> > > > Huawei und Honor: Bootloader lässt sich bei neuen Modellen nicht mehr entsperren

Huawei und Honor: Bootloader lässt sich bei neuen Modellen nicht mehr entsperren

Veröffentlicht am: von

huawei p20 pro 02

Einer der großen Vorteil von Android-Smartphones ist aus Sicht von Fans die Möglichkeit, das vom Hersteller ausgelieferte Software-Paket gegen ein Custom ROM zu tauschen. Voraussetzung hierfür ist allerdings unter anderem ein offener oder entsperrbarer Boatloader. Auch deshalb genoss Huawei einen guten Ruf in der Szene - zumindest bislang. Künftig wird es die Möglichkeit nicht mehr geben.

In der Vergangenheit war das Prozedere bei allen Huawei- und Honor-Smartphones einheitlich: Ab Werk war und ist der Bootloader gesperrt, über ein Formular konnte im Bedarfsfall aber einfach der benötigte Code zum Entsperren beantragt werden. Dies wird auch in den nächsten 59 Tagen noch möglich sein, anschließend sollen entsprechende Anfragen nicht mehr bearbeitet werden - faktisch kann der Boatloader dann nicht mehr entsperrt werden.

Offiziell wird dieser Schritt mit einer „besseren Nutzererfahrung" begründet, spekuliert wird aber über verschiedene andere Motive. So wird unter anderem vermutet, dass es zuletzt vermehrt Probleme mit Garantiefällen in Zusammenhang mit Smartphones mit geöffnetem Bootloader gegeben haben könnte, auch Interventionen von Providern werden als denkbare Ursache genannte. Denn über die bezogene Geräte sind teilweise mit angepasster Software bespielt, was wiederum die Auslieferung von Updates verzögert - mit entsperrtem Bootloader kann hingegen die unverfälschte respektive Branding-freie Software aufgespielt werden. Eher in den Bereich der Verschwörungstheorien dürfte die Vermutung gehören, dass die chinesische Regierung ihren Einfluss genutzt hat, damit über einen offenen Bootloader angeblich vorhandene Spionage-Tools nicht entfernt werden können.

Den tatsächlichen Grund kennt man auch bei XDA Developers nicht. Die Betreiber des Portals, die nicht zuletzt aufgrund des entsperrbaren Bootloaders vergleichsweise eng mit Huawei zusammenarbeiten, haben bislang keine weitere Stellungnahme erhalten, befinden sich nach eigenen Angaben aber im engen Austausch.

Wie ein gesperrter Bootloader für eine bessere Nutzererfahrung sorgen soll, ist nicht nachvollziehbar. Tatsächlich ist eher das Gegenteil der Fall. Denn durch die Möglichkeit, alternative ROMs aufspielen zu können, können Smartphone-Modelle, die vom Hersteller nicht mehr unterstützt werden, mit aktueller Software versorgt werden. Enthusiasten haben zudem die Möglichkeit, das System weitaus stärker an die eigenen Erfordernisse anzupassen. In der Vergangenheit gab es allerdings immer wieder Diskussionen rund um Garantie und offene Bootloader. Nach Ansicht verschiedener Hersteller sei nicht immer klar, ob so mögliche Veränderungen an der Software nicht zu einem Schaden geführt haben. Ein Grund, weshalb beispielsweise bei LG-Smartphones die Garantie beim Entsperren des Bootloaders erlischt.

Nutzer eines Huawei- oder Honor-Smartphones wie dem P20 Pro (Test) sollten entsprechend in den kommenden Wochen einen Entsperr-Code über die entsprechende Webseite beantragen. Dessen Einlösung ist auch zu einem späteren Zeitpunkt möglich.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (22)

#13
customavatars/avatar33802_1.gif
Registriert seit: 21.01.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2901
Der primäre Wert besteht darin Alternativen zu haben, zu Dem was einem die Industrie mehr und mehr aufzwingen will.
Sei es nun Spionage durch einen beliebigen Konzern, Vorgaben bestimmter Software oder auch grundsätzliche Möglichkeiten zur Verarbeitung und zum Transport von Daten (wie z.B. auch der Netzneutralität). Ich möchte selbst die vollständige, uneingeschränkte und alleinige Kontrolle darüber haben, welche Software auf meiner Hardware läuft. Nur so lässt sich sicher stellen, bzw. überhaupt erst ermitteln, welche Schweinereien sich das organisierte Verbrechen nun wieder ausgedacht hat.
Ich besitze den Schlüssel zu meiner Wohnung, und nicht derjenige, der mir die Tür verkauft hat.

