> > > > IFA 2015: Neue Tarife von der Deutschen Telekom

IFA 2015: Neue Tarife von der Deutschen Telekom

Veröffentlicht am: von

telekom2Nachdem gestern Vodafone seine neuen Smartphone-Tarife vorstellte, zog heute zum Auftakt der Internationalen Funkausstellung auch die Deutsche Telekom nach. Erste Anzeichen einer Überarbeitung der MagentaMobil-Tarife gab es bereits zu Beginn des Monats als man Bestandskunden teilweise mehr Datenvolumen und höhere Surfgeschwindigkeiten zur Verfügung stellte.

Tatsächlich gibt es in den Tarifen MagentaMobil S, M und L deutlich mehr Volumen. Im kleinsten S-Tarif erhalten Kunden nun ein Inklusiv-Volumen von 500 MB und surfen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 150 Mbit/s im LTE-Netz. Im mittleren Tarif gibt es jetzt 2 GB Datenvolumen, im MagentaMobil L sogar 4 GB. Im letzteren Tarif schaltet die Telekom je nach Verfügbarkeit noch höhere Übertragungsraten von bis zu 300 Mbit/s frei. In allen drei Tarifen enthalten ist wie gehabt eine Telefon- und SMS-Flatrate in alle Netze. Pro Monat werden ohne Rabatte 29,95, 39,95 und 49,95 Euro verlangt. Im MagentaMobil-L-Plus-Tarif für monatlich 79,95 Euro gibt es hingegen 10 GB Datenvolumen und zahlreiche weitere Inklusiv-Leistungen wie eine Hotspot-Flat, Multi-SIM oder eine kostenfreie Nutzung der Inland-Optionen für das EU-Ausland. Wer ein Smartphone mitbestellt, bezahlt je nach Gerät 10 oder 20 Euro im Monat mehr.

Junge-Leute bezahlen in den Friends-Tarifen zwar die gleichen Preise, bekommen dafür aber das doppelte Datenvolumen gutgeschrieben. Ärgerlich: Die Musikstreaming-Option mit Spotify als Friends-Vorteil wird leider nicht mehr angeboten. Wer das nutzen möchte, muss wie alle anderen monatlich rund 10 Euro mehr bezahlen.

ifa15 telekom tarife k
Die neuen MagentaMobil-Tarife der Telekom

Auch bei den teuren Premium-Tarifen, bei denen alle 12 Monate ein neues Endgerät bestellt werden darf, hat sich die Surfgeschwindigkeit und das Datenvolumen erhöht. Die Tarife kosten zwischen etwa 80 und 150 Euro im Monat. Gleiches gilt für die Datentarife Data Comfort. Hier gibt es nun zwischen 1 und 5 GB bei Geschwindigkeiten von 150 bis 300 Mbit/s. Die monatlichen Kosten bleiben auf bisherigem Niveau. MagentaEINS-Kunden erhalten ebenfalls die maximal verfügbare LTE-Geschwindigkeit ohne monatlichen Aufpreis.

SpeedOn 31 Tage gültig

Über SpeedOn nachgebuchtes Datenvolumen ist nun in den MagentaMobil- und Data-Comfort-Tarifen 31 Tage lang gültig. Bucht man dieses kurz vor Monatsende hinzu und verbraucht dieses bis zur nächsten Abrechnungsperiode nicht, kann dieses innerhalb der nächsten 31 Tage weiterhin genutzt werden. Zunächst wird das SpeedOn-Guthaben aufgebraucht und erst dann das neue im Monats-Kontingent enthaltene Volumen. Damit versucht die Telekom SpeedOn attraktiver zu machen. Trotzdem gibt es je nach Tarif lediglich 200 bis 500 MB in den MagentaMobil- und CompletePremium-Tarifen dazu. In den Datentarifen fällt das SpeedOn-Volumen etwas großzügiger aus.

Günstiger Tarif für Kinder

Mit dem MagentaMobil Start und Family Card Start will die Deutsche Telekom vor allem Familien und Eltern ansprechen. MagentaMobil Start kostet 2,95 Euro monatlich und erlaubt im Grundtarif die Datennutzung, die wahlweise zum Tagesnutzungspreis von 99 Cent für 25 MB, oder zum Monatspreis für 2 und 7 Euro freigeschaltet werden kann. Dann gibt es monatlich 100 oder 500 MB Datenvolumen bis zur Drosselung. Abgerechnet wird wahlweise über ein Prepaid-Guthabenkonto oder über den bestehenden Mobilfunkvertrag der Eltern. Netzinterne Gespräche sowie SMS bleiben entgeltfrei, in alle anderen Netze werden pro Einheit 9 Cent fällig. Zudem kann eine Zielrufnummer bestimmt werden, die ebenfalls kostenfrei angerufen werden kann. Für MagentaEINS-Kunden ist die Family Card Start inklusive.

