> > > > iPhone 7 und 7 Plus ab sofort in Rot und günstiges 9,7" iPad

iPhone 7 und 7 Plus ab sofort in Rot und günstiges 9,7" iPad

Veröffentlicht am: von

Ohne den üblichen Event schaltete Apple heute Vormittag für einige Stunden den Apple Store ab. Nun ist er wieder online und schnell wird auch klar, warum für die Neuerungen keinerlei Veranstaltung notwenig war.

Das iPhone 7 und iPhone 7 Plus sind ab sofort als (PRODUCT)RED Special Edition verfügbar und Apple fertigt das Smartphone mit Aluminium-Gehäuse nun auch in roter Farbe. Damit möchte Apple das 10-jährige Jubiläum der Partnerschaft zwischen Apple und (Product)RED feiern.

Die (Produkt)RED-Initiative beschreibt Apple wie folgt: "Jeder Kauf hilft dem Global Fund, HIV/AIDS Programme zu unterstützen – für eine Generation ohne AIDS." Die Initiative wurde 2006 gestartet und hat inzwischen 465 Millionen US-Dollar eingesammelt. 130 Millionen davon stammen von Apple, die in Anbetracht ihrer Milliardenumsätze hier aber sicherlich auch gerne etwas mehr beisteuern könnten, auch wenn man als Unternehmen in weiteren Feldern des Unterstützung solcher Programme aktiv ist.

Das iPhone 7 und 7 Plus kann als (Product)RED ab dem 24. März 16:01 Uhr vorbestellt werden. In der Version it 4,7-Zoll-Display soll es ab 869 Euro kosten, die größere 5,5-Zoll-Variante kostet ab 1.009 Euro.

Günstigeres 9,7-Zoll-iPad

Eine Modellaktualisierung hat auch das iPad erhalten. Nun verfügbar ist eine Variante mit 9,7-Zoll-Display, welches über den A9-Chip verfügt und mit 32 GB Speicherkapazität ausgestattet ist.

Die Auflösung des Displays beträgt 2.048 x 1.536 Pixel und ist damit bei einer Pixeldichte von 264 ppi mit der anderer iPads gleicher Größe identisch. Ebenfalls verbaut ist ein Touch ID Sensor für den Unlock des iPads und die Nutzung von Apple Pay – sollte Apple Pay denn auch mal in Deutschland starten. Die Kameras sollen einige Verbesserungen erfahren haben und nun bessere Bilder bei schlechten Lichtverhältnissen machen können. Weitere Informationen zu den technischen Daten hält Apple auf der Produktseite bereit.

"iPad ist das beliebteste Tablet auf der Welt. Die Kunden schätzen das große, 9,7" Display für jede Art von Anwendung; vom Anschauen von Fernsehen und Filmen über das Browsen im Internet bis hin zu FaceTime-Anrufen oder dem Betrachten von Fotos – und ab sofort ist es noch günstiger", sagt Philip Schiller, Apples Senior Vice President Worldwide Marketing . "Neue Kunden und alle, die sich ein Upgrade überlegen, werden das neue iPad mit seinem wunderschönen Retina Display, unserem leistungsstarken A9 Chip und dem Zugriff auf die mehr als 1,3 Millionen speziell für iPad entwickelten Apps für den Einsatz zu Hause, in der Schule und für die Arbeit lieben."

Es wird zwei Modelle geben: Eines mit 32 GB und WLAN und eines mit 32 GB sowie WLAN und Mobilfunkchip. Die Preise belaufen sich auf 399 bzw. 559 Euro. Eine Vorbestellung ist auch hier ab dem 24. März 16:01 Uhr möglich. So wirklich günstiger sind die großen Einsteiger-iPads also nicht geworden, denn sie sind ebenso teuer wie die Modelle des iPad Air 2.

iPhone SE ab sofort auch mit 128 GB

Eine weitere Neuerung ist die Vergrößerung des Speicherplatzes für das iPhone SE. Das kleinste iPhone-Modell ist bislang nur mit 16 und 64 GB verfügbar und kostet in dieser kleinsten Variante ab 479 Euro. Den kleinsten Speicher hat Apple nun auf 32 GB verdoppelt, bei gleichem Preis. Die neue 128-GB-Variante soll nun 589 Euro kosten. Beide Modelle sind derzeit aber noch nicht verfügbar.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (24)

#15
Registriert seit: 10.03.2003

Kapitän zur See
Beiträge: 3128
Zitat Alkonaut89;25415025
Aber wäre es dann nicht schlecht jetzt noch zum Air 2 zu greifen, wenn dieses wahrscheinlich nicht mehr so lange mit Updates versorgt wird wie das neue iPad und der Prozessor zudem älter ist? Wird der Bildschirm denn wesentlich schlechter als beim Air 2 sein? Wie sieht es eigentlich mit Ram aus?

Ich habe mir einfach den falschen Moment ausgesucht ein iPad zu kaufen :shot:


iPad Air 2 16GB WiFi "Refurbished" in allen Farben für 339€
Generalüberholtes iPad Air 2 - Apple (DE)


Ich hab mein Air2 WiFi 64GB im November 16 auch im Refurbished Store gekauft. Das Gerät war nicht von einem Neugerät zu unterscheiden und kostete wie auch aktuell 409,-
Also wenn Ihr jetzt ein iPad kaufen wollt, dann das Air2 über den Refurbished Store.
#16
Registriert seit: 08.07.2007
Rheinland-Pfalz
Flottillenadmiral
Beiträge: 4978
An sich ja ganz Schick, wie bereits erwähnt gefällt die weiße Front nicht aber naja.