Und: Ein Gerät das in irgendeiner Hinsicht durch Herstellermaßnahmen künstlich eingeschränkt wurde ist prinzipiell sein Geld nicht Wert, weil ich als Gegenleistung mit meinen Daten, meinem Bedienkomfort etc. bezahle.
Wer kauft denn eine Hardware, die er durch Herstellermanipulation nicht vollständig benutzen kann?
Eine Grafikkarte die nur ein bestimmtes Genre von Spielen darstellen kann?
Ein Smartphone, dass mich nur in bestimmten Netzen telefonieren lässt?
Ein Auto mit dem ich nur bestimmte Straßen nutzen kann?



Ich bezahle die ganze Hardware, also habe ich sogar ein Recht darauf sie in vollem Umfang zu benutzen. Ich bin doch kein Computerbildleser, der sich damit abspeisen lässt, dass er gratis Moorhuhn auf seinem Smartphone zocken kann, oder was auch immer...

Derartige Blockaden und Einschränkungen dienen ausschließlich dem Hersteller, obwohl dieser als Gegenleistung von mir Geld erhält. Weshalb sollte ich einen Hersteller dafür bezahlen, dass ich ein Gerät mitführen darf, welches seinen Interessen dient? Es ist mein Werkzeug und hat auch nur genau dieses eine Ziel zu erfüllen, denn das ist es wofür ich bezahle.

Die Frage ist in Wahrheit doch genau die Gegenteilige:
Weshalb sollte ich es nach Dekaden mit Digitaltechnik auf einmal hinnehmen, dass mir mehr und mehr die Kontrolle über meinen eigenen Besitz, Kommunikation und damit einhergehend über mein Leben entzogen wird? Das wäre genau so paradox wie Markenklamotten zu tragen, wo man dem Hersteller eine Prämie dafür zahlen darf, dass man für ihn Werbung betreibt. Selbst für geschenkte Technik wäre dies nicht im Geringsten akzeptabel. Ich bin nicht Borg.
#14
customavatars/avatar139847_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6832
Zitat DragonTear;26330809
Was genau ist denn der Wert?
Vor rund 4 Jahren hatte ich mal Cyanogenmod auf nem Phone gehabt aber nen berauschenden Vorteil hab ich nicht gesehen...

Reicht wenn man das Startscreen System tauschen tauschen kann und das geht selbst bei Samsung.


Nehmen wir mal als Beispiel das Galaxy S3: Letzte Android Version von Samsung (Offiziell) ist 4.3, keine Sicherheitsupdates mehr, und diverse Probleme bezügl. Akku und Arbeitsspeicher.
Aber noffiziel bekommste crDroid bzw. Android 6.0.1 und es es nicht mit diversen vorinstallierten Zusatzapps überladen.
#15
Registriert seit: 05.12.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 4880
Zitat hirsefruit;26330913
Xiaomi sind auch nur mit Custom ROMs zu gebrauchen

Kann ich nicht bestätigen. Bei mir läufts out of the box super und hat so gut wie keinen vorinstallierten Müll. Updates gibt's sehr lange und regelmäßig. Da braucht man sich nicht mit Custom-ROMs stressen. Sony und Samsung sind da schon deutlich eine Zumutung was Müllsoftware und Updates betrifft.
#16
customavatars/avatar182491_1.gif
Registriert seit: 23.11.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2329
@Elmario ich stimme dir inhaltlich zu, aber dein Text liest sich genauso wie die Zettel in der Uni-Mensa.

Ich finde es schade das hier einem die Möglichkeit dazu genommen wird. Bei meinem HTC ist das auch nur noch für Geld möglich das freizuschalten. Bin gespannt ob noch eine echt Alternative zu iOS und Android erscheinen wird. Die meisten anderen sind an kaum vorhandenen Apps gescheitert.
#17
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12410
Zitat hirsefruit;26330830
Das du eine Betriebssystem mit Oberfläche hast die deinen Wünschen entspricht ohne Leistung zu verlieren oder Aktuellerer/Sichere Software zu haben als der Hersteller hergibt oder Funktionen haben die der Hersteller bewusst nicht zulässt.

