umgehen können und auch der Ausbau hat in Deutschland noch nicht begonnen. Erste Endgeräte werden allerdings schon zum MWC Ende Februar erwartet.

Die Übertragung über das 5G-Netz wird in der Kölner Innenstadt und auch auf dem WDR-Campus erprobt. Vodafone soll dadurch wichtige Erfahrungen sammeln, um den Ausbau des 5G-Netztes entsprechend optimieren zu können. Auch der WDR möchte Erfahrungen sammeln, um die eigenen Inhalte auf den kommenden 5G-Standard zu optimieren. Neben dem Live-TV soll die Mediathek des WDR über das mobile Netz in einer hohen Auflösung übertragen werden.

Allerdings bleibt offen, welche Inhalte der WDR überhaupt übertragen möchte. Denn derzeit sendet der TV-Sender gar keine Inhalte in hoher 4K-Auflösung. Somit müsste der TV-Sender die Inhalte erst einmal entsprechend anpassen, um eine hochauflösende Übertragung auch wirklich praxisnah testen.