> > > > Mehr Sicherheit: iOS 11.4 schaltet Lightning-Port nach 7 Tagen Nichtnutzung ab

Mehr Sicherheit: iOS 11.4 schaltet Lightning-Port nach 7 Tagen Nichtnutzung ab

Veröffentlicht am: von

apple iphone 7 plusVor einigen Wochen hatten wir über die GrayKey-Box von Grayshift berichtet. Sie kann durch das Anschließen von zwei iPhones den Passcode des Gerätes knacken. Hierfür führt die Box im Hintergrund einen Algorithmus aus und ermittelt damit den Code zum Entsperren des Gerätes. Die genaue Funktionsweise hat der Hersteller jedoch nicht verraten, um das eigene Know-How nicht zu gefährden.

Apple hat nun jedoch auf die Box reagiert und spendiert der aktuellen iOS-Version 11.4 eine neue Funktion. Noch befindet sich iOS 11.4 in der Beta-Phase, doch bereits jetzt hat Apple eine Funktion zum Abschalten des Lightning-Ports integriert. Sollte das iPhone sieben Tage lang nicht per Passcode entsperrt worden sein, wird der Lighting-Port automatisch deaktiviert. Somit kann auch die GrayKey-Box nicht mehr genutzt werden, da das Anstecken des iPhones keine Wirkung zeigt und somit ein Auslesen des Passcodes verhindert wird.

Apple nennt die Funktion "USB Restricted Mode" und soll damit laut eigenen Angaben vor allem die Daten der Nutzer schützen. Gleichzeitig wird es aber auch Behörden erschwert, auf die Daten eines möglichen Kriminellen zuzugreifen. Denn selbst mit der Hardware-Box haben Behörden maximal sieben Tage Zeit das iPhone zu entsperren und auszulesen.

Das Aufladen über den Lightning-Port ist hingegen trotzdem jederzeit möglich. Apple schließt also nur die Möglichkeit des Datenaustauschs, während der Akku auch nach dem Sperren des Anschlusses mit Energie versorgt werden kann. 

Social Links

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7585
Die Idee an sich ist für Sicherheitszwecke ja nicht verkehrt, aber würde das nicht auch bedeuten, dass wenn das iPhone ein schwerwiegendes Softwareproblem hat und man es nicht mehr entsperren kann man nach 7 Tagen nicht mal mehr mit iTunes das iPhone wieder glatt-bügeln kann um wenigstens wieder ein leeres iPhone zu haben?
#2
Registriert seit: 08.05.2018

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 490
nein. denn diese funktuon soll das unerlazbte entsperren mit der blackbox verhindern. sobald das telefon regulär entsperrt wurde, wird der 7 tage timer wieder aud 0 zurückgesetzt und gut ist.

so stelle ich mir das jedenfalls vor.
#3
customavatars/avatar166338_1.gif
Registriert seit: 11.12.2011
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 4401
Zitat DeckStein;26303858
nein. denn diese funktuon soll das unerlazbte entsperren mit der blackbox verhindern. sobald das telefon regulär entsperrt wurde, wird der 7 tage timer wieder aud 0 zurückgesetzt und gut ist.


Und wenn du nicht mehr entsperren kannst wegen eines Softwareproblems? Dann kannst du dir mit der Wiederherstellung auch nicht mehr als 7 Tage Zeit lassen.

So oder so, die GrayKey-Box soll einen sechsstelligen PIN innerhalb 3 Tage knacken können. Ein Vierstelliger dauert nichtmal zwei Stunden. Es ist doch wirklich nicht kompliziert das Gerät vor dem Anstecken an den PC einmal kurz zu entsperren. Könnte man nicht einfach beim Anstecken des Gerätes ein PopUp anzeigen, mit dem man die Datenübertragung aktiviert, so wie Android es (indirekt) schon löst?
#4
Registriert seit: 08.05.2018

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 490
genau das entsperren durch die blackbox soll nach 7 tagen ja nicht möglich sein. villeicht lässt sich das zeitlimit einstellen. also zum beispiel nach 1 tsg nichtnutzen muss erst entsperrt werden bevor der port genutzt werden kann. ist im endeffekt wie eine firewall.
#5
customavatars/avatar246936_1.gif
Registriert seit: 06.03.2016

Leutnant zur See
Beiträge: 1223
Du kannst das iPhone immer noch per Lightning laden und dann normal entsperren, nur für alle die eigentlich keinen Zugriff auf die Daten haben sollten wird's schwierig.

Ich hab auch direkt meinen Passcode von 6-stelliger Ziffer auf über 12-stellig Alphanumerisch mit Großbuchstaben, Kleinbuchstaben und Nummern gewechselt. Dass Apple zusätzlich noch dieses Feature implementiert finde ich angemessen.
#6
customavatars/avatar27600_1.gif
Registriert seit: 22.09.2005
In der schönen Steiermark/Österreich
Admiral
Beiträge: 15048
Zitat Fallwrrk;26304000
Und wenn du nicht mehr entsperren kannst wegen eines Softwareproblems? Dann kannst du dir mit der Wiederherstellung auch nicht mehr als 7 Tage Zeit lassen.


Ich geh einfach mal davon aus, dass die Abschaltung des Lightningports im Wartungs-Modus nicht mehr aktiv ist. Den kannst du ja durch eine einfache Tastenkombination erreichen und deine Daten sind dann auch futsch, also keine Gefahr mehr.
#7
Registriert seit: 27.12.2006
NRW
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1299
Eigentlich ne gute Sache. Ist man ja garnicht mehr von Apple gewohnt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]