Die Liste könnte ich jetzt noch Seitenlang fortführen.

Das setzt allerdings vorraus dass jemand auf den Custom-Mod Seiten zufällig genau das bereit stellt was ich mir wünsche. Das ist doch eher arg unwahrscheinlich...

Klar, selbst zusammen stellen ist theoretisch möglich, aber erfordert selbst als Programmierer viel Einarbeitungszeit.
#18
customavatars/avatar139847_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6832
Wozu gibt es Themen (Designs) ?...
#19
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6895
Custom Roms laufen oft besser als die Herstellersoftware und man kann ab und anwählen, was man haben will und was nicht - das ist mir lieber als wenn ich erst gar keine Wahl habe.


Zitat
Wie ein gesperrter Bootloader für eine bessere Nutzererfahrung sorgen soll, ist nicht nachvollziehbar.

Das ist doch der springende Punkt - eine Erklärung, die über "Wollen wir nicht" gibt es nicht und der normale User wird davon nichtmal tangiert, ob der Bootloader nun offen oder geschlossen ist. Wieso also jetzt ganz dicht machen? Macht den einfach auf, das bringt für Normalos keinerlei Nachteile, aber Vorteile für die, die Custom-Roms benutzen wollen.
#20
Registriert seit: 25.11.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 161
Zitat DragonTear;26331061
Das setzt allerdings vorraus dass jemand auf den Custom-Mod Seiten zufällig genau das bereit stellt was ich mir wünsche. Das ist doch eher arg unwahrscheinlich...

Klar, selbst zusammen stellen ist theoretisch möglich, aber erfordert selbst als Programmierer viel Einarbeitungszeit.


Ja mir reicht schon AOSP oder eine ROM das Nahe daran ist um dann via Riot/Magisk/Xposed mit Features zu holen die ich brauche.
Also ein Unoffical Lineage OS oder AEX gibt es schnell mal

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

Zitat SystemX;26331104
Wozu gibt es Themen (Designs) ?...


Das ändert halt nur das Aussehen und nicht das eigentliche Betriebsystem (Problem).

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

Zitat Ape11;26330996
Kann ich nicht bestätigen. Bei mir läufts out of the box super und hat so gut wie keinen vorinstallierten Müll. Updates gibt's sehr lange und regelmäßig. Da braucht man sich nicht mit Custom-ROMs stressen. Sony und Samsung sind da schon deutlich eine Zumutung was Müllsoftware und Updates betrifft.


Ja out of the Box lief es 2-4 Tage bei mir auch, weiß nicht mehr wie lange auf den Bootloader Code zum entsperren warten musste. Aber hatte genau das selbe Problem wie mit EMUI das mir die Oberfläche und das Android 6 nicht zusagen.
Hätte wenige Tage nach dem Erscheinen Android 8 auf dem Gerät was Xiaomi bisher noch nicht geschafft hat...
Updates gibt schon wobei man bedenken muss das dies nur deren MIUI Software betrifft und keine Android Versionen, selten gibt es die schon, also sind sie auch nicht viel besser was die wichtigen Sicherheitspatches und Android Versionen angeht als die meisten Hersteller.
#21
Registriert seit: 09.01.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 253
Zitat hirsefruit;26331172
Updates gibt schon wobei man bedenken muss das dies nur deren MIUI Software betrifft und keine Android Versionen, selten gibt es die schon, also sind sie auch nicht viel besser was die wichtigen Sicherheitspatches und Android Versionen angeht als die meisten Hersteller.


Da irrst du dich, auch die Androidsicherheitspatches werden mit eingespielt. Meins ist atm auf Patchlvl April, und bei Miui ist die Miui Version wichtiger als die Androidversion features die Android erst mit späteren Versionen bekommen hat sind gerne auch in aktuellen Miui Versionen enthalten, trotz niedrigerer Android Versions Nummer. z.B. Dualscreen.