Social Links

Kommentare (18)

#9
customavatars/avatar37924_1.gif
Registriert seit: 02.04.2006
~Bielefeld
Admiral
Beiträge: 9689
Mit o2 Netz kann ich mich nicht so recht anfreunden. D1 hab ich auch zwei mal probiert in letzter Zeit /auch LTE) - damit war ich noch unzufriedener. Hab derzeit das D2 Netz..eigentlich gut, nur gibt es da ne Stelle wo ich nichtmal richtiges GSM hab im Gebäude. Allerdings hab ich auch kein LTE bei otelo - beim nächsten Vertrag / Prepaid ist LTE Pflicht!


Der Magenta M kostet bei den Resellern aber 50 Euro. Für 40 / Monat + fast kostenloses Tophandy ist kein schlechter Preis.
#10
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3672
Immer dieses Geröll hier nervt.
Entweder Karten auf den Tisch Oder einfach mal die ..
. .
#11
Registriert seit: 09.12.2006
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 5347
Zitat Ra1St;23833207
Keine Namen, ich werde nicht bezahlt um für irgendwen Werbung zu machen.

Nur soviel: ich habe eine Allnet-Flat+Festnetz-Flat+SMS-Flat+5GB LTE für 19€/Monat.

Das ist ein realitischer Wert für einen Mobilfunkvertrag.


Was hat das mit Werbung zutun? Kannst ja wohl schreiben wer der Anbieter ist :hmm:

Schließlich machst du mit deinem Avatar auch Werbung oder wirst du etwa dafür bezahlt?

Entweder hast du eine Sonderkondition erhalten oder ... naja lassen wir es mal
#12
customavatars/avatar37924_1.gif
Registriert seit: 02.04.2006
~Bielefeld
Admiral
Beiträge: 9689
Zum Ende eines Quartals gibts immer besonders gute Angebote bei den Shops / Resellern, falls das noch nicht bekannt ist. Die müssen / wollen bestimmte Zahlen schaffen.
#13
Registriert seit: 12.01.2012
Bayern
Bootsmann
Beiträge: 677
naja wie oben schon erwänt, teils bekommt man halt nen 700€ smartphone dazu -> 24 monate 30€ im monat quasi für 0% finanziert.

hab mir letztes jahr den L geholt, +"700€" handy und da wir nen ip basierten vdsl anschluss von der telekom haben zahl ich jetzt 10€ weniger + wir können vom festnetz in alle deutschen handynetze soviel telefonieren wir wir wollen -> dadurch bin ich quasi bei 5 bzw 10€ im monat....
#14
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3672
Her Doch auf mit anderen Netzen zu vergleichen.
#15
customavatars/avatar50569_1.gif
Registriert seit: 31.10.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 981
Handyverträge sollte man über mydealz abschließen, bzw deren Angebote wahrnehmen...
Sparhandy etc. , wer dies nicht macht, zahlt einfach zuviel.
#16
Registriert seit: 06.05.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 171
Zitat ssj3rd;23835193

Sparhandy etc. , wer dies nicht macht, zahlt einfach zuviel.

Ich zahle lieber mehr als mir deren Support noch einmal anzutun. :) Abgesehen davon bekommt man Verträge im Telekomnetz auch bei Resellern selten deutlich günstiger.
#17
customavatars/avatar50569_1.gif
Registriert seit: 31.10.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 981
Zitat f2;23835220
Ich zahle lieber mehr als mir deren Support noch einmal anzutun. :) Abgesehen davon bekommt man Verträge im Telekomnetz auch bei Resellern selten deutlich günstiger.


Falsch
#18
customavatars/avatar64442_1.gif
Registriert seit: 22.05.2007
Asgard und Berlin
Der Dahar-Meister!
Beiträge: 2075
Ich bleibe bei der Telekom. Und freue mich das ich jetzt 4 GB und LTE Max fürs selbe Geld mit Handyvertrag bekomme. Und bei Support wählt man keine 0190 Nummer.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei nova im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_NOVA_TEASER_KLEIN

Neuer Name, neue Lücke: Mit dem nova bringt Huawei einen Vertreter der oberen Mittelklasse in den Handel, der eine hohe Effizienz, aber auch eine überdurchschnittliche Kamera bieten soll. Gleichzeitig darf nicht zu viel Druck auf die hauseigenen Mitbewerber ausgeübt, ehemalige Flaggschiffe... [mehr]

Huawei Mate 9 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MATE_9_TEASER_KLEIN

Schneller als das Galaxy S7 edge, eine bessere Kamera als das P9 und dann ist da noch der große Akku: Das Mate 9 soll nichts anderes als das derzeit beste Smartphone sein. Auch, da man sich um die kleinen, zunächst unwichtig erscheinenden Dinge gekümmert haben will. Ob das Gerät wirklich den... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]