> > > > Windows 10 Mobile: Microsoft spricht von unzureichender Qualität

Windows 10 Mobile: Microsoft spricht von unzureichender Qualität

Veröffentlicht am: von

Microsoft2012So weit auseinander wie zuletzt gingen die Meinungen zu einem Microsoft-Produkt selten. Denn wenige Wochen nach dem offiziellen Start von Windows 10 Mobile und den beiden ersten damit ausgestatteten Smartphones, dem Lumia 950 und Lumia 950 XL, schwanken die Noten zwischen ausreichend und gut. Dass das Unternehmen selbst auch eine Bewertung vorgenommen hat, verwundert zunächst nicht. Überraschenderweise äußert man sich jedoch sehr kritisch.

In einem Interview für Windows Weekly mit den bekannten Journalisten und Microsoft-Kennern Leo Laporte, Mary Jo Foley und Paul Thurrott erklärte der Marketing-Chef des Konzerns, Chris Capossela, dass die neue Plattform nicht gut genug sei, um Nutzer anderer Systeme zum Wechsel zu verleiten. Bis zu diesem Punkt müsse man noch einiges verändern, so die sehr offene Antwort. Gleichzeitig machte Capossela aber auch klar, dass es nicht unmöglich sei, wie die jüngere Vergangenheit zeige. Denn auch die ersten Surface-Modelle hätten nur wenig Begeisterung hervorgerufen, inzwischen hätte man jedoch aus den Fehlern gelernt und die Verbraucher von den Stärken überzeugt.

Bis dies auch bei den eigenen Smartphones der Fall sei, würde es aber noch dauern: „Wir brauchen Zeit, um das zu bauen.

Dass so mancher Kollege daraus das fast schon legendäre Surface Phone ableitet, verwundert nicht. Einen eindeutigen Hinweis auf ein solches Gerät gibt es aber nach wie vor nicht. Zwar ist immer wieder die Rede davon, dass die Continuum-Funktion im Zusammenspiel mit einem x86-SoC ein enormer Vorteil für Windows 10 Mobile wäre, Microsoft selbst hat sich dahingehend aber nie geäußert oder in diese Richtung gehende Anspielungen gemacht.

Im Gegenteil: Was Capossela im weiteren Verlauf des Interviews verrät, deutet eher auf eine in absehbarer Zeit erfolgende Fertigstellung von Project Astoria hin. Dann wären App-Entwickler in der Lage, ihre Programme mit sehr geringem Aufwand auch für Windows 10 Mobile bereitzustellen. Die wohl größte Schwäche der Plattform wäre dann verschwunden, die auch der Marketing-Experte klar anspricht. „Es gibt zehn bis 15 Apps, die du einfach auf dem Smartphone haben musst“, so Capossela, der in diesem Zusammenhang unter anderem Snapchat und Instagram nennt.

Vor diesem Hintergrund wäre die sehr einfache Portierung von Android-Apps die wahrscheinlichere Wahl als der Einbau eines x86-SoCs, der am eigentlichen Problem nichts ändert. Zwar würde Continuum davon profitieren, die Zahl der Smartphone-tauglichen Applikationen bliebe hingegen die gleiche.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitän zur See
Beiträge: 3414
Zitat Artikel
dass die neue Plattform nicht gut genug sei, um Nutzer anderer Systeme zum Wechsel zu verleiten

Ich als langjähriger WP Nutzer bin nicht mal annähernd zufrieden mit Win10M, da ist selbst Win8.1M noch besser.
Zitat Artikel
inzwischen hätte man jedoch aus den Fehlern gelernt und die Verbraucher von den Stärken überzeugt

Und deshalb macht man neue Fehler, also dass man das BS viel zu früh auf die Kundschaft los lies.
#3
customavatars/avatar188425_1.gif
Registriert seit: 10.02.2013
Z'ha'dum
Fregattenkapitän
Beiträge: 2626
Zitat
eine in absehbarer Zeit erfolgende Fertigstellung von Project Astoria hin. Dann wären App-Entwickler in der Lage, ihre Programme mit sehr geringem Aufwand auch für Windows 10 Mobile bereitzustellen.

