> > > > iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt

iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt

Veröffentlicht am: von

apple iphone xWie jetzt bekannt wurde, sollen frühere US-Geheimdienstmitarbeiter im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate hunderte von Smartphones ausspioniert haben. Unter den Opfern sollen Aktivisten, Diplomaten und ausländische Regierungschefs gewesen sein. Die Angreifer verwendeten dabei ein Tool mit dem Namen Karma.

Mit diesem war es möglich, ausschließlich iPhones im Handumdrehen zu hacken. Das Team, welches den Decknamen Raven trug, erwarb die besagte Software im Jahr 2016 bei einem ausländischen Anbieter. Obwohl dem Raven-Team die genaue Funktionsweise des Spionage-Tools nicht bekannt war, hinderte es sie aufgrund einer Sicherheitslücke in Apples Messengerdienst iMessage nicht daran, ihre Opfer in “Script-Kiddie-Manier” mit Malware zu infizieren. Dies soll laut Aussagen von Lori Stroud, die seit Mai 2014 Mitglied von Team Raven ist, ebenfalls funktioniert haben, wenn die Messenger-App auf dem Zielgerät überhaupt nicht genutzt wurde. So sei ebenfalls von Seiten des Nutzers keinerlei Interaktion nötig gewesen. 

Unter anderem wurde das iPhone des Scheichs Tamim bin Hamad Al Thani oder das Apple-Smartphone des früheren stellvertretenden türkischen Ministerpräsidenten Mehmet Simsek abgehört. Auch die jeminitische Menschenrechtsaktivistin Tawakkol Karman wurde ein Opfer von Team Raven. In erster Linie erbeuteten die Geheimdienstmitarbeiter Fotos, E-Mails, Textnachrichten und Standortdaten von den Opfern. Zudem wurden Passwörter abgegriffen. So hatten die Diebe die Möglichkeit, über den Zugang der jeweiligen Accounts an noch mehr Daten zu gelangen.

Dank Sicherheitsupdates seitens des kalifornischen Smartphone-Herstellers Apple Ende des Jahres 2017 soll Karma weitaus weniger effektiv gewesen sein. Ob die Nutzung der Spionage-Software mittlerweile komplett eingestellt wurde, ist bis dato allerdings ungewiss. Es bleibt nur zu hoffen, dass Apple diese durch neue Software-Updates komplett unbrauchbar gemacht hat.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 15.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1802
Bestimmt haben die Entwickler von Karma aufgegeben, weil Apple dem einen Riegel vorgeschoben hat.

Die denken sich garantiert nichts neues aus!
#2
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Admiral
Beiträge: 10638
Man kann davon ausgehen das sowas nicht nur bei Apple möglich ist...
#3
customavatars/avatar85122_1.gif
Registriert seit: 15.02.2008
Zürich/CH
Bootsmann
Beiträge: 609
och, bei den ganzen bugs die die apple betriebssysteme derzeit haben, wunderts mich nicht wenn da noch dutzende hintertürchen offen sind....

btw. scheint irgendwie die woche der miesen apple nachrichten zu sein :shot:
#4
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3833
Mal sehen wann man Apple Aktion für 1 € das stück bekommt - also ich den 1 € bekomme wenn ich eine Aktie von Apple nehme.
Bei dem Speed dürfte das noch im Feb sein.
#5
Registriert seit: 22.09.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1564
Kommt bestimmt von den Chinesen, das sind doch die mit dem bösen Killswitch ^^
Spannende Sache wo man uns doch weiß machen will das us Technik so viel besser ist
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

  • Samsung Galaxy S9+ im Test (1/3): SoC und Design sind keine Argumente

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9_TEST

    Auf das komplett neue Galaxy S8 folgt das nur leicht aufgefrischte Galaxy S9. Mit neuem SoC und neuer Kamera soll der Erfolg des Vorgängers wiederholt, im besten Fall sogar übertroffen werden. Doch garantiert ist das nicht, wie erste Reaktionen unmittelbar nach der Vorstellung des... [mehr]

  • Honor View 10 im Test: Der Preis verzeiht manche Schwäche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_VIEW_10

    Warten kann sich oftmals lohnen. Das gilt vor allem dann, wenn es dabei um ein Smartphone von Huawei geht. Denn nicht nur, dass die P- und Mate-Modelle dem üblichen Preisverfall ausgesetzt sind, die Schwestermarke Honor bringt in schöner Regelmäßigkeit technisch sehr ähnliche Modelle... [mehr]

  • Samsung Galaxy S9 und Galaxy S9+: Der Wow-Moment bleibt aus (Video-Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9

    Die Konkurrenz soll Samsung in die Flucht geschlagen haben, so zumindest wird das Fehlen neuer Smartphones von Huawei und einigen anderen Herstellern erklärt. Eine Entscheidung, die sich als falsch entpuppen könnte. Denn wie erwartet handelt es sich beim Galaxy S9 und Galaxy S9+ nur um ein... [mehr]

  • Samsung Galaxy S9+ im Test (2/3): Besserer Klang allein reicht nicht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9_TEST

    Nach zwei von sieben Kategorien fällt das zwischenzeitliche Fazit zum Galaxy S9+ sehr widersprüchlich aus. Zwar liefert Samsung viel Leistung und ein hervorragend verarbeitetes Gehäuse, doch vom Vorgänger kann sich das neue Modell nicht absetzen - zumal das deutlich günstiger angeboten... [mehr]

  • Samsung Galaxy S9+ im Test (3/3): Die Kamera ist nur manchmal besser

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9_TEST

    Ganz so dürfte Samsung es sich nicht vorgestellt haben, als man das Galaxy S9 und Galaxy S9+ Ende Februar vorstellte. Denn verwies man auf dem MWC noch stolz auf den ersten Platz im DxOMark, wurde man nur wenige Wochen später eindrucksvoll überholt. Ob das DxO-Ranking aussagekräftig ist, ist... [mehr]