> > > > ALDI Talk: Höheres Datenvolumen und verkürzte Paketlaufzeiten

ALDI Talk: Höheres Datenvolumen und verkürzte Paketlaufzeiten

Veröffentlicht am: von

Aldi Talk wird seine Tarife komplett umstellen und seinen Kunden bis zu 40 % mehr Datenvolumen spendieren. Allerdings gibt es auch einen großen Nachteil: Aldi Talk wird seine Pakete zukünftig für vier Wochen respektive 28 Tage abrechnen. Bisher waren im Abrechnungszeitraum noch 30 Tage enthalten. Mit diesem Schritt verteuern sich die Pakete auch automatisch.

Im Paket 300 werden die Kunden zukünftig statt der 1 GB auf ein Inklusivvolumen von 1,25 GB zugreifen können. Der Preis bleibt mit 7,99 Euro unverändert – gilt jedoch wie bereits erwähnt nur noch für 28 Tage. Die 300 Freieinheiten für wahlweise Telefonieren oder SMS bleiben unverändert enthalten.

Das Paket 600 wird zukünftig von 1,5 GB Datenvolumen auf 2,0 GB aufgestockt. Die 600 Einheiten zum Telefonieren oder für SMS bleiben Tarifbestandteil und der Preis wird für 28 Tage auf 12,99 Euro beziffert.

Im All-Net-Tarif steigt das Datenvolumen von 2 auf 3 GB im Abrechnungszeitraum. Der Preis von 19,99 Euro gilt auch hier für vier Wochen inklusive einer Flatrate für Telefonate und SMS innerhalb Deutschlands.

Nach den vier Wochen verlängert sich das jeweilige Paket um weitere vier Wochen, sofern das Guthaben ausreicht. Kunden können auch weiterhin jederzeit das Paket wechseln oder kündigen. Die Änderung gilt dann immer zum Ende der 28 Tage.

Mit dieser Anpassung schenkt Aldi Talk seinen Kunden zwar mehr Datenvolumen, erhöht jedoch aufgrund der kürzeren Laufzeit auch gleichzeitig die Kosten für die einzelnen Pakete. Ob der Anbieter mit diesem Schritt seine Kunden eher verärgern wird oder diese trotzdem treu bleiben, werden die kommenden Monate zeigen müssen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar171836_1.gif
Registriert seit: 20.03.2012

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 419
Ja wow, bei der 5 Gb flat hat man nur 500 Mb drauf bekommen...
#2
Registriert seit: 10.03.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1251
damit sind sie preislich leider weiter uninteressant geworden...
#3
Registriert seit: 15.09.2009

Leutnant zur See
Beiträge: 1272
Bei denen hat ein Jahr also über 13 Monate.
Bei der Allnetflat finde ich es mit 20€ bzw 21,72€ pro Monat zu teuer.
#4
customavatars/avatar86572_1.gif
Registriert seit: 06.03.2008
KA
Gefreiter
Beiträge: 38
Interessant ... verdammte Gangster.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei nova im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_NOVA_TEASER_KLEIN

Neuer Name, neue Lücke: Mit dem nova bringt Huawei einen Vertreter der oberen Mittelklasse in den Handel, der eine hohe Effizienz, aber auch eine überdurchschnittliche Kamera bieten soll. Gleichzeitig darf nicht zu viel Druck auf die hauseigenen Mitbewerber ausgeübt, ehemalige Flaggschiffe... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei Mate 9 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MATE_9_TEASER_KLEIN

Schneller als das Galaxy S7 edge, eine bessere Kamera als das P9 und dann ist da noch der große Akku: Das Mate 9 soll nichts anderes als das derzeit beste Smartphone sein. Auch, da man sich um die kleinen, zunächst unwichtig erscheinenden Dinge gekümmert haben will. Ob das Gerät wirklich den... [mehr]

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]