> > > > Apple soll 3D-Gesichtserkennung zum Entsperren testen

Apple soll 3D-Gesichtserkennung zum Entsperren testen

Veröffentlicht am: von

apple iphone 7 plus

Apple arbeitet laut einem Bericht von Bloomberg an einer neuen Methode, um das iPhone zu entsperren. Die Kollegen melden, dass das kalifornische Unternehmen den klassischen Fingerabdrucksensor wegfallen lassen möchte und sucht deshalb nach einer neuen Technik. Konkret wird eine 3D-Gesichtserkennung genannt. Diese soll im Gegensatz zu einer gewöhnlichen Gesichtserkennung deutlich präziser arbeiten und zudem eine höhere Sicherheit bieten. Da das Gesicht in 3D erfasst wid, sei es nicht möglich einfach ein Foto des Besitzers vor die Kameralinse zu halten.

Neben dem Entsperren sei auch die Authentifizierung zum Bezahlen via Apple Pay über die 3D-Gesichtserkennung möglich. Laut ersten Informationen arbeite das System schon sehr zuverlässig und auch die Geschwindigkeit zwischen Erkennen und Entsperren sei hervorragend. Innerhalb von einigen Hundert Millisekunden sei das Gesicht gescannt und das iPhone entsperrt.

Voraussetzung für die Technik ist allerdings ein 3D-Kameramodul. Nur damit sei es möglich, das Gesicht in 3D zu scannen. Die verwendete Kamera soll dabei sogar mehr Datenpunkte erfassen und vergleichen, als dies beim aktuellen TouchID-Sensor für den Finger der Fall ist.

Bereits im Februar wurde über diese Technik spekuliert, denn Apple hat den Spezialisten Realface zur Erkennung des Gesichts übernommen. Ob diese Methode der Entsperrung allerdings bereits im kommenden iPhone 8 eingebaut wird, bleibt derzeit offen.

Zuletzt zeigte der Chaos Computer Club wie einfach es ist die Gesichtserkennung des Samsung Galaxy S8 zu umgehen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11751
Sie könnten ja Windows Hello lizenzieren... Die macht auch 3D sogar mit IR wenn ich mich nicht irre.
#2
Registriert seit: 27.09.2010
Magdeburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1030
Ich sehe schon kommen wenn alle wieder meckern wie unsicher die Technik ist, weil man mit einen 3D Drucker und einen 3D Scan des Besitzers das iPhone knacken kann XD.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Huawei P10 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10_LITE

Wer P sagt, muss auch lite sagen: Wie schon im vergangenen Jahr setzt Huawei 2017 auf eine P-Familie mit drei Mitgliedern. Durften das P10 und P10 Plus ihre Premiere im Rampenlicht des MWC schon Ende Februar feiern, wurde des P10 lite nun knapp vier Wochen später nachgereicht. Vielleicht nicht... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]