> > > > Apple iPhone SE: Wohl keine neue Generation im März 2017

Apple iPhone SE: Wohl keine neue Generation im März 2017

Veröffentlicht am: von

apple logoApple hatte Anfang 2016 sein neues Mittelklasse-Smartphone iPhone SE veröffentlicht. Es hat sich um einen für Apple ungewöhnlichen Schachzug gehandelt, da der Hersteller aus Cupertino normalerweise nur jedes Jahr zwei High-End-Modelle auf den Markt bringt. Als günstigere Modelle für den Einstieg in die Welt der iPhones halten normalerweise die Geräte aus den vergangenen Jahren her. Im Grunde ist das Apple iPhone SE dabei eine Art Mischung aus den iPhone 5S und 6S.

Das Apple Anfang 2017 eine zweite Generation des iPhone SE veröffentlichen könnte, sei laut dem Analysten Ming-Chi Kuo, welcher für seine Prognosen zu Apple-Produkten bekannt ist, jedoch äußerst unwahrscheinlich. Kuo hat jedenfalls Investoren informiert, dass ein jährlicher Refresh des Apple iPhone SE seitens Apple nicht geplant sein dürfte. Als Begründung nennt Kuo, dass anderweitiges Vorgehen Apples Gewinnmargen zu sehr drücken könnte und man zudem die Aufmerksamkeit des Marktes weiter beim neuen iPhone 7 / iPhone 7 Plus belassen wolle.

apple iphone se

 

Zumindest für das zweite Quartal 2017 schließt Kuo ein neues iPhone SE aus. Ob er damit Recht behält, muss natürlich letzten Endes die Zeit zeigen. Unwahrscheinlich kling es zumindest nicht, dass Apple vielleicht eher alle zwei Jahre ein neues iPhone SE veröffentlichen könnte, um seinen anderen Smartphones nicht die Verkaufszahlen abzugraben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar150456_1.gif
Registriert seit: 18.02.2011
Bad Godesberg
Flottillenadmiral
Beiträge: 5364
Och komm, och nee ._.
#2
customavatars/avatar91482_1.gif
Registriert seit: 14.05.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 5154
War doch klar.
War ja nur altteile für viel Geld verkaufen. Als ob die es interessiert hat ob jemand nen 4" Gerät will
#3
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4914
Apple hat wenig Lust auf viele Bereiche mehr.
AirPort Express seit 4 Jahren veraltet, MacPro nicht mehr aktualisiert, iMac bekommt kein Update, MacBookPro bekam zwar einige Updates aber Pro Features gekürzt trotzdem Namen beibehalten, MBA wird keine Relevanz mehr geschenkt, ATV absichtlich den UHD Support verweigern, iPad Air über 2 Jahre alt, iPhone SE nun auch nicht mehr beachten.

Das muss fehlende Motivation sein. Produktpflege ist wichtig. Das bringt einen zwar nicht in die Nachrichten, aber das macht die nachhaltigen Käufe aus.
#4
Registriert seit: 24.05.2012
Ilmenau
Kapitän zur See
Beiträge: 3427
Ist der Nachfolger vom Air 2 nicht eh das Pro 9.7?
Finde das Apple-Lineup inzwischen ähnlich unübersichtlich wie das von Samsung...
#5
Registriert seit: 17.05.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1719
Naja Samsung ist nochmal eine ganz andere Liga..

Aber Apple könnte die Produktpalette tatsächlich mal wieder etwas simpler machen. Andererseits fahren die mit der bisherigen Strategie doch ziemlich gut (auch wenn Umsatz und Gewinn die letzten 2 Quartale stagnierte bzw. leicht runter ging).
#6
customavatars/avatar60458_1.gif
Registriert seit: 20.03.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1606
Zitat estros;25047485
Apple hat wenig Lust auf viele Bereiche mehr.
AirPort Express seit 4 Jahren veraltet, MacPro nicht mehr aktualisiert, iMac bekommt kein Update, MacBookPro bekam zwar einige Updates aber Pro Features gekürzt trotzdem Namen beibehalten, MBA wird keine Relevanz mehr geschenkt, ATV absichtlich den UHD Support verweigern, iPad Air über 2 Jahre alt, iPhone SE nun auch nicht mehr beachten.

Das muss fehlende Motivation sein. Produktpflege ist wichtig. Das bringt einen zwar nicht in die Nachrichten, aber das macht die nachhaltigen Käufe aus.



Das ist definitiv fehlende Motivation: Viele der genannten Produkte bringen Apple kaum Geld ein. Man ist mittlerweile eben einfach der "iPhone-Konzern" - dieses Gerät generiert den meisten Gewinn, zusammen mit den diversen Software-Diensten, die ihre Verbreitung primär über diese Plattform finden. Das wird zukünftig definitiv zum Problem werden und ist an den Börsen auch der Grund für eine gewisse Skepsis gegenüber Apple, obwohl das Unternehmen immernoch zu den wertvollsten und profitabelsten der Welt gehört. Wenn es um die Zukunft geht, so weckt die Abhängigkeit von einer einzigen Teilsparte aber eben keine Zuversicht.

