> > > > VR, Kameragriff, besserer Sound, Drohne: LG will das G5 zum Allrounder machen

VR, Kameragriff, besserer Sound, Drohne: LG will das G5 zum Allrounder machen

Veröffentlicht am: von

lg 2015Nachdem Samsung schon Opfer diverser Vorveröffentlichungen wurde und das Galaxy S7 damit vermutlich keine Überraschung mehr darstellen dürfte, blieb LG in den vergangenen Tagen von derartigen Aktionen verschont. Das hat sich inzwischen aber geändert. Denn verschiedene Quellen berichten nun teilweise im Detail, welche Besonderheiten das G5 abseits des vom Hersteller selbst angepriesenen Always-On-Displays bieten soll.

Eine zentrale Rolle soll der sogenannte Magic Port spielen. Der an der Unterseite des Smartphones platzierte Anschluss, bei dem es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um einen USB-Anschluss mit Typ-C-Stecker handeln dürfte, soll das G5 in einen echten Allrounder verwandeln, auch wenn das Unternehmen selbst zunächst vermutlich nur zwei Erweiterungen vorstellen wird. Dabei soll es sich um LG Cam Plus und LG Hi-Fi Plus handeln.

Bei LG Cam Plus handelt es sich den Angaben zufolge um eine Mischung aus Zusatzakku und Kameragriff. Der integrierte Energiespeicher soll eine Kapazität von 1.100 mAh bieten und damit die Laufzeit des Smartphones nicht nur beim Fotografieren verbessern. Vor allem die Aufnahmen von Fotos und Videos sollen hingegen die Zusatztasten erleichtern. Auf einem unscharfen Foto des Moduls sind zumindest drei Tasten sowie ein Drehregler erkennbar, bei einer dürfte es sich um einen physischen Auslöser handeln. Der Regler könnte vor allem im manuellen Modus ein schnelleres Auswählen der gewünschten Parameter ermöglichen.

LG Cam Plus soll in erster Linie beim Fotografieren helfen
LG Cam Plus soll in erster Linie beim Fotografieren helfen

Einen besseren Klang will LG hingegen mit LG Hi-Fi Plus gewährleisten. Ein Bild des Moduls gibt es bislang nicht und auch die Informationen sind eher vage. Unter anderem heißt es, dass der DAC in Zusammenarbeit mit Bang & Olufsen entwickelt worden sei.

Vermutlich ohne zusätzliches Modul dürfte das weitere erwartete Zubehör auskommen. Am interessantesten dürfte dabei das Zusammenspiel zwischen LG 360 Cam und LG 360 VR sein. Bei ersterem handelt es sich um eine 360-Grad-Kamera, die Material für VR-Systeme wie das LG 360 VR aufzeichnen kann. Zu diesem heißt es, dass es leichter als die Konkurrenz ausfallen und unter anderem nahtlos mit YouTube zusammenarbeiten soll. Etwas weniger spektakulär fällt die Drohne aus, die LG ebenfalls vorstellen soll. Das Rolling Bot genannte Gerät kann sich der Bezeichnung folgend lediglich rollend fortbewegen und eine Mischung aus Spielzeug und Smart-Home-Steuerung sein. Sie dürfte zwar als eigenständiges Produkt auf den Markt kommen, soll aber auch als offizielles Zubehör zum G5 angeboten werden.

Zu Preisen, Verfügbarkeit und weiteren Kooperationen gibt es noch keinerlei weitere Angaben. Anders sieht es beim SoC des G5 aus. Denn in der vergangenen Nacht bestätigte Qualcomm, dass der neue Snapdragon 820 zum Einsatz kommen wird.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]