1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Consumer Electronic
  6. >
  7. Handys
  8. >
  9. Intel soll Entwicklung von SoCs für Smartphones eingestellt haben (Update)

Intel soll Entwicklung von SoCs für Smartphones eingestellt haben (Update)

Veröffentlicht am: von

intel3Intel soll die Entwicklung der beiden Smartphone-SoCs Broxton und Sofia eingestellt haben. Laut dem Wirtschaftsmagazin Forbes werde Intel keine neuen Prozessoren mehr für Smartphones in den Handel bringen. Stattdessen soll sich das Unternehmen auf die Entwicklung des kommenden 5G-Standards zur drahtlosen Kommunikation konzentrieren. Intel würde beim Nachfolger von LTE mehr Entwicklungspotential sehen als dies bei den SoCs für Smartphones der Fall ist. Passend dazu gab es schon vor einigen Tagen das Gerücht, dass statt Qualcomm zukünfitg Intel die Modems an Apple liefern könnte. Dabei handelt es sich jedoch um Modems nach dem 4G- respektive LTE-Standard. 

5g connectivity

Die mobilen Prozessoren für Smartphone von Intel wurden auch nur in wenigen Geräten verbaut, weshalb dieser Schritt nicht verwunderlich wäre. Außerdem setzen immer mehr Hersteller wie Apple, Samsung oder auch Huawei auf die eigenen Entwicklungen im Bereich der mobilen Prozessoren und benötigen dementsprechend keine Chips von Intel. Diese Entwicklung habe laut Forbes auch Intel wahrgenommen und sich deshalb entschlossen, komplett diesen Bereich zu verlassen.

In Zukunft dürften also keine neuen SoCs der Atom-x3-Serie zu erwarten sein und auch der Smartphones-Ableger der Apollo-Lake-Baureihe wird wohl nicht veröffentlicht werden. Stattdessen würden nur noch mobile Prozessoren für Ultrabooks und Chromebooks entwickelt. Ob sich Intel gegenüber der Konkurrenz mit seinen 5G-Modems für Smartphones allerdings durchsetzen wird, bleibt abzuwarten. Schließlich ist der Chipriese nicht der einzige Hersteller, der an der 5G-Mobilfunktechnik interessiert ist und die entsprechenden Modems den Smartphone-Herstellern anbieten möchte.

Update: Inzwischen hat Intel den Bericht bestätigt. Die Arbeiten an Sofia und Brxoton wurden bereits eingestellt, abgesehen von 5G-Modems ist das Engagement im Smartphone-Bereich damit zumindest vorerst beendet.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Apple soll mit Reparaturen kein Geld verdienen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPHONE_11_TEASER

    Apple hat in den USA im Zuge einer kartellrechtlichen Untersuchung angegeben, dass man mit den Reparaturen der Geräte keine Einnahmen generieren würde. Fällt mal ein iPhone herunter oder das MacBook funktioniert nicht mehr wie gewohnt, wird es bei einem Reparaturauftrag direkt bei Apple meist... [mehr]

  • OnePlus 8 Pro im Test: Performance, Ausdauer, Kamera und Fazit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_8_PRO_LOGO

    Wir haben schon direkt zum Launch einen ersten Blick auf das neue OnePlus-Flaggschiff geworfen. In einem weiteren Artikel tragen wir jetzt unsere Messungen zu Performance, Akkulaufzeiten und Ladezeiten sowie unsere Eindrücke von der Kameralösung zusammen - und wollen schließlich auch... [mehr]

  • Aldi Talk bringt Jahrespaket mit 12 GB für 60 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDI_TALK

    Bei Aldi Talk konnten Kunden bisher lediglich monatliche Prepaid-Tarife buchen. Doch ab dem 21. November wird ein neues Jahrespaket bis Ende des Jahres zusätzlich angeboten. Mit dem Jahrespaket bekommt der Kunde ein Jahr lang eine All-Net-Flat für Telefonie und SMS. Außerdem steht ein... [mehr]

  • Das neue iPhone SE: Aktuelle Hardware im 4,7-Zoll-Gehäuse ab 479 Euro (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPHONESE

    Apple hat das iPhone SE aktualisiert. Damit einher gehen Änderungen der internen Hardware, aber auch des Formfaktors. Vom beliebten 4-Zoll-Display und damit dem vergleichsweise kleinen Gehäuse müssen Interessenten am neuen iPhone SE sich allerdings verabschieden. Apple nimmt das Gehäuse der... [mehr]

  • Huawei möchte keine Google-Dienste mehr nutzen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI

    Der chinesische Hersteller Huawei scheint auch zukünftig nicht mehr mit den Diensten von Google zu planen. Laut den Kollegen vom Standard aus Österreich, wird Huawei auch nach einer eventuellen Aufhebung der aktuellen Sanktionen durch die USA nicht mehr die Dienste von Google auf seinen... [mehr]

  • Samsung Galaxy Note 10 im Test: Der Stift macht den Unterschied

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_NOTE_10_LOGO

    Das Samsung Galaxy Note 10 soll einen großen Sprung nach vorn machen. Erstmals wird es in zwei Größen, mit einer Triple-Kamera und mit einem frontfüllenden OLED-Display angeboten. Wir testen das kompaktere Standardmodell mit 6,3-Zoll-Display - und wollen dabei auch klären wir... [mehr]