> > > > Sharp Aquos R Compact ist ein Android-Smartphone mit 120 Hz

Sharp Aquos R Compact ist ein Android-Smartphone mit 120 Hz

Veröffentlicht am: von

sharp aquos r compact logoSharp hat für den japanischen Markt mit dem Aquos R Compact ein neues Smartphone angekündigt. Auch wenn eine Veröffentlichung in Europa aktuell nicht geplant ist, wirkt das Gerät durchaus interessant. Denn obwohl es sich um ein Mitteklasse-Smartphone handelt, das im Wesentlichen eine abgespeckte Version des Aquos R darstellt, gibt es einige Besonderheiten. So nutzt das Smartphone ein nahezu rahmenloses Design und integriert ein IGZO-Display mit einer Bildwiederholrate von 120 Hz. Apple arbeitet beispielsweise für eine flüssigere Darstellung bei seinen iPad Pro ebenfalls mit dieser Frequenz. Ansonsten ist der Bildschirm des Sharp Aquos R Compact mit einer Diagonale von 4,9 Zoll und einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten jedoch nicht allzu ungewöhnlich.

Im Inneren des Aquos R Compact befinden sich ein Qualcomm Snapdragon 660 mit acht Kernen, 3 GB RAM und 32 GB Speicherplatz. Was die Kameras betrifft, so setzt Sharp auf eine Hauptkamera mit 16,4 Megapixeln und Hybrid-Autofokus sowie eine Frontkamera mit 8 Megapixeln. Als weitere Merkmale des Smartphones sind die Schutzklasse IP68 für Resistenz gegen Staub und Wasser sowie die Schnittstellen USB Typ-C, Bluetooth 5.0, Wi-Fi 802.11 ac, 4G LTE und GPS zu nennen. Außerdem ist das Smartphone via Quick Carge 3.0 besonders schnell aufladbar.

Als Betriebssystem dient beim Sharp Aquos R Compact direkt ab Werk Android 8.0 (Oreo) mit dem Überzug EMOPA 7.0. Für den Akku sind 2.500 mAh angegeben. Auch ein Fingerabdruckscanner ist an Bord. In Japan erscheint das Smartphone im Dezember und wird exklusiv via Softbank vertrieben. Einen Preis nennt Sharp leider aktuell noch nicht.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Dieburg
Kackbratze
Beiträge: 30202
was hat man sich bei der frontcam gedacht?
#4
customavatars/avatar166338_1.gif
Registriert seit: 11.12.2011
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 4310
Unten nen halben Kilometer Platz, aber die Frontkamera ins Display eingelassen. :fresse:
#5
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6906
Ein Schelm der eine Ähnlichkeit zum Essential Phone sieht ;D

Nunja, ein (maximal) Mittelklassesmartphone das wohl völlig überteuert angeboten werden wird.

120hz hin oder her - dessen Nutzen sich mir auch nicht ganz erschließt
#6
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
zuhause
Admiral
Beiträge: 11299
120 Hz für flüssige Darstellung? Wenn die Software mit 25fps läuft spielt das doch garkeine Rolle?
Warum nicht 60 Hz und 60 fps ?
#7
Registriert seit: 26.09.2007
Kärnten/Österreich
Fregattenkapitän
Beiträge: 2993
an die ganzen Spezialisten - zeigt mir doch mal ein aktuelles Smartphone mit 4,9-5" FHD und unter 14 cm lang ?

auf das warte ich nämlich seit 4 Jahren um mein S4 abzulösen. ausser den aquos von Sharp (die man hier nicht bekommt noch nicht mal importiert )und bis vor kurzem den redmis von xiaomi (redmi 4 prime gibt es leider nicht mehr) gibt es das schlichtweg nicht.

Entweder mit wesentlich größeren Displays oder Gehäusen oder ohne FHD -
#8
Registriert seit: 28.09.2014

Hauptgefreiter
Beiträge: 210
leider siehts halt echt blöde aus
#9
Registriert seit: 24.05.2012
Ilmenau
Kapitän zur See
Beiträge: 3345
Zitat Hardwarekäufer;25896299
120 Hz für flüssige Darstellung? Wenn die Software mit 25fps läuft spielt das doch garkeine Rolle?
Warum nicht 60 Hz und 60 fps ?


Wo läuft denn Android mit nur 25fps? Ein vernünftig angepasstes Android läuft mit 60 oder eben auch 120fps.
Mein S7 läuft auf jeden Fall stabil mit 60fps.

Vielleicht solltest du mal neuere Geräte ausprobieren als ein S3.
#10
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12427
Zitat zukubu;25896516
leider siehts halt echt blöde aus

Definitiv Geschmackssache und Selfies mit der Unterseite des Geräts zu machen wäre auch ein Kompromiss...
#11
Registriert seit: 28.09.2014

Hauptgefreiter
Beiträge: 210
naja, auf der unterseite ist so viel platz, da hätten sie das display auch nach unten verschieben können und oben wäre noch genug platz, damit die frontkamera noch hinpasst. so wirkt es irgendwie, als wöllten sie zwangsweise so "cool" sein wie apple.
#12
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6906
Denn wie wir alle wissen, hat mal wieder Apple als allererste Firma Rahmenlose Displays verbaut :fresse:

Aber ja, man versucht um alles in der Welt auf einen Hypetrain aufzuspringen, ohne die nötige Technik (Rahmenlos...) zu haben oder bezahlen zu wollen bzw. vom Kunden bezahlen zu lassen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]