> > > > Samsungs digitaler Assistent Bixby soll nun doch auf S Voice basieren

Samsungs digitaler Assistent Bixby soll nun doch auf S Voice basieren

Veröffentlicht am: von

Samsung Bixby LogoSamsung hatte im Oktober 2016 das Startup Viv Labs übernommen. Letzteres wurden von den Siri-Erfindern gegründet und hatte sich ebenfalls auf künstliche Intelligenz, Sprachsteuerung bzw. digitale Assistenten spezialisiert. Da lag es natürlich nahe, dass der digitale Assistent des kommenden Samsung Galaxy S8 namens Bixby nun Techniken von Viv Labs als Basis nutzen könnte.

Von dieser Annahme ging man bisher dann auch in den Medien aus. Jetzt tauchen allerdings dem widersprechende Meldungen aus: Laut dem Wall Street Journal werde Bixby stattdessen eine Weiterentwicklung von Samsungs eigenem S Voice sein, das anno dazumal mit dem Samsung Galaxy S3 eingeführt wurde und seitdem auf den Smartphones der Südkoreaer zur Verfügung steht. Bixby soll allerdings eine extrem verbesserte und abgewandelte Form von S Voice sein. Dabei soll der Assistent Nutzerfragen beantworten – es könnte sogar einen eigenen Button für Bixby am S8 geben. Ob Bixby über maschinelles Lernen auch über den jeweiligen User Daten sammelt und sich so mit der Zeit besser auf seine Gewohnheiten und Bedürfnisse einstellt, ist hingegen aktuell offen.

Samsung Galaxy S8 Render

Das Wall Street Journal will zudem wissen, dass das Samsung Galaxy S8 den 3,5-mm-Kopfhöreranschluss beibehält, den Home-Button streicht und den Fingerabdruckscanner an die Rückseite neben die Kamera verlagert – so wie es auch die bisher durchgesickerten Bilder zeigen. Zudem ist übrigens das Logo von Samsungs neuem Assistenten Bixby (siehe Artikelbild) aufgetaucht. Das Bild stammt aus einem Antrag auf die Markenrechte in Europa und dürfte wohl authentisch sein. Samsung enthält sich natürlich zu diesen inoffiziellen Neuigkeiten eines Kommentares.