Nein. Die wichtigen Apps sind alle auch auf iOS, und per Islandwood sind sie leicht zu portieren und laufen dann nativ.
Kein Grund für eine Android-Emulation mit schlechter Performance und ohne Play-Services und ohne Google-APIs. Zumal Islandwood personell weitaus weniger Aufwand braucht als Astoria.
#4
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1468
Naja, ich hatte ein 950XL und habe es gestern wider zurück geschickt.
Das OS ist noch ziemlich beta und nicht bedienbar. Es stürzt zu oft ab, hat Probleme mit der Speicherauslastung und macht einmal am Tag ein Softreset.
Nach dem Softreset funktionieren dann andere Sachen nicht mehr.
Wenn ich 700€ bezahle, dann sollte es schon funktionieren.
Das 1520 mit 8.1 Lief bombenmäßig und deshalb wollte ich das neue haben. Naja wird jetzt ein Nexus 6P und warte ab was MS macht.
#5
Registriert seit: 17.01.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1742
ich kann jetzt nur vom 730DS sprechen, Aufgrund der wiedersprüchlichen Meinungen wollte ich mir selbst ein Bild machen.

Hier und da hakt es ein bisschen, und es kommt mal vor, dass eine App neu gestartet werden muss. Im Großen und Ganzen war ich dann aber doch überrascht wie gut alles schon funktioniert. Probleme wie Softreset hatte ich eigentlich keine... alles in allem für eine Beta ordentlich, nicht komplett aber ordentlich, und viele nützliche verbesserungen.
#6
customavatars/avatar156888_1.gif
Registriert seit: 11.06.2011

Obergefreiter
Beiträge: 87
Ok, ich muss mir jetzt wohl Snapchat und Instagram runter laden, da MS weiß, was Kunden wollen. :D
#7
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
3 Builds ( u.a. die neuste Build ) von WP10M auf dem 1520 getestet - nichts für nen Daily Driver.

Instabil wie sau, kleine Dinge wieder der Wecker sind absolut der Horror, wenn man mehr als 2-3 gleichzeitig aktive Weckzeiten angewiesen ist.

Apps schmieren recht regelmäßig ab.
Teilweise schmiert das Telefon ganz ab, wenn man bestimmte Wege in den Einstellungen nutzt.
Akkulaufzeit deutlich hinter WP 8.1.! ( 3-4 Tage mit WP 8.1. vs. gerade so 2 Tage mit WP10M ).

Einfach zu viele Baustellen und viel zu früh das 950er / XL gebracht mit dem Mist.
#8
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2818
Also für ne Beta läuft es ziemlich gut. Aber wer bei MS entschieden hat das ganze als fertiges OS auf neuen Handies ausliefern zu lassen, der muss nicht ganz bei Trost sein...
#9
customavatars/avatar47545_1.gif
Registriert seit: 19.09.2006
Hamburg
ʇuɐuʇnǝluäʇıdɐʞ
Beiträge: 2208
OMG... Wenn man das hier liest kann man ja nur froh sein, wenn der WP10-Kelch an einem vorbeigegangen ist.
Und gut, dass WP8.1 auf dem Lumia 620 mittlerweile perfekt läuft.^^
#10
customavatars/avatar33802_1.gif
Registriert seit: 21.01.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2900
Fehlt ja nur noch die Erkenntniss, dass dem PC-Windows seit Vista bis inkl. 10 auch die Qualität völlig abhanden gekommen ist.
#11
customavatars/avatar173724_1.gif
Registriert seit: 28.04.2012

Obergefreiter
Beiträge: 129
Ich nutze nur relativ wenige Apps regelmäßig.
Ich hatte aber mit den 10er-Betas auf dem 730 bisher keine Probleme. Einmal musste ich es neu starten weil es plötztlich keine wlans mehr fand.
Kann mich nicht erinnern das es oder apps mal abgeschmiert wären.
Im Gegenteil. Bei meinem Z1 kommt es öfters mal vor, dass ich ganz schön warten muss bis die oberfläche seine icons wieder zeigt, endlich reagiert und die gewünschte app startet. Selbst zurücksetzen und alls neu einrichten brachte nur wenig Besserung.
Nach einem "update" hängte sich die Kamera-App mal regelmäßig auf und war nicht mehr zu gebrauchen.

Kurz: Das 730 ist - bei mir zumindest - im Alltag oft flotter zu gebrauchen als das Z1. Nur gibt es tatsächlich 2 Apps die ich brauche, die bis jetzt aber auf WP nicht erhältlich sind.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

Kostenvergleich: Das neue iPhone 8 und iPhone 8 Plus bei den Providern

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_7_PLUS

Während das Apple iPhone X noch bis November auf sich warten lässt, lassen sich das Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus seit heute vorbestellen, bevor sie ab dem 22. September ausgeliefert werden. Die neue iPhone-Generation ist nicht nur direkt bei Apple erhältlich, sondern natürlich auch wieder... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]