> > > > iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt

iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt

Veröffentlicht am: von

apple iphone xWie jetzt bekannt wurde, sollen frühere US-Geheimdienstmitarbeiter im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate hunderte von Smartphones ausspioniert haben. Unter den Opfern sollen Aktivisten, Diplomaten und ausländische Regierungschefs gewesen sein. Die Angreifer verwendeten dabei ein Tool mit dem Namen Karma.

Mit diesem war es möglich, ausschließlich iPhones im Handumdrehen zu hacken. Das Team, welches den Decknamen Raven trug, erwarb die besagte Software im Jahr 2016 bei einem ausländischen Anbieter. Obwohl dem Raven-Team die genaue Funktionsweise des Spionage-Tools nicht bekannt war, hinderte es sie aufgrund einer Sicherheitslücke in Apples Messengerdienst iMessage nicht daran, ihre Opfer in “Script-Kiddie-Manier” mit Malware zu infizieren. Dies soll laut Aussagen von Lori Stroud, die seit Mai 2014 Mitglied von Team Raven ist, ebenfalls funktioniert haben, wenn die Messenger-App auf dem Zielgerät überhaupt nicht genutzt wurde. So sei ebenfalls von Seiten des Nutzers keinerlei Interaktion nötig gewesen. 

Unter anderem wurde das iPhone des Scheichs Tamim bin Hamad Al Thani oder das Apple-Smartphone des früheren stellvertretenden türkischen Ministerpräsidenten Mehmet Simsek abgehört. Auch die jeminitische Menschenrechtsaktivistin Tawakkol Karman wurde ein Opfer von Team Raven. In erster Linie erbeuteten die Geheimdienstmitarbeiter Fotos, E-Mails, Textnachrichten und Standortdaten von den Opfern. Zudem wurden Passwörter abgegriffen. So hatten die Diebe die Möglichkeit, über den Zugang der jeweiligen Accounts an noch mehr Daten zu gelangen.

Dank Sicherheitsupdates seitens des kalifornischen Smartphone-Herstellers Apple Ende des Jahres 2017 soll Karma weitaus weniger effektiv gewesen sein. Ob die Nutzung der Spionage-Software mittlerweile komplett eingestellt wurde, ist bis dato allerdings ungewiss. Es bleibt nur zu hoffen, dass Apple diese durch neue Software-Updates komplett unbrauchbar gemacht hat.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 15.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1856
Bestimmt haben die Entwickler von Karma aufgegeben, weil Apple dem einen Riegel vorgeschoben hat.

Die denken sich garantiert nichts neues aus!
#2
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Admiral
Beiträge: 11180
Man kann davon ausgehen das sowas nicht nur bei Apple möglich ist...
#3
customavatars/avatar85122_1.gif
Registriert seit: 15.02.2008
Zürich/CH
Oberbootsmann
Beiträge: 796
och, bei den ganzen bugs die die apple betriebssysteme derzeit haben, wunderts mich nicht wenn da noch dutzende hintertürchen offen sind....

btw. scheint irgendwie die woche der miesen apple nachrichten zu sein :shot:
#4
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3852
Mal sehen wann man Apple Aktion für 1 € das stück bekommt - also ich den 1 € bekomme wenn ich eine Aktie von Apple nehme.
Bei dem Speed dürfte das noch im Feb sein.
#5
Registriert seit: 22.09.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1636
Kommt bestimmt von den Chinesen, das sind doch die mit dem bösen Killswitch ^^
Spannende Sache wo man uns doch weiß machen will das us Technik so viel besser ist
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Apple verkauft kein iPhone X, SE und 6S mehr und verzichtet auf Adapter

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_XS

    Mit der Vorstellung des iPhone XS, des iPhone XS Max und vor allem des iPhone XR hat Apple nicht nur seine nächste Smartphone-Generation eingeläutet, sondern auch sein bestehendes Produktportfolio umgekrempelt – teilweise sehr junge und noch immer beliebte Modelle sind komplett von der... [mehr]

  • Apple stellt das iPhone XS und iPhone XS Max vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

    Über zwei Milliarden iOS-Geräte hat Apple in den letzten Jahren ausgeliefert. Am Abend präsentierte der Konzern während seiner Keynote am Firmencampus in Cupertino nicht nur die neue Apple Watch Series 4, sondern auch seine nächste iPhone-Generation, welche noch im Laufe dieses... [mehr]

  • Tester des Galaxy Fold haben mit ausfallenden Displays zu kämpfen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-GALAXYFOLD

    Seit einigen Tagen haben bekannte YouTube-Größen und Instagram-Influencer die Möglichkeit, sich das Galaxy Fold von Samsung anzuschauen. Ab dem 26. April kann das erste verfügbare Smartphone mit Falt-Display vorbestellt werden. Die Auslieferung und der freie Verkauf sollen dann bereits wenige... [mehr]

  • Xiaomi stellt Mi 9T (Pro) am 12. Juni für Europa vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/XIAOMI_LOGO

    Xiaomi hat für den 12. Juni die Präsentation neuer Smartphones angekündigt, ohne dabei das konkrete Modell zu nennen. Allerdings gilt es als offenes Geheimnis, dass das chinesische Unternehmen in wenigen Tagen das Mi 9T und das Mi 9T Pro vorstellen wird. Beide Geräte sind bereits aus dem... [mehr]

  • Huawei räumt Benchmark-Manipulation bei diversen Smartphones ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO

    Spätestens seit Mitte 2013 ist bekannt, dass auch Smartphone-Hersteller Benchmark-Resultate verfälschen. Die ertappten Unternehmen gelobten in schöner Regelmäßigkeit Besserung, eine abschreckende Wirkung hatte das aber nicht, wie sich zeigt. Denn eine genauere Inaugenscheinnahme zeigt,... [mehr]

  • iPhone XR mit LCD-Display und Face ID

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPHONE_XR_TEASER

    Neben den beiden neuen, zu erwartenden Modellen gab es heute ein drittes neues Modell: Das iPhone XR. Das neue Familienmitglied wird unter den neuen Top-Modellen positioniert, was sich gleich an mehreren Stellen bemerkbar macht. Das grundlegende Design mit seinem großen Display wurde von den... [mehr]