Was das SE angeht, so denke ich schon, dass früher oder später nochmal ein Update kommen wird (mit der "Altteile für Geld verkaufen"-These stimme ich nur teilweise überein, immerhin legte man das Telefon mit modernem SoC und einigem anderen auf), man hätte es aber wohl nicht "SE" genannt, wenn es Teil der normalen Rotation hätte werden sollen. Ich weiß also nicht so genau, wo hier die Überraschung ist - einen Analysten brauchte man für diese Vorhersage nicht. Gut, Analysten braucht man regelmäßig insgesamt nicht (jedenfalls nicht die, die regelmäßig öffentliche Aussagen tätigen, liegen zu oft daneben, um sie ernst nehmen zu können), die These steht aber trotzdem :D


Letztlich stimme ich aber mit dir überein, estros: Produktpflege ist wichtig. Es hat einen bitteren Beigeschmack, dass Apple hier nicht konsequenter ist. So erhält man den guten Ruf langfristig nicht - der zukünftig noch deutlich wichtiger werden könnte, obwohl er bereits aktuell einen Großteil des nicht gerade geringen Eigenkapitals wert ist.
#7
customavatars/avatar15248_1.gif
Registriert seit: 14.11.2004
Österreich
Admiral
Beiträge: 8269
Zitat estros;25047485
Apple hat wenig Lust auf viele Bereiche mehr.
AirPort Express seit 4 Jahren veraltet, MacPro nicht mehr aktualisiert, iMac bekommt kein Update, MacBookPro bekam zwar einige Updates aber Pro Features gekürzt trotzdem Namen beibehalten, MBA wird keine Relevanz mehr geschenkt, ATV absichtlich den UHD Support verweigern, iPad Air über 2 Jahre alt, iPhone SE nun auch nicht mehr beachten.

Das muss fehlende Motivation sein. Produktpflege ist wichtig. Das bringt einen zwar nicht in die Nachrichten, aber das macht die nachhaltigen Käufe aus.


könnte man jetzt sagen: das Airport Express/Extreme hat alle aktuell noch gängigen Funktionen inne, muss man nicht zwingend updaten... MacPro hat noch ausreichend Leistung für die Sparte, in der er gebraucht wird... btw. war der Pro noch nie das Zugpferd und wurde nur sehr selten mit einem Update versehen... iMac wurde noch nicht aufgerüstet weil es schlicht und ergreifend keine neuen CPU's gibt dafür, MBP kam mMn. zu früh jetzt raus, hätten sie sich noch bis Mitte nächstes Jahr Zeit lassen sollen um die volle CPU Palette von Kaby ausnutzen zu können... MBA ist sowieso dem Tod geweiht wegen dem MB (mMn. der beste Release seit Jobs Tod)... das wird sowieso fusioniert mMn weil es 0 Sinn hat beide Reihen fortzuführen.
ATV war ein sinnloser Release (ich hab das Ding seit Einführung daheim und benutz es nur für Homekit, sonst nichts), stimmt. Da macht das Amazon FireTV seine Sache in jeder Hinsicht besser, vorallem in Verbindung mit Prime Account, und ist dabei viel günstiger.
iPad Air mMn auch überflüssig weil sowieso die normalen immer dünner und leichter werden... wird denke ich sowieso irgendwann nur noch 2 iPadversionen geben... n'großes und ein kleines.
iPhone SE wird sich zeigen... nur weil irgend so ein Japaner oder Chinese ne Meldung rausschmeisst soll das ja noch nichts heissen, auch wenn er früher ab und an richtig geraten hat... ein kleines 7er in der aktuellen Form mit ähnlichen Funktionen würde sich mMn ganz gut verkaufen... die aktuellen Modelle in 3 Größen rauszuhauen würde mMn. sowieso einen geschickten Schachzug darstellen.
Was ich allerdings nicht so recht verstehe ist, wieso nicht schon mal ein neues Display rausgekommen ist... die Konnektivität über 2 TB oder USB-C Anschlüsse wäre mittlerweile schon länger machbar um 60Hz zu fahren in 4/5K... würde wohl einfach zu teuer werden, anders kann ich mir das fehlende Update dazu nicht erklären.

Natürlich bin ich auch der Meinung, dass Modellpflege sehr wichtig ist... aber man muss auch immer abwägen in welchen Zeiträumen das sinnvoll ist... Apple Hardware war immer schon "langlebiger" wie die von den Kontrahenten und muss mMn. nicht alle paar Monate aufgerüstet werden, bzw. verstehe ich Apple in der Hinsicht schon sich etwas mehr Zeit zu lassen... obwohl das in gewissen Sparten natürlich gefühlt kleine Ewigkeiten dauert immer weil man eben anderes von den Mitbewerbern gewohnt ist.
#8
customavatars/avatar122977_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009
(Nord-)Baden
Kapitänleutnant
Beiträge: 1748
@Matschgo:
Apple hat sich aus dem Display-Geschäft zurückgezogen.
Gab auch eine Aussage von einem der Execs dazu.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]