Ich hab früher auch immer Custom Roms benutzt, in den letzten jahren musste ich aber feststellen, dass diese gerne schlechter als die Stockroms laufen, z.B. können Kamera Features nicht mehr benutzt werden, weil sie an die Hersteller App gebunden sind. Gerade bei Huawei haben sich Custom roms meiner Meinung nach nie gelohnt, weil sie eh auf der Stockrom aufgebaut haben und dann irgendwas verschlimmbessert haben wie nen Windows PC mit Tuneup utitlities.

Und wenn Updates mal ein bisschen länger dauern würde ich das auch nicht immer auf die Hersteller alleine schieben, die müssen nämlich mit jedem Update erstmal an Google und evtl auch den Netzbetreibern vorbei.
Wie viel besser Custom Roms sind hat CyanogenMod doch mit dem Oneplus One Debakel schön gezeigt, erst viel tamtam, und dann waren sie immer später dran als die anderen Flagships, weil man ja auf einmal nicht jeden frickelscheiss veröffentlichen darf.

Ich persönliche setze was das betrifft meine Hoffnungen in Android One. mal gucken wie lang das gut geht.
#22
Registriert seit: 25.11.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 161
Zitat Elorion;26331308
Da irrst du dich, auch die Androidsicherheitspatches werden mit eingespielt. Meins ist atm auf Patchlvl April, und bei Miui ist die Miui Version wichtiger als die Androidversion features die Android erst mit späteren Versionen bekommen hat sind gerne auch in aktuellen Miui Versionen enthalten, trotz niedrigerer Android Versions Nummer. z.B. Dualscreen.

Ich hab früher auch immer Custom Roms benutzt, in den letzten jahren musste ich aber feststellen, dass diese gerne schlechter als die Stockroms laufen, z.B. können Kamera Features nicht mehr benutzt werden, weil sie an die Hersteller App gebunden sind. Gerade bei Huawei haben sich Custom roms meiner Meinung nach nie gelohnt, weil sie eh auf der Stockrom aufgebaut haben und dann irgendwas verschlimmbessert haben wie nen Windows PC mit Tuneup utitlities.

Und wenn Updates mal ein bisschen länger dauern würde ich das auch nicht immer auf die Hersteller alleine schieben, die müssen nämlich mit jedem Update erstmal an Google und evtl auch den Netzbetreibern vorbei.
Wie viel besser Custom Roms sind hat CyanogenMod doch mit dem Oneplus One Debakel schön gezeigt, erst viel tamtam, und dann waren sie immer später dran als die anderen Flagships, weil man ja auf einmal nicht jeden frickelscheiss veröffentlichen darf.

Ich persönliche setze was das betrifft meine Hoffnungen in Android One. mal gucken wie lang das gut geht.


Ja mag sein das Sicherheitspatches eingespielt werden aber nicht in der Regelmäßigkeit von Google oder Custom ROMs. Was bringt mir die Aktuelle MIUI Version wenn zb Doze (Android 6) oder PiP (Android 8) fehlen?
Man sollte auch nicht vergessen das eine Google API für die Features besser ist als wenn in MIUI nur eine bestimme Anzahl der Apps unterstützt werden.

Ja es gibt auch schlechte Custom ROMs aber die muss man ja nicht nutzen ;)
Es gibt oft einen Port der App für Custom ROMs und die "EMUI Custom ROMs" sind auch meist nur etwas wo Bloatware entfernt wurde und vll dann noch KangVIP Framework eingebaut wurde, hatte selber ein Huawei und Custom ROMs kann man dort vergessen, mit Projekt Treble wär es vieleicht jetzt besser geworden aber nachdem der Bootloader gesperrt bleibt kann man das vergessen.

Ja Android One ist die Sache die mir noch Vorstellen könnte wenn sich Google Komplett um die Software kümmert und andere die Hardware produzieren lässt.

Ich will mein Android 8 Custom ROM auf meinen Xiaomi RedMi Note 4, welches Android 6 sonst hätte, nicht missen. Gibt nichts besseres als PiP, da kann das alte Dualscreen nicht mithalten.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

Kostenvergleich: Das neue iPhone 8 und iPhone 8 Plus bei den Providern

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_7_PLUS

Während das Apple iPhone X noch bis November auf sich warten lässt, lassen sich das Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus seit heute vorbestellen, bevor sie ab dem 22. September ausgeliefert werden. Die neue iPhone-Generation ist nicht nur direkt bei Apple erhältlich, sondern natürlich auch wieder... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]