> > > > WhatsApp kann nun auch per Touch ID und Face ID entsperrt werden

WhatsApp kann nun auch per Touch ID und Face ID entsperrt werden

Veröffentlicht am: von

whatsappWhatsApp hat für iOS ein Update veröffentlicht, das für mehr Sicherheit sorgen soll. Ab Version 2.19.20 ist möglich, die Benutzung von WhatsApp mit Touch ID und Face ID zusätzlich abzusichern. Dadurch kann auf die Nachrichten-App auch nach dem Entsperren des iPhones nicht ohne Weiteres zugegriffen werden. 

Die optionale Funktion kann in der App unter dem Reiter Datenschutz aktiviert werden. Sobald die Bildschirmsperre eingeschaltet wird, wird bei jedem Aufrufen von WhatsApp der Fingerabdruck oder das Gesicht des Nutzers gefordert. Alternativ ist die Eingabe eines Sperrcodes möglich, sollte der Fingerabdruck oder das Gesicht nicht erkannt werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, eine verzögerte Authentifizierung vorzunehmen. Dadurch wird die Abfrage nicht bei jedem Öffnen der App durchgeführt. Hier lässt sich eine Zeitspanne zwischen einer und 15 Minuten auswählen.

Mit dieser Möglichkeit wird also der Zugriff auf private Nachrichten verweigert, wenn beispielsweise das Smartphone von mehreren Personen genutzt wird. Dadurch kann man den Inhalt von WhatsApp trotzdem vor fremden Blicken schützen, obwohl das mobile Gerät selbst eventuell nicht geschützt ist.