> > > > Erstes Smartphone mit 6 GB RAM: Vivo Xplay 5 Elite

Erstes Smartphone mit 6 GB RAM: Vivo Xplay 5 Elite

Veröffentlicht am: von

vivo logoAktuelle Smartphone-Flaggschiffe von beispielsweise Samsung (Galaxy S7) und LG (G5) bieten bereits 4 GB RAM. Das erscheint dem geneigten Käufer bereits eine ganze Menge zu sein, wenn man bedenkt, dass viele Office-PCs mit der gleichen Menge Arbeitsspeicher auskommen. Nun stößt der Hersteller Vivo aus China mit dem Xplay 5 Elite allerdings in die nächste Sphäre vor: Das Vivo Xplay 5 Elite ist nämlich das erste Smartphone mit protzigen 6 GB RAM. Ob das natürlich nur auf dem Papier oder in der Praxis tatsächlich im Alltag Vorteile beschert, lässt sich hinterfragen. Trotzdem scheint es sich durchaus um ein interessantes Smartphone zu handeln, denn auch die restlichen Spezifikationen lesen sich nicht schlecht. So bietet das Vivo Xplay 5 Elite einen Curved-Bildschirm mit 5,43 Zoll Diagonale, Super-AMOLED-Technik und einer Auflösung von 2.560 x 1440 Bildpunkten. Im Inneren beherbergt das Gerät einen Qualcomm Snapdragon 820, besagte 6 GB RAM und 128 GB Speicherplatz.

vivo xplay 5 elite

 

Zu den weiteren Eckdaten zählen eine Hauptkamera mit 16 Megapixeln (Sony IMX298) und Dual-LED-Blitz, eine Webcam mit 8 Megapixeln plus die Schnittstellen Bluetooth 4.2, Wi-Fi 802.11 ac, 4G LTE, Dual-SIM, GPS und Micro-USB. Einen microSD-Kartenslot hat sich Vivo aufgrund des üppigen, internen Speicherplatzes gespart. Der Akku des Xplay 5 Elite fasst 3.600 mAh. Ein Fingerabdruckscanner rundet die Ausstattung ab. Ab Werk dient für dieses Smartphone Android 6.0 (Marshmallow) mit dem Überzug Funtouch OS 2.6 als Betriebssystem.

Leider ist das Vivo Xplay 5 Elite bisher nur offiziell für China angekündigt. Dort wird es am 8. März 2016 auf den Markt kommen. Als Preisempfehlung hat Vivo umgerechnet ca. 602 Euro festgesetzt. Für Audio-Fans bietet das Smartphone außerdem einen Dual-DAC ES9028 mit drei OPA1612. Vivo spricht in diesem Bezug von Hi-Fi 3.0 Das Gehäuse des Vivo Xplay Elite 5 besteht aus Aluminium.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar43329_1.gif
Registriert seit: 21.07.2006
Mainz-KH
Kapitän zur See
Beiträge: 3806
Tausche 2GB Ram gegen 2 zusätzliche Tage Akkulaufzeit...
#2
customavatars/avatar181028_1.gif
Registriert seit: 18.10.2012

Oberbootsmann
Beiträge: 939
tja das würde wohl so gut wie jeder gerne. Ich kann mir gar nicht vorstellen, was man damit machen soll. Video Bearbeitung oder virtuelle Maschinen auf dem Handy vielleicht :P
#3
Registriert seit: 13.07.2015

Hauptgefreiter
Beiträge: 148
2gb weniger Ram und dafür um 100€ billiger und das ding wär gekauft! Der Akku ist doch ganz ok im Gegensatz zum Rest was so am Markt ist.

Wechselbarer Akku wäre auch ganz fein gewesen. Ich spüre gerade deutlich wie der Akku von meinem LG G3 immer schwächer wird und habe mir schon einen neuen bestellt (Akku-King 6000mAh)
#4
customavatars/avatar34509_1.gif
Registriert seit: 31.01.2006
Jena / Thüringen
Moderator
HWLUXX OC-Team
TeamMUTTI
Beiträge: 12211
Da frage ich mich immer wieder, was dieser Mist soll.
Wenn man sich mal überlegt, was man auf einem Desktop-System mit 4GB RAM machen kann (ich z.B. entwickle ASICs), wozu in aller Welt braucht ein Handy dann 6GB RAM? Soll da etwa die komplette Facebook-Timeline im RAM abgelegt werden? Das ist doch Irrsinn...
#5
customavatars/avatar127328_1.gif
Registriert seit: 17.01.2010
Berlin
Leutnant zur See
Beiträge: 1062
Wenn sich erstmal eine Hardwarekomponente als werbewirksam etabliert hat, gibts eben keine vernünftigen Grenzen mehr. Es ist völlig egal, ob man 6GB RAM braucht oder gar nutzen kann...
#6
customavatars/avatar195245_1.gif
Registriert seit: 10.08.2013

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 441
Zitat loopy83;24381920
Da frage ich mich immer wieder, was dieser Mist soll.
Wenn man sich mal überlegt, was man auf einem Desktop-System mit 4GB RAM machen kann (ich z.B. entwickle ASICs), wozu in aller Welt braucht ein Handy dann 6GB RAM? Soll da etwa die komplette Facebook-Timeline im RAM abgelegt werden? Das ist doch Irrsinn...


Erinnert mich an den Bill Gates-Spruch:
Mehr als 640 Kilobyte Speicher braucht kein Mensch.
Ob er den 1981 so gesagt hat oder nicht... scheiß drauf.
Aber so sieht es doch aus. 1996 war man mit 8MB RAM noch jemand.
#7
Registriert seit: 10.12.2009
Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3968
Auf den Smartphone aber abgesehen von schlecht programmierten Spielen völlig überflüssig.
Wären die SOC schon auf i3 Niveau und man könnte via Dock ein Desktop-OS benutzen, dann wären 6-8GB Ram sinnvoll.
Aber Android schleppt einfach zuviel Müll rum, performant geht anders. Dafür ist es halt mit 82729298 Modellen kompatibel.
#8
customavatars/avatar149396_1.gif
Registriert seit: 29.01.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 854
Zitat loopy83;24381920
Da frage ich mich immer wieder, was dieser Mist soll.
... wozu in aller Welt braucht ein Handy dann 6GB RAM? Das ist doch Irrsinn...


Ich frage mich da eher immer warum man bei Samsung und Co für 8GB bezahlt und hat nur 2-4GB verbaut. Ja DAS ist Irrsinn!
Genauso ist es Irrsinn über ein Produkt zu jammern was mehr bietet als die Konkurrenz und dazu noch günstiger ist.
Von meiner Seite aus immer her mit dem Teil.
#9
Registriert seit: 10.12.2009
Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3968
Mehr an Hardware. Android Phones stehen und fallen mit den nicht vorhanden Software-Updates.
Und nein, der Normaluser spielt kein Custom-Rom auf.

Aber solange weiterhin die Smartphone in den Verträgen stark subventioniert werden, hat kein Händler/Hersteller ein Interesse daran, dass die Smartphones überhaupt irgendwelche Updates bekommen.
#10
customavatars/avatar195245_1.gif
Registriert seit: 10.08.2013

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 441
Zum Glück gibts Cyanogenmod.
Mein Moto G 2 kriegt mindestens einmal monatlich eine neue Version.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]