> > > > OnePlus 5: Unternehmen erklärt der "Wackelpudding-Effekt" des Displays sei normal

OnePlus 5: Unternehmen erklärt der "Wackelpudding-Effekt" des Displays sei normal

Veröffentlicht am: von

oneplus 5

OnePlus hat erst letzte Woche das neue Smartphone OnePlus 5 vorgestellt – hier kann man unseren Test lesen. Allerdings klagen bereits einige Nutzer über ein Problem mit dem Bildschirm des Smartphones. Betroffene berichten von einem „Wackelpudding-Effekt“ („Jelly Effect“), welcher zum Beispiel beim Scrollen in Apps oder Websites mit vielen Fotos, als Beispiel wird gerne Amazon genannt, zu Verzerrungen führe.

Offenbar sind aber nicht alle Smartphones betroffen, denn einige Besitzer meinen den Effekt ganz klar wahrnehmen zu können, während andere selbst bei genaueren Überprüfungen keine Auswirkungen feststellen. Nun hat OnePlus selbst zu dem Thema Stellung bezogen, dürfte aber mit seinen Aussagen die Kunden enttäuschen.


So erklärt OnePlus in einem Statement: „Das OnePlus 5 verwendet Komponenten von der gleichen, hochwertigen Qualität wie alle Geräte von OnePlus. Das gilt auch für das AMOLED-Display. Wir haben von einer kleinen Anzahl von Benutzern die Rückmeldung erhalten, dass sie manchmal einen kleinen, visuellen Effekt beim Scrollen bemerken. Das ist normal und es gibt keine Abweichungen bei den Bildschirmen der Geräte“.

Die Aussage von OnePlus klingt natürlich deutlich harmloser als die Beschwerden der Nutzer. Generell überrascht dieses Problem ohnehin, da das Vorgängermodell OnePlus 3T den gleichen Bildschirm nutzte und keine Beschwerden über einen „Wackelpudding-Effekt“ auftraten. Es ist zudem nicht das erste Mal, dass Besitzer von OnePlus-Smartphones Ärger mit dem Bildschirm haben: Beim ersten OnePlus stellten viele Nutzer einen Gelbstich am unteren Rand des Displays fest. Auch wir stellten das damals im Test fest, im aktuellen Fall war unser Testgerät nicht betroffen.. Der Hersteller behob jenes Problem aber nie und weigerte sich auch es als Garantiefall anzuerkennen.

Bei Reddit hatte ein Nutzer erklärt, er habe von einem Mitarbeiter des Kundendienstes eine abweichende Aussage erhalten: Angeblich werde OnePlus den Fehler beim neuen OnePlus 5 korrigieren. Allerdings ist hier fraglich, ob der Nutzer glaubwürdig ist und ob der Mitarbeiter aus dem Kundendienst wirklich korrekt informiert war. Denn es wäre nicht das erste Mal, dass ein Kundendienstmitarbeiter am Ende falsch liegt.

Wer ein OnePlus 5 besitzt und mit dem „Wackelpudding-Effekt“ zu kämpfen hat, kann sich also vorerst nur an einer Retoure versuchen oder muss wohl oder übel die Problematik hinnehmen. OnePlus scheint aktuell keine Behebung zu planen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3

Tags

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar165055_1.gif
Registriert seit: 16.11.2011

Bootsmann
Beiträge: 599
Zitat FB07;25649458
You get what you pay for


So wie bei bendgate oder dem Note4 ?
#4
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11854
Zitat Crav3n;25649478
So wie bei bendgate oder dem Note4 ?

Was ist beim Note 4 falsch (hab ich selbst)? o.O

@SynergyCore
Müsste das dann nicht nur beim Scrollen in eine Richtug auftreten, und nicht in beide?
#5
customavatars/avatar165055_1.gif
Registriert seit: 16.11.2011

Bootsmann
Beiträge: 599
Zitat DragonTear;25649577
Was ist beim Note 4 falsch (hab ich selbst)? o.O

@SynergyCore
Müsste das dann nicht nur beim Scrollen in eine Richtug auftreten, und nicht in beide?


Halt das letzte Note, welches explodiert und deswegen zurück gerufen wurde und auch nicht mehr vertrieben wird.

Ich wollte darauf hinaus das sein Argument einfach abgrundtief einfältig ist, denn meine Beispiele zeigen ja das Konstruktionsfehler nicht am UVP liegen!
Oder wie konnte es dann bei den teuersten Modellen (zu dem Zeitpunkt) am Markt passieren.
#6
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11854
Du warst da halt 3 Generationen falsch :P
Aber ja, ansonsten hast du Recht.
Gut, das note 7 wurde zurückgenommen, aber es gab Dinge die man laut Hersteller auch hinnehmen musste.
#7
customavatars/avatar74963_1.gif
Registriert seit: 15.10.2007

Stabsgefreiter
Beiträge: 330
Kein wirklich neues Feature verglichen zum Vorgänger, die angepriesene Doppelkamera ist auch nicht so überdurchschnittlich wie behauptet und dann noch solch Aussagen. Sollen die mal so weiter machen, dann verschwinden die auch bald in der Bedeutungslosigkeit.
#8
Registriert seit: 09.01.2004

