> > > > Samsung Galaxy Note 7: Bald finale Aufklärung der Misere

Samsung Galaxy Note 7: Bald finale Aufklärung der Misere

Veröffentlicht am: von

samsung 2013Das Samsung Galaxy Note 7 war 2016 so sehr in der medialen Berichterstattung vertreten, wie wohl kaum ein anderes Smartphone. Nach anfänglicher Begeisterung kippte der Tenor der Artikel jedoch, als ein immenses Problem mit den Akkus auftrat. Nachdem selbst vermeintlich fehlerfreie Austauschgeräte noch in Flammen aufgingen, sah Samsung selbst keine andere Möglichkeit mehr, als das Modell komplett einzustampfen und alle Geräte zurückzurufen. Es wurden sogar Updates für bereits verkaufte aber nicht zurückgegebene Note 7 veröffentlicht, welche die maximale Akkuladung stark einschränken bzw. die Smartphones unbrauchbar machen.

Auf der CES 2017 kündigte Samsung auf seiner Pressekonferenz an, dass man immer noch nach den konkreten Ursachen für das Akkuproblem fahnde und in naher Zukunft mitteilen wolle, was nun genau hinter den Zwischenfällen steckte. Nun hat Samsung dann auch bestätigt, dass die Nachforschungen zu einem Ergebnis gekommen sind.

Samsung Galaxy Note 7

Was exakt das Ergebnis ist, will Samsung am 23. Januar 2017 für alle bestätigen. Noch nennt Samsung keine Details. Allerdings ist es gut zu wissen, dass die Südkoreaner nach dem monatelangen Trubel nun die Ursache gefunden haben. Zuvor rätselte der Hersteller selbst noch, was genau zu den explodierenden Akkus der Samsung Galaxy Note 7 geführt hatte. Fluggesellschaften hängten sogar jeweils Schilder aus, dass die Note 7 auf den Flügen verboten seien. Am 23. Januar wird nun jedenfalls Koh Dong-Jin bekannt geben, woran genau das Samsung Galaxy Note 7 gescheitert ist. Mit dieser Transparenz will Samsung vor allem das Vertrauen der Kunden zurückgewinnen. Schließlich hat die komplette Einstellung des Samsung Galaxy Note 7 das Image des Unternehmens durchaus in beispielsweise den USA beschädigt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12427
Bin durchaus gespannt.
#2
customavatars/avatar178919_1.gif
Registriert seit: 26.08.2012
Bayern
Kapitän zur See
Beiträge: 3374
Es wird ja dann vor allem interessant, ob tatsächlich der reale Grund genannt wird, oder ein anderer vorgeschoben. Ich glaube nicht, das Samsung zugeben würde, das z.B. an Teil X Y Cent gespart wurden und das Problem dadurch hervorging.

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
#3
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12427
Denke eher man hat eben einen technischen Fehler gemacht, und nicht einfach nur eingespart.
Das Interessante ist halt ob nur der Akku selbst das Problem ist, oder es auch etwas in der Elektronik on board nicht stimmt. Sonst hätte die Ersatz aktion ja funktionieren müssen...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]