> > > > Qualcomm: Auch der kommende Snapdragon 845 von Sicherheitslücke Spectre betroffen

Qualcomm: Auch der kommende Snapdragon 845 von Sicherheitslücke Spectre betroffen

Veröffentlicht am: von

qualcommVor allem der CPU-Hersteller Intel kämpft derzeit mit den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown bei seinen Prozessoren. Allerdings ist Intel nicht das einzige Unternehmen, welches von der Lücke betroffen ist. Auch einige mobile Prozessoren von Qualcomm sollen von der Sicherheitslücke betroffen sein, da man bei seinen mobilen Prozessoren teilweise auf die ARM-Architektur zurückgreift. Eine genaue Auflistung der betroffenen Modelle hat das US-Unternehmen jedoch weiterhin nicht herausgegeben. ARM hingegen führt alle betroffenen Architekturen bereits auf, so dass auch Rückschlüsse auf die betroffenen SoCs möglich sind.

Gegenüber dem Sender CNBC hat Qualcomm nun bestätigt, dass auch der kommende Snapdragon 845 von der Sicherheitslücke betroffen sei. Der Chipentwickler gab gleichzeitig an, dass das Unternehmen mit Hochdruck an einer Lösung zur Schließung der Sicherheitslücke arbeiten würde. Die Schließung dieser sei über ein Patch möglich. "Wir sind dabei, entsprechende Maßnahmen unseren Kunden zur Verfügung zu stellen und empfehlen unseren Kunden, ihre Geräte schnellstmöglich zu aktualisieren, sobald Patches verfügbar sind“, so Qualcomm gegenüber CNBC. Damit folgt Qualcomm dem Weg vieler anderer Hersteller.

Kurz nach Bekanntwerden der Sicherheitslücke haben viele Chiphersteller die betroffenen Modelle benannt. Nutzer eines Smartphones mit einem Snapdragon-Prozessor können allerdings auch weiterhin nur schwer einschätzen, ob das eigene Gerät unsicher ist oder nicht von der Lücke betroffen ist. Weshalb Qualcomm sich mit diesen Informationen zurückhält, bleibt derzeit völlig unbekannt.

Social Links

Kommentare (10)

#1
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Leutnant zur See
Beiträge: 1051
Zitat HWL News Bot;26071190
Eine genaue Auflistung der betroffenen Modelle hat das US-Unternehmen jedoch weiterhin nicht herausgegeben.


@Redaktion
Man könnte schon einmal zusammentragen, was als sicheres Wissen gelten kann, da ARM seine Liste ja schon rausgegeben hat.
Etwa in der Art (für ARMv8):

Betroffen
CPU
Cortex-A57, A72, A73, A75, Kryo 260, 280, 360, 385
SoC
Snapdragon 636, 640, 650, 652, 653, 660, 670
Snapdragon 808, 810, 835, 845

Nicht betroffen:
CPU
Cortex-A53, A55
SoC
Snapdragon 410, 412, 415, 425, 427, 430, 435, 450, 460
Snapdragon 610, 615, 616, 617, 625, 626, 630

Unbekannt
CPU
Kryo (ohne irgendwas)
SoC
Snapdragon 820, 821

Selbiges für die Exynos von Samsung (hat ja auch noch nichts von sich hören lassen):

Betroffen
CPU
Cortex-A57
SoC
Exynos 7 5433, 7420

Nicht betroffen:
CPU
Cortex-A53
SoC
Exynos 7 7570, 7580, 7870, 7880

Unbekannt
CPU
Mongoose 1, 2, 3
SoC
Exynos 8 8890, 9810
Exynos 9 8895

Ihr macht da eine schöne Tabelle draus und dann jeweils dem neuesten Wissensstand anpassen...
#2
Registriert seit: 15.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1671
Was heißt denn betroffen?

Was habe ich als Privatuser mit meinen PCs zu befürchten?
#3
customavatars/avatar2215_1.gif
Registriert seit: 02.07.2002

Flottillenadmiral
Beiträge: 5521
Ich habe im Handy den Snapdragon 820 drin, möglicherweise habe ich dann Glück.

Für das vorherige Gigaset ME wird nicht mehr supported, mit 810 wird es dann nie einen Patch geben.
#4
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12427
Hier gings ja erstmal um Mobilgeräte.
Wenn du online banking mit dem Phone machst, besteht theoretisch ein gewisses Risiko, da eventuell die Sandbox ausgehebelt werden kann.
#5
customavatars/avatar2215_1.gif
Registriert seit: 02.07.2002

Flottillenadmiral
Beiträge: 5521
Ich mache Banking am PC mit Smart Tan Optic. Das Allgemein Banking mit SMS-Tan per Handy nicht sicher ist, ist ja nicht neues. Das war auch vor diesem Problem schon so.
#6
Registriert seit: 15.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1671
Ich mache am PC onlinebanking mit diesem optischen System.
#7
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12427
Ja, Dienste mit 2_Faktor Authentifizierung oder Tan Systeme sind kein Problem. Aber z.B. paypal passwörter währen ein lohnendes Ziel.
#8
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6906
PayPal kann auch 2-Faktor Auth. ;)
Mein Online-Banking sogar 3 - Passwort, 6-stelliger Code aus dem 2 Zahlen gefordert werden und zum Abschluss noch eine mTan
#9
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Leutnant zur See
Beiträge: 1051
Eine kleine Seitenbetrachtung:
Läuft auf einem ARM-SoC ein Prozeß im Hintergrund, der langsam aber sicher per Spectre das RAM durchsuchen soll, dann klappt das nicht.
Der Prozeß läuft dann ja auf einem der "little"-Cores und A53/A55 sind für Spectre nicht anfällig... ;)
#10
Registriert seit: 15.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1671
Paypal habe ich auch mit 2 Faktor.

Wie kann man an meine Passwörter kommen?
Muss dafür eine Spyware auf meinen PC oder geht das auch über infizierte Websites?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]