Obergefreiter
Beiträge: 128
Ja wundert mich nicht....wer sich schon mal aufgrund eines defekten Gerätes mit den Support auseinandersetzen musste, der wird sehr schnell kapieren, dass man einfach keine OnePlus Geräte kauft.
Ich spreche aus Erfahrung. Jetzt Bricht Woche Nr. 14 an...
Weil so billig sind die dann auch nicht.
Der Support ist um keine Ausrede verlegen, haben aber schon schriftlich bestätigt, dass man auch mal gebrauchte Ersatzteile verbaut.
Wenn sich da nichts grundlegend ändert, werden die Tage von OnePlus wohl gezählt sein.
#9
customavatars/avatar10473_1.gif
Registriert seit: 18.04.2004
Rodgau bei Ffm
Flottillenadmiral
Beiträge: 5276
Zitat Crav3n;25649478
So wie bei bendgate oder dem Note4 ?


Bendgate? Du redest vom iPhone Bendgate welches es nie gab?
Wenn doch:

Bendgate: Ein Skandal, der keiner ist (Kommentar) – GIGA
Smartphones - Biegestress in der Hosentasche - Meldung - Stiftung Warentest

Jedes Smartphone lässt sich verbiegen wenn es ein Idiot falsch nutzt. Und das war da eben der Fall und es wurde ein riesen geschiss draus gemacht. Aber das Thema war nicht umsonst nach 2 Wochen tot - weil es keinem Normalo passiert ist.

Aber ansonsten gebe ich dir mit deiner Aussage recht, der Preis hat ( leider ) oft nix mit der Qualität zu tun. Bestes Beispiel: Monitore. Eine absolute Lotterie, sogar bei Geräten die über 1000 Euro kosten
#10
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4780
Dem kann ich nur widersprechen.
Fehler passieren jedem, aber wie damit umgegangen wird, ist die andere Sache. Und da muss ich einfach sagen, bei OnePlus zahlst du eben 100€ weniger, hast dafür aber einen Laden, der Fehler partou nicht anerkennt.
#11
customavatars/avatar85902_1.gif
Registriert seit: 26.02.2008
Solingen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2284
Zitat ExXoN;25650551
Bendgate? Du redest vom iPhone Bendgate welches es nie gab?
Wenn doch:

Bendgate: Ein Skandal, der keiner ist (Kommentar) – GIGA
Smartphones - Biegestress in der Hosentasche - Meldung - Stiftung Warentest

Jedes Smartphone lässt sich verbiegen wenn es ein Idiot falsch nutzt. Und das war da eben der Fall und es wurde ein riesen geschiss draus gemacht. Aber das Thema war nicht umsonst nach 2 Wochen tot - weil es keinem Normalo passiert ist.

Aber ansonsten gebe ich dir mit deiner Aussage recht, der Preis hat ( leider ) oft nix mit der Qualität zu tun. Bestes Beispiel: Monitore. Eine absolute Lotterie, sogar bei Geräten die über 1000 Euro kosten



Keins lies sich so leicht verbiegen wie das iPhone. Und ja der Giga Artikel war schon zum damaligen Zeitpunkt an Lächerlichkeit kaum zu überbieten, denn wer mit Falschen "Tatsachen" daher kommt macht sich eben lächerlich.
#12
customavatars/avatar10473_1.gif
Registriert seit: 18.04.2004
Rodgau bei Ffm
Flottillenadmiral
Beiträge: 5276
Zitat Sheena;25652061
Keins lies sich so leicht verbiegen wie das iPhone. Und ja der Giga Artikel war schon zum damaligen Zeitpunkt an Lächerlichkeit kaum zu überbieten, denn wer mit Falschen "Tatsachen" daher kommt macht sich eben lächerlich.


Keins lies sich so leicht verbiegen? Und warum landet es dann im Mittelfeld bei den getesteten Geräten?! Und auch wenn ich mir andere Videos anschaue - die 6er iPhones haben vlt nie so gut wie das damalige Samsung angeschnitten aber es gab immer Geräte die sich genau so schnell verbogen haben. Hier zB das HTC One
iPhone Bending: Consumer Reports Lab Results | Consumer Reports - YouTube

Wie gesagt, wenns wirklich so ein Drama gewesen wäre frage ich mich immernoch warum das Thema so schnell tot war? Weil es fast keiner Sau passiert ist.

Leute denen sowas passiert tragen vermutlich auch ne 5000 Euro Uhr bei Bau/Gartenarbeiten und beschweren sich warum Kratzer in ihrer Uhr sind.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Huawei P10 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10_LITE

Wer P sagt, muss auch lite sagen: Wie schon im vergangenen Jahr setzt Huawei 2017 auf eine P-Familie mit drei Mitgliedern. Durften das P10 und P10 Plus ihre Premiere im Rampenlicht des MWC schon Ende Februar feiern, wurde des P10 lite nun knapp vier Wochen später nachgereicht. Vielleicht nicht... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]