> > > > ASUS stellt ZenFone 4 Max vor

ASUS stellt ZenFone 4 Max vor

Veröffentlicht am: von

asus logo ASUS hat auf seiner russischen Webseite das ZenFone 4 Max offiziell vorgestellt. Das Smartphone ist mit einem 5,5-Zoll-Display ausgestattet, dessen Auflösung laut Datenblatt bei 1.920 x 1.080 Bildpunkten liegt. Beim Prozessor kann man zwischen zwei verschiedenen Varianten wählen. Das etwas leistungsschwächere Modell kommt mit einem Snapdragon 425 mit vier Kernen daher und der Arbeitsspeicher wird auf 2 GB beziffert. Bei der stärkeren Variante gibt ASUS einen Snapdragon 430 mit acht Kernen an. Gleichzeitig wird der Arbeitsspeicher auf 4 GB verdoppelt. Je nach Variante bietet der interne Speicher 16 oder 32 GB Kapazität. Der Speicher kann jedoch über einen microSD-Slot erweitert werden und auch Dual-Sim steht zur Verfügung.

Ebenfalls zur Ausstattung zählt eine Rückkamera mit zwei Sensoren. Die Dual-Kamera löst mit jeweils 13 Megapixeln bei einer Blende von f/2.0 auf. Eine Linse ist dabei mit einem Weitwinkelobjektiv ausgestattet, während die andere für gewöhnliche Aufnahmen geeignet ist. Auf der Front findet sich außerdem eine Kamera mit 8 Megapixeln Auflösung.

Als Besonderheit nennt ASUS den großen Akku. Die Kapazität wird vom Hersteller mit 5.000 mAh angegeben. Zusammen mit dem Akku bringt das Gerät 181 g auf die Waage bei einer Bauhöhe von 8,9 mm. Als Betriebssystem kommt Android 7.0 zum Einsatz.

Ob ASUS das ZenFone 4 Max auch nach Deutschland bringen wird, ist offen. Wir haben ASZS jedoch um weitere Informationen gebeten, am Abend jedoch noch keine Antwort erhalten. Sobald uns neue Informationen vorliegen, werden wir die Meldung entsprechend aktualisieren.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar95182_1.gif
Registriert seit: 18.07.2008

Leutnant zur See
Beiträge: 1151
Mit AMOLED-Display, Snapdragon-SoC der 8xx-er Reihe, 4GB RAM und 64GB Speicher wäre das Smartphone richtig genial, zumal Asus bekanntlich relative faire Preise bei Smartphones hat.
#2
customavatars/avatar183410_1.gif
Registriert seit: 02.12.2012
Hobbingen
Fregattenkapitän
Beiträge: 2643
Naja, ich fand ihre Preise nicht immer fair, das größere Problem ist da aber deren Verfügbarkeit, in Deutschland kommen sie meist 7-10 Monate nach dem Release in Asien/US/manche EU-Länder raus.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]