> > > > ZTE Nubia Z17 ist das weltweit erste Smartphone mit Quick Charge 4+

ZTE Nubia Z17 ist das weltweit erste Smartphone mit Quick Charge 4+

Veröffentlicht am: von

zte logo

Das ZTE Nubia Z17 ist ein neues Smartphone, das zunächst noch nicht für Deutschland angekündigt wurde. Dennoch lohnt es sich, das Gerät genauer unter die Lupe zu nehmen, denn die technischen Daten fallen überaus beeindruckend aus. So ist das ZTE Nubia Z17 das weltweit erste Smartphone, welches die neue Schnellaufladetechnik Quick Charge 4+, Nachfolger von Quick Charge 4, unterstützt. Allerdings ist das nicht das einzige, was aus dem Rahmen fällt. Außerdem bietet das ZTE Nubia Z17 als eines der ersten Smartphones überhaupt stattliche 8 GB an RAM. Da wird dann selbst manches Notebook neidisch.

Zu den weiteren, technischen Daten zählen ein Bildschirm mit einer Diagonale von 5,5 Zoll und 1.920 x 1.080 Bildpunkten als nativer Auflösung, der Qualcomm Snapdragon 835 als SoC, 128 GB an Speicherplatz, eine Hauptkamera mit 23 + 12 Megapixeln, eine Frontkamera für Selfies mit 16 Megapixeln, ein Akku mit 3.200 mAh sowie Android 7.1.1 als Betriebssystem. Außerdem ist das ZTE Nubia Z17 resistent gegen Wasser, unterstützt Dolby Atmos, bietet einen Infrarot-Blaster und wird in den Farben Blau, Gold, Rot und Schwarz sowie einer Kombination aus Gold und Schwarz zu haben sein.

Dank Quick Charge 4+ soll sich das ZTE Nubia Z17 in nur 25 Minuten auf 50 % aufladen lassen. In China wird das Smartphone in der Version mit 6 GB RAM und 64 GB an Speicherplatz umgerechnet etwa 366 Euro kosten. Wer die Variante mit 8 GB RAM und 128 GB Speicherplatz vorzieht, zahlt umgerechnet ca. 520 Euro. Ob das ZTE Nubia Z17 auch noch andere Märkte außerhalb Chinas beglücken wird, ist aktuell offen.

Social Links

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 15.09.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1330
Fingerprint hinten.
Danke und Tschüss
#2
Registriert seit: 22.10.2011

Stabsgefreiter
Beiträge: 303
Und ich sag hallo Fingerprint hinten , mir persönlich sagt das mehr zu als auf der Front wo er im unteren Bereich ist , hinten kann man schön mit einer Hand greifen gleichzeitig den Zeigefinger auflegen und fertig aber ist alles Geschmacksache
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Huawei P10 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10_LITE

Wer P sagt, muss auch lite sagen: Wie schon im vergangenen Jahr setzt Huawei 2017 auf eine P-Familie mit drei Mitgliedern. Durften das P10 und P10 Plus ihre Premiere im Rampenlicht des MWC schon Ende Februar feiern, wurde des P10 lite nun knapp vier Wochen später nachgereicht. Vielleicht nicht... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]