> > > > Auf 10 folgt U: HTC setzt auf Rahmen mit integrierter Steuerung

Auf 10 folgt U: HTC setzt auf Rahmen mit integrierter Steuerung

Veröffentlicht am: von

Ob die im Januar gestartete Neuausrichtung der Smartphone-Sparte bislang erfolgreich verlaufen ist, behält HTC noch für sich. Fest steht hingegen, dass sich die Taiwaner das Leben derzeit selber schwer machen. Denn schon vor dem Verkaufsstart gab man preis, dass das im Januar angekündigte U Ultra nicht das Flaggschiff des Jahres 2017 sein soll - trotz der unwiderlegbaren Positionierung in der Oberklasse.

Sobald ein neuer Flaggschiff-SoC verfügbar ist, werde man auch ein damit bestücktes Smartphones vorstellen. Das war HTCs offizielle Antwort auf die Frage, warum man mit dem U Ultra nicht gewartet habe, bis Qualcomms Snapdragon 835 verfügbar sei. Und dass eben dieses U Ultra nur eine Art Übergangslösung ist, wurde indirekt nachgeschoben.

Mit dem nahenden Start des Samsung Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus ist auch der Start des Snapdragon 835 verbunden, so sich diese Vermutung im Rahmen der Präsentation bestätigt. Damit wäre der Weg auch für ein neues HTC-Modell der Oberklasse frei. Und tatsächlich soll dies Ende April oder Anfang Mai vorgestellt werden, wie VentureBeat berichtet. Autor Evan Blass, besser bekannt unter seinem Twitter-Name evleaks, bezieht sich dabei auf gut informierte Kreise.

Aber nicht nur den Termin will er so erfahren haben, auch einige wenige Details hat man ihm verraten. So hört das neue Gerät auf den schlichten Namen U und soll ein 5,5 Zoll großes Display mit 2.560 x 1.440 Pixeln erhalten. Die Kamera soll in weiten Teilen der des Google Pixel XL und U Ultra entsprechen, dem Bericht zufolge könnte aber ein neuer Sony-Sensor zum Einsatz kommen.

Spannender dürfte jedoch sein, dass das U die Bedienung aufgreifen wird, die Ende 2016 in Form des Ocean seine Kreise durch das Internet zog. Das verlässt sich in Sachen Bedienung nicht nur auf den Touchscreen oder gesprochene Befehle, sondern auch auf seinen Rahmen. Dieser ist berührungssensitiv und soll diverse Eingaben verstehen. Der Nutzer kann, so die Annahme, verschiedene Gesten zum Starten von Applikationen oder Erteilen anderer Befehle nutzen, selbst die Lautstärke soll auf diesem Wege veränderbar sein. Dahinter soll mit Sense Touch eine neue Version der HTC-eigenen Oberfläche stecken, deren Stärke die Anpassbarkeit an die jeweilige Art der Eingabe zu sein scheint. Als Grundgerüst ist von Android 7.1 die Rede.

Dass das U am Ende aber wie das Ocean aussieht, ist eher unwahrscheinlich. Denn als Teil der neuen Modell-Familie dürfte das Design dem des U Ultra und U Play entsprechen. Das würde wieder den Einsatz von viel Glas und einer optisch interessanten Rückseite bedeuten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar128299_1.gif
Registriert seit: 29.01.2010
CH
Fregattenkapitän
Beiträge: 2997
Und noch ein 5.5" Gerät :(
Nach der 4.3", der 4.7" stirbt jetzt die 5" Generation aus?
#2
Registriert seit: 25.11.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 163
Zitat Nimrais;25433376
Und noch ein 5.5" Gerät :(
Nach der 4.3", der 4.7" stirbt jetzt die 5" Generation aus?


Gibt e das 5.2 Zoll Smartphone dieser Baureihe von HTC...

Unter 5.5 Zoll würde ich nicht mehr gehen wollen viel zu klein Tasten zum tippen und mit den Bezel-less Designs ist die Größe des Geräts ja gleich zu anderen Geräten mit kleineren Displays...
#3
Registriert seit: 09.12.2006
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 5580
Solange man keine iFöns benutzt ist 5,5" optimal, drunter kaufe ich auch nichts mehr
#4
customavatars/avatar188910_1.gif
Registriert seit: 21.02.2013
Brandenburg
Oberbootsmann
Beiträge: 1019
Ein würdiger Nachfolger des m7 wäre dennoch wünschenswert:(
4,7 sind perfekt für mich !!!
#5
Registriert seit: 25.05.2014

Bootsmann
Beiträge: 766
Wenn nicht das U wie das LG G6 oder S8 ein besseres Verhältnis aufweist, wird es für mich ebenso viel zu unhandlich sein. Mehr als mein M7 will ich von der Größe her nicht haben.

Trotzdessen wird es das Smartphone aus meiner Sicht, da dies mal wirklich innovativ ist.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

    Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

  • Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

  • LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

    Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

  • Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

    So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]

  • Samsung Galaxy S9+ im Test (1/3): SoC und Design sind keine Argumente

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9_TEST

    Auf das komplett neue Galaxy S8 folgt das nur leicht aufgefrischte Galaxy S9. Mit neuem SoC und neuer Kamera soll der Erfolg des Vorgängers wiederholt, im besten Fall sogar übertroffen werden. Doch garantiert ist das nicht, wie erste Reaktionen unmittelbar nach der Vorstellung des... [mehr]

  • Honor View 10 im Test: Der Preis verzeiht manche Schwäche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_VIEW_10

    Warten kann sich oftmals lohnen. Das gilt vor allem dann, wenn es dabei um ein Smartphone von Huawei geht. Denn nicht nur, dass die P- und Mate-Modelle dem üblichen Preisverfall ausgesetzt sind, die Schwestermarke Honor bringt in schöner Regelmäßigkeit technisch sehr ähnliche Modelle... [mehr]