Was ich trotzdem nicht verstehe ist, wieso Apple wieder anfängt die Cases zu eloxieren. Beim 5er ist es schon schief gegangen weil bei jedem die Schicht abgeplatzt ist, beim 7er ist es wieder passiert und nun hauen sie noch eins raus.

Sieht zwar schick aus, aber die Schicht hält nicht durch. Betrifft aber nicht nur Apple, sondern das ist einfach immer so wenn eine Oberfläche eloxiert ist...
#17
Registriert seit: 09.12.2006
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 5490
Äußerlich kannst du Refurbished Geräte auch nicht unterscheiden weil Apple alles austauscht bis auf Innenleben
#18
customavatars/avatar162323_1.gif
Registriert seit: 25.09.2011
RLP
Bootsmann
Beiträge: 548
Zitat Plasson;25415594
Ich hab mein Air2 WiFi 64GB im November 16 auch im Refurbished Store gekauft. Das Gerät war nicht von einem Neugerät zu unterscheiden und kostete wie auch aktuell 409,-
Also wenn Ihr jetzt ein iPad kaufen wollt, dann das Air2 über den Refurbished Store.



Es ist traurig das der Preis genau wie vor 2 Jahren ist, man diese 2 Jahre Support des Geräts jedoch verloren hat.
Ich hoffe die generalüberholten Air 2 sind noch am Freitag erhältlich, die ersten Tests vom neuen iPad werde ich noch abwarten.


UPDATE

Ich könnte ein 9,7" iPad Pro 32GB mit LTE für 550€ bekommen
11 Monate Restgarantie, damit hat sich die Sache wohl entscheiden!
#19
Registriert seit: 17.11.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2217
Zitat c137;25414627
Nachdem das Display beim neuen iPad schlechter sein soll als beim Air (2) und dir die Geschwindigkeit des Air 1 reicht, würde ich eher zum Air 2 greifen als zum neuen.
Allerdings erwartet man ja immer noch ein neues Topmodell für dieses Jahr, also ein neues Pro (auch in 9,7").


Soll das Display beim neuen iPad schlechter sein als beim Air 2? Gibt es dazu irgendwo einen Test/Hinweis?
Und die Geschwindigkeit des Air 2 sollte wohl zum Surfen und für ein paar eine Apps, bzw. Spiele reichen. Das Pro habe ich auch nur wegen des Stifts gekauft (und weil ich ein neues 32er-Modell für 530 Euro bekommen habe).
Daher ist für mich nur die Frage, wie viel ich beim Air 2 sparen könnte. Wenn die jetzt irgendwo für 350 Euro angeboten werden, zahle ich wohl doch lieber 50 Euro mehr fürs aktuelle Modell. Mal sehen.
Das neue Pro reizt mich jedenfalls nicht. Die Performance brauche ich nicht und der Preis ist mir zu hoch.
#20
customavatars/avatar188425_1.gif
Registriert seit: 10.02.2013
Z'ha'dum
Fregattenkapitän
Beiträge: 2602
Ja, weil die Laminierung wegfällt: Show Notes: It’s more like an updated iPad Air 1 - The Verge
D.h. zwischen Glas und Display ist wieder eine Luftlücke. Außerdem hat es auch keine Antireflexbeschichtung - beides ist beim Air 2 vorhanden.

Hier übrigens ein Render des roten iPhone mit schwarzer Vorderseite: Benjamin Geskin auf Twitter:
Das sähe SO genial aus... aber Apple macht lieber auf Ketchup-Mayo. Naja, vielleicht gefällts ja Kanadiern (Tipp: deren Flagge ;))

Edit:
Und der Homebutton-Ring ist auch silber. Sonst ja immer in der Farbe der Rückseite... Schade.
#21
Registriert seit: 17.11.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2217
Danke für den Link. Dann muss ich mal sehen, was ich mache. Ich finde das Display beim iPad Air 1 allerdings nicht so schlecht. Als Vergleich habe wie gesagt nur das Pro, nicht das Air 2.
Vielleicht kann ich ja irgendwo ein Air 2 im Angebot ergattern. Mal sehen.
#22
Registriert seit: 27.12.2006
NRW
Leutnant zur See
Beiträge: 1249
Das Display des Air 1 ist deutlich schlechter. Es spiegelt extrem und fühlt sich beim tippen anders an.
Das Pro hat ggü. dem Air 2 nochmal etwas weniger Reflexionen, allerdings ist der unterschied da nicht so stark wie vom Air 1 zum Air 2.
#23
customavatars/avatar6081_1.gif
Registriert seit: 06.06.2003

Bootsmann
Beiträge: 616
Ich bin letztes Jahr vom Air 1 auf das Pro umgestiegen. Meiner Meinung nach war das Display beim Air 1 aber auch schon sehr gut.

Das Air 2 mit 32GB gibt es übrigens gerade bei Amazon, Media Markt und Saturn für 369,- Euro im Angebot.
#24
customavatars/avatar5798_1.gif
Registriert seit: 17.05.2003
Augsburg
Admiral
Beiträge: 11647
Schwarz Rotes Iphone für die, die sich mal einfach 2 Telefone Leisten können Black Display on a RED iPhone 7! (with Touch ID) - YouTube
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]