> > > > Sony Xperia L1 - Einsteigerklasse mit hochwertigem Design

Sony Xperia L1 - Einsteigerklasse mit hochwertigem Design

Veröffentlicht am: von

sony

Zum MWC konnte Sony nicht nur ein neues 4K-Flaggschiff, sondern auch neue Mittelklassemodelle vorstellen. Was in Barcelona unberücksichtigt blieb, war hingegen die Einsteigerklasse. Doch Sony hat jetzt nachgelegt und das Xperia L1 präsentiert.

Das neue Einsteigermodell fällt laut Sony vor allem durch ein hochwertiges Design auf. Letztlich bleibt sich Sony damit treu und setzt einmal mehr auf ein vergleichsweise kantiges Design. Das Display ist mit einer Diagonale von 5,5 Zoll zwar groß, aber nicht gerade hochauflösend: Sony setzt noch auf eine HD-Auflösung (720p). MediaTeks Quad Core-SoC MT6737T arbeitet mit 1,45 GHz und kann auf 2 GB RAM zugreifen. Der interne eMMC-Speicher ist 16 GB groß. Über microSDXC-Speicherkarten ist ein Speicherausbau um bis zu 256 GB möglich. Um Leistungsressourcen zu schonen, schließt Sonys "Smart Cleaner" im Hintergrund ungenutzte Apps und entfernt zwischengespeicherte Daten.

Die Hauptkamera des Xperia L1 löst mit 13 MP auf und soll mit einem schnellen Autofokus schnappschuss-tauglich sein. Die 5 MP-Frontkamer wurde von Sony hingegen für Selfies optimiert. Das Single-SIM-Smartphone unterstützt LTE Cat 4, Bluetooth 4.2 und NFC. Als Kabelschnittstelle dient USB Typ-C. Das Einsteigergerät ist 151 x 74 x 8,7 mm groß und 180 g schwer. Als Betriebssystem spielt Sony Android 7.0 (Nougat) auf.

Sony will das Xperia L1 in Deutschland ab Juni 2017 in Schwarz und in Weiß verkaufen. Die UVP liegt für beide Farbvarianten bei 199 Euro.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 06.03.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2094
Würde mir ja vollkommen reichen, aber warum nur so groß...
#2
customavatars/avatar151613_1.gif
Registriert seit: 11.03.2011
Leipzig
Flottillenadmiral
Beiträge: 4204
Zitat Sightus;25416698
aber warum nur so groß...


Da es die Zukunft ist :)
#3
Registriert seit: 10.03.2004
Köln
Leutnant zur See
Beiträge: 1150
bei 720p hätte es auch ein 4,5 Zoll Display getan. Bei 5,5 möchte ich